Fanpost: Hater-Video war Comedy-Gold

Der BiBi-Fan­blog hat einen offe­nen Brief von „Check­er” für Bian­ca Döhring erhal­ten. Hast auch du Post für BiBi? Schreibe an [email protected]


Bian­ca geht wieder steil. Erst postet sie ein Nack­t­bild von sich in der Wanne…und zwar nicht vom oberen Teil ihre Körpers…nein, vom unteren. Wohl eine Bewer­bung für den Play­boy, wenn es oben schon nicht langt, dann vielle­icht unten. Dann ver­ab­schiedet sie sich mit Sushi in den Feier­abend, nur um 5 Stun­den später 2 Videos an jene Hater hier abzuset­zen, die sie ja so gar nicht inter­essieren. Jet­zt wis­sen wir also, was sie unter einem schö­nen Son­ntag ver­ste­ht: Per­ma­nentes Hater-Stalking.

1. Aus­sage: “Ich wusste bish­er nicht, dass es Hater gibt.” – Jo, Bibi wird noch nii­i­i­i­ie jeman­den getrof­fen haben, der SIE nicht mag. Glaube ich sofort.

2. Aus­sage: “Ich habe mir den Dutt nur für meine Hater zugelegt.” – Also bes­tim­men die Hater jet­zt schon über ihre Frisur? Cool…

3. Aus­sage: “Ich schreibe mir noch schnell ein paar Kom­mentare aus dem Blog raus, bevor er wegen mir gelöscht wird.” – Man­gel­ndes Kurzzeitgedächt­nis? Sind die Kom­mentare so wichtig, dass man sie sog­ar auf­schreiben muss? Rauss­chreiben ist so 20. Jahrhun­dert. Screen­shots Bibi…SCREENSHOTS!

4. Aus­sage: “Ich zeig euch mal, was die Leute für eine Mei­n­ung von mir haben obwohl sie lediglich meinen Namen ken­nen.” – Wenn sie nur den Namen ken­nen wür­den, hät­ten sie keine Mei­n­ung. Bian­ca Döhring ist als Name dann doch recht unspan­nend. Viele wären vielle­icht ganz froh, wenn sie nur den Namen ken­nen würden.

5. Aus­sage: “Die Hater benutzen Fake-Namen und haben keine Bilder in ihrem Pro­fil.” – Stimmt, nicht jed­er giert so nach Aufmerk­samkeit. Ist natür­lich aus Bibis Sicht schw­er zu verstehen.

6. Aus­sage: “Sie haben keine Eier in der Hose.” – Diskri­m­inierung gegenüber Frauen. Die haben NIE Eier in der Hose….und kön­nen trotz­dem was (auch Haten). 😉

7. Aus­sage “Lernt richtig deutsch.” – Rechtschreib­bash­ing? Das ist schon ziem­lich kindisch.

8. Aus­sage: “Meine Medika­mente wirken wun­der­bar. Es sind die Medika­mente des Erfol­gs.” – Jo, also der war richtig gut. Wer da nicht heftig lachen musste, hat keinen Humor. Vor allem bei “Rück­grat (sic!) und Natür­lichkeit” haut es einen unter den Tisch.

9. Aus­sage: “Ich kriege ohne Gerd mein Leben nicht in den Griff.” – Stoppt die Druckerpressen!

10. Aus­sage: “Wer nicht ins Red Rub­ber Duck zu mein­er Auto­gramm­stunde nach Mal­lor­ca geflo­gen ist, hat offen­bar kein Geld.” – ‑Oder ein­fach keine Lust? Wäre ja auch möglich. Ich meine nur so…

11. Aus­sage: “BB ist 5 Monate her und die Leute kom­men immer­noch mit Nuss­pli.” – Stimmt. Sie macht ja auch immer­noch mit BB für sich Wer­bung. Vielle­icht wün­schte sie sich heute, sie hätte im BB-Haus in den let­zten 2 Wochen wenig­stens einen Funken Wil­lensstärke gezeigt. Aber es gibt halt keine 2. Chance….dumm gelaufen.

12. Aus­sage: “Mein ver­schobenes Welt­bild bringt mich lei­der sehr weit nach vorne.” – Hat sich da ein “lei­der” in den Satz verir­rt? Bibi nimmt sich die alte ESC-Weisheit zum Vor­bild: “Stehst du ganz unten, dreh die Tabelle ein­fach um…schon biste ganz weit vorne.”

13. Aus­sage: “XY hat ver­mutet, ich säße im Roll­stuhl. Ich weiß nicht, ob es ange­bracht ist, sich über Leute lustig zu machen, die im Roll­stuhl sitzen.” – Nö, ist es nicht. Die Ver­mu­tung ist aber keine Belei­di­gung gegenüber Roll­stuhlfahrern. Wenn man sowas allerd­ings abli­est, der Per­son das vor­wirft (und behauptet, er hätte nicht viel Grips) und dabei einen osteu­ropäis­chen Akzent benutzt, dann ist das ziem­lich belei­di­gend gegenüber aus­ländis­chen Mit­bürg­ern. Die sind näm­lich nicht dumm, wie hier sug­geriert. Das gle­iche gilt übri­gens für Legas­theniker, die ja schon unter 7. belei­digt wur­den (und später noch 2 Mal). Glashaus…ganz bitter.

14. Aus­sage: “Gehirn hat nicht jed­er und manch­mal schrumpft die Gehirn­masse auch.” – DOCH! Jed­er hat ein Gehirn. Und was soll da schrumpfen, wenn man keins hat? Das müsste sie nochmal scharf durchdenken…

15. Aus­sage: “Herr XZ sagt ich würde mich sel­ber abschaf­fen. Wie geht das, sich selb­ster abschaf­fen? Habe ich so irgend­wie noch nicht mit­bekom­men.” – Nach der Num­mer mit dem Gehirn wun­dert es mich nicht, dass sie so einiges nicht mitbekommt. 😉

16. Aus­sage: “Das hier wird eine Hater-Serie.” – Ver­sprechen? Dro­hung? Isch freu misch! =)

17. “Ich glaube wir haben weit­er­hin noch eine Menge zu Lachen, denn je erfol­gre­ich­er wir wer­den…” – Also haben alle viel zu Lachen? Klas­sis­che Win/Win-Sit­u­a­tion. Wieso will sie nochmal kla­gen? Da wird ihr Anwalt ger­ade im Dreieck sprin­gen. War das eigentlich ein royales “Wir”?

18. Aus­sage: “Denn bis heute ist es ja gar nicht ergrün­det, warum es diese Hater gibt.” – Also ich habe gehört, dazu soll es die eine oder andere wis­senschaftliche Abhand­lung geben. Da hat Bian­ca wohl nicht son­der­lich lange recher­chiert. Den ein oder anderen Grund find­et man sich­er auch in dem Video…und diesem Text.

Habe ich was vergessen? Ver­mut­lich. Da war ein­fach zuviel unfrei­williges Com­e­dy-Gold dabei.

Mfg. Check­er

P.S.: Ja, ich habe diesen Text nur geschrieben, um in ihrem näch­sten Hater-Video zu erscheinen.
P.P.S.: Nuss­pli, Nusspli…und…ehm…Nusspli!

guest
1 Kommentar
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Nussplirezept
Nussplirezept
17. Mai 2016 07:53

Damke für die Mühe, in die inhaltliche Auseinan­der­set­zung einzusteigen. Sach­liche Nach­fra­gen und Kri­tik perlen aber lei­der an der Adres­satin ab 🙁