Service bei BiBi: Kunden eiskalt im Stich gelassen

Bianca Döhring - schlechter Kunden Service - Mallorca Hamburg Hannover - Beratung Erfahrung Erfahrungen

Es fol­gt Fan­post vom VERBRAUCHERSCHUTZ Mallorca:

Liebe Bian­ca Döhring,

bis heute stand immer nur Ihr Befind­en, Ihre Opfer­rolle, Ihre Mei­n­ung und Ihre Ansicht­en im Vorder­grund. Kein einziges Wort fiel in dem let­zten Geschäft­s­jahr über Ihre ver­meintlichen Kun­den. Also den Men­schen, denen Sie den ange­blichen Erfolg, von dem Sie immer sprechen, zu ver­danken haben. Wie hieß es doch einst in Ihrem Video vom leg­endären Nachricht­en­balkon in Ham­burg: „Ich bin für meine Kun­den nach dem Kauf des Ulti­mate Body­plans immer Ansprech­part­ner. Geld ste­ht bei mir nicht im Vorder­grund.“ Ihre ange­blichen Erfolge waren geprägt von kom­pe­ten­ten Ser­vice und Beratung. Haben Sie uns weiß machen wollen. Heute, nach Ihrem neuer­lichen Rück­zug in die wieder ein­mal däm­liche Pri­vat­gruppe (dazu kom­men wir gle­ich noch), haben