BiBi schaut die Cholesterin-Lüge in 3sat – und lügt dann selbst

Cholesterin
Auch Eier erhöhen den Cholesterin - BiBi warnt vom Balkon

Viele Fans sehen mit Sorge die Berichter­stat­tung von BiBi auf ihrem Nachricht­en­balkon. Seit drei Tagen filmt sich Bian­ca Döhring dort und erzählt immer wieder: „Ich will ja nicht arro­gant wirken, aber…” – und dann zählt sie auf. Sie habe ange­blich den Trend Yoga auf dem Surf­brett ent­deckt, bei ihr läuft es so toll und nun hat sie das mit den Cho­les­ter­in­werten schon vorher gewusst. Denn gestern schaute Bian­ca Fernse­hen. Auf 3sat lief die Sendung „Die Cho­les­terin Lüge”. BiBi ging auf den Balkon und erzählte, was sie im Fernse­her so hörte. Mit ihren Worten, auf ihre Art. Und wieder wollte sie dabei nicht über­he­blich und arro­gant wirken, aber BiBi fühlt sich bestätigt in ihrem „Ab heute Gesund­konzept”. Dann erzählt sie noch von ihrer Bräu­nungs­dusche. Sie wirk­te ver­wirrt, wie eine Frau, die selb­st drin­gend Hil­fe benötigt.

BiBi hat's schon immer gewusst mit diesem L Carnitin

Bian­ca wirkt wie nicht mehr klar bei Ver­stand. Sie postet während der 3sat-Sendung etwas von L Car­nitin. BiBi verkaufe keine Nahrungsergänzungsmit­tel mit L Car­nitin, welche ange­blich das Herz­in­fark­trisiko erhöhen sollen. Aber Bian­ca ver­sucht dafür krampfhaft andere sinnlose Nahrungsergänzungsmit­tel unters gesunde Volk zu brin­gen. Da wären ihr wirk­lungslos­es Fis­chöl oder die über­teuerten Chi­asamen, deren Wirkung nicht wirk­lich wis­senschaftlich belegt ist. Weiß sie das nicht? BiBi kri­tisiert die Fit­ness­branche. Ja aber sie kommt doch selb­st aus dieser Branche. Und Bian­ca zog sich gestern Abend aus der 3sat-Reportage nur die Äußerun­gen raus, die ihr passten und pack­te sie sich mit Lügen für die Selb­st­darstel­lung zurecht. Völ­lig aus dem Zusam­men­hang geris­sen.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach weiter TV schauen

Denn liebe Frau Döhring, die Sendung in 3sat beschäftigte sich damit, ob höhere Werte von Cho­les­terin wirk­lich Herz­in­fark­te verur­sachen. Wo bitte hat die Reportage auch nur im Ansatz ihr Konzept bestätigt? Stattdessen machen Sie auf ihrer Face­book­seite Panik mit dem Herz­in­farkt. Haben Sie 3sat über­haupt gese­hen? Denn die Reportage sagte, dass nach ein­er Sta­tis­tik 50 Prozent der betrof­fe­nen Herz­in­fark­t­pa­tien­ten ster­ben, die aber einen ein­wand­freien Cho­les­ter­in­wert haben. L Car­nitin wurde eben­falls bew­ertet, welch­es in gerin­gen Men­gen aber nicht beden­klich sei. Sie stellen das Pro­dukt als übel­ste Gefahr dar. Eben­so kann man auch Cho­les­terin­senker ein­nehmen, am Anfang der Reportage haben Ärzte hierzu Stel­lung genom­men. Und was BiBi noch nicht erwäh­nte war, dass hier amerikanis­che Ärzte befragt wur­den. In Ameri­ka gel­ten aber völ­lig andere Zulas­sungskri­tieren für Arznei- oder Nahrungsergänzungsmit­tel.

BiBi, wenn man nicht wirk­lich was zu sagen hat, ein­fach auf der Couch sitzen bleiben und weit­er TV glotzen.

guest
6 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Checker
Checker
15. Juli 2016 17:02

https://de.wikipedia.org/wiki/Carnitin

Große Men­gen kön­nten unter bes­timmten Bedin­gun­gen dazu führen, dass die Darm­flo­ra mehr TMAO pro­duzieren kann und somit Arte­riosklerose fördern.[…]Diese eine Studie im Maus­mod­ell sollte den­noch nicht über­be­w­ertet wer­den. Eine Meta-Analyse von 13 klin­is­chen Stu­di­en mit Herz­in­fark­t­pa­tien­ten, denen L‑Carnitin verabre­icht wurde, ergab ein um 27 % ver­ringertes Vorkom­men von Todes­fällen, eine Ver­min­derung von Herzrhyth­musstörun­gen und eine gerin­gere Entwick­lung von Angi­na pec­toris bei den Patienten.[18] Würde L‑Carnitin die Ath­er­o­sklerose beim Men­schen fördern und die Funk­tion­al­ität der Blut­ge­fäße ein­schränken, wären solche Ergeb­nisse eher nicht zu erwarten.”

Auch da gilt: Jed­er behauptet was anderes. Selb­st ob L‑Carnitin eine pos­i­tive Wirkung auf Sportler hat, wird inner­halb des Artikels angezweifelt.

Blanca Röhring
Blanca Röhring
15. Juli 2016 17:16

Ich nehme den Beitrag mal zur Anre­gung um bei uns aus zu sortieren, was wir alles in der Nahrungsergänzungsmit­telchen-Schublade haben. Da wird echt viel unnützes Zeug verkauft. Mir ist aber derzeit nicht nach „BiBi-Look-Like” obgle­ich das neue BiBi graue Top mit dem Auf­druck „No excus­es” (Keine Ausre­den) leicht umzuwan­deln ist in „No exer­cis­es” (Keine Übun­gen). Das kön­nt ihr euch ja jet­zt bildlich vorstellen.
BiBi spin­nt. Ich möchte mich aber nicht über jemand lustig machen, der ganz offen­sichtlich durchge­dreht ist. Weil kein­er mehr mit ihr zu tun haben will, bzw. mit ihr spricht, spricht sie jet­zt wohl mit dem TV und denkt die Sendun­gen sind Botschaften für sie. Ein Zeichen für eine Psy­chose mit Grössen­wahn und Sendungsbewusstsein/ Gel­tungs­bedürft­nis.
Bei mb-book­ing ist sie von der Web­seite ver­schwun­den. Auf der body­plän-Seite sind weit­er­hin die Nosade-Reisen nach Marokko als ihre Yoga-Reisen aufge­führt. Da fällt einem echt nix mehr zu ein. Sich mit frem­den Fed­ern schmück­en und Texte/Fotos kopieren und als eigens Werk aus­geben.….

Freundin v. Mutti Burgel
Freundin v. Mutti Burgel
15. Juli 2016 17:24

Hat­te mich auch schon gewun­dert, was sie da wieder vom Cho­les­terin erzählt. Und ihre Bräu­nung sieht schlimm aus. Hof­fentlich hat sie ein vorher nach­her Foto für den Juck­reiz gemacht.

Checker
Checker
15. Juli 2016 17:53

Geil,
*Wow – hier mal eine abso­lut grandiose Seite wo man diverse Pro­duk­te über­prüfen lassen kann – ich habe ehrlich gesagt immer von Dior die Hydra Life Creme genom­men und mir ist ger­ade schlecht gewor­den was dort alles enthal­ten ist und schädlich ist. Die Hälfte der Stoffe war mit dunkel­rot und gefährlich gekennze­ich­net! Ganz im Gegen­teil zu Dr. Juch­heim Pro­duk­ten 🙂 Diese Tests sind völ­lig unab­hängig und spiegeln die pos­i­tiv­en Ergeb­nisse der Dr. Juch­heim Pro­duk­te wieder!*

Dann postet sie einen Link zu einem Test von EINEM Juch­heim-Pro­dukt. Welch­es sucht sie sich aus? Ton­ic Water zum Gesicht­sreini­gen. Wass­er mit ein paar Duft­stof­fen zu einem hor­ren­den Preis.
JEDES andere Pro­dukt von Juch­heim hat min­destens einen beden­klichen Inhaltsstoff(in der Regel zumin­d­est Palmöl…aber auch Alu­mini­um Stearate, Trisodi­um Edta, Dime­thicone, Iso­hexa­de­cane. Teil­weise Dinge, die für Naturkos­meti­ka nicht geeignet sind)…und da hat sie ein­fach mal das Ton­ic Water als Ref­erenz für alle Pro­duk­te genom­men. Nicht etwa die Pro­duk­te, die sie selb­st ständig empfiehlt(besonders Volume4Lips scheint frag­würdig zu sein).

TUN
TUN
Antwort an  Checker
15. Juli 2016 20:03

Cooooool Herr Check­er! Aber ich denke mal das ist der Punkt! Ich glaube, oder bess­er ich fürchte, sie ist da gar nicht so sehr auf Abzocke aus bzw. merkt das gar nicht mehr, weil das echt ihre Überzeu­gung ist! Das ist ein der­massen­er Tun­nel­blick, ich denke im neuen Got­thardt würde sie sich pudel­wohl fühlen! Immer nur ger­adeaus und niemals, aber wirk­lich niemals ein­mal nur nach rechts oder links schauen. Eigentlich ein sehr sehr bedauern­swert­er Mensch.….eigentlich!

Bogdan_Der_Barmherzige
Bogdan_Der_Barmherzige
17. Juli 2016 19:58

comment image

Klar hat Check­er Recht, blöder­weise ist ihr ein­fach Alles – auf gut deutsch gesagt – „scheiße­gal”. Sie informiert sich auch nie. Sie hin­ter­fragt ihr han­deln nie. Selb­stre­flex­ion ken­nt sie – aus men­schlich­er Sicht – halt nicht. Ihr ist ihr Betrug zwar im vollen Umfang bewusst, jen­er Betrug stört sie aber nicht, solange sie MONEY! bekommt. Ob jemand stirbt oder nicht ist egal. Bei ihrem TUN! kön­nen ruhig 3 Mil­lio­nen Men­schen ster­ben ABER solange sie dafür 3 Mil­lio­nen Euro erhält, nen­nt sie sowas ERFOLG. Das ist halt ihr trau­riger Charak­ter.

Sie würde auch „Glass­cher­ben schluck­en” verkaufen WENN sie damit MONEY! macht. Men­schen­leben sind ihr ein­fach egal und da begin­nt immer die krim­minelle Energie. Ob jet­zt das „Fis­chöl” wirkt oder nicht, dass ist unser­er hanseatis­chen Trul­la doch völ­lig wurst.

Genau hier liegt ja das Prob­lem. Ihr affiges „Faust hoch”…geschenkt! Ihr grund­schul­haftes „ultimatebodyplan”…geschenkt! Ihr *scheiße­gal was drin ste­ht* „Bibis – Eat clean” .…geschenkt!.

ABER das Anpreisen von „Effek­tkos­metik” als „medi­zinis­ches Pro­dukt”, Heilung von Adi­posi­tas durch „ulti­mate­body­plan” und „Faust hoch” als Moti­va­tion für kreb­skranke Kinder????

Sicher­lich ein „Tun­nel­blick”, blöder­weise stehn am Ende immer nur ein € – Sym­bol und GENAU deswe­gen macht sie das. Ihre krim­inelle Ader durch­schaut hier natür­lich jed­er.
Wo wäre denn das Prob­lem, jenen Artikel „BiBi schaut die Cho­les­terin-Lüge in 3sat – und lügt dann selb­st” oder andere Artikel zu nehmen, eine Balko­nansprache zu hal­ten und es zu wider­legen? (Mich wun­dert es ohne­hin, dass BiBi 3Sat schaut.…kennt sie eigentlich *Hagen Rether*? 😀 )

Geschäftss­chädi­gung” bedeutet doch für sie WAS? Richtig! Das man sie in ihren krim­inellen Machen­schaften nicht unwider­sprochen gewähren läßt und sie krei­det UNS an, das ein MÖGLICHER „Kunde” auf diesen Blog lan­den kön­nte. Selb­st Fra­gen stellen wertet sie als geschäftschädi­gend, nur weil sie nicht ein­mal sagen kann „Das weiß ich nicht”.
SIE ist für ihre Bere­iche immer WAS? Richtig! EXPERTIN! Die Frau weiß nicht, was Cho­les­terin ist, was Cel­lulite ist, was der Säure Basen Haushalt ist. SIE weiß nix.

Ist es falsch, Men­schen auf einen Hochsta­pler hinzuweisen? Ich denke Nein. Ist es krim­inell auf krim­inelle Machen­schaften hinzuweisen? In der Lesart der Döhring sicher­lich ja.

Ist es krim­inell zu sagen: „Bevor ich mir *BiBis Faust Hoch* anhöre, höre ich lieber ein­er Grund­schulk­lasse bei *Prinzessin Lil­ifee – Kein­er fängt das Ein­horn* an?

Sie will nur eines: Man soll ihr bei ihren betrügerischen Machen­schaften gespickt mit ein­er Unmenge an Täuschungsver­suchen, freie Hand lassen…alles andere ist krim­inell und geschäftsschädigend.….eigendlich brauch die Dame eine Vor­mund zum Schutz der Öffentlichkeit, bevor Men­schen zu Schaden kom­men.
Der Blog agiert eigentlich sehr präven­tiv zum Schutz ander­er. Ihr Ver­hal­ten nen­nt man im Volksmund auch „asozial” und man kann froh sein, dass es Leute gibt, die sich jen­er Per­sön­lichkeit angenom­men haben, näm­lich zum Schutz viel­er.

In Liebe

Bog­dan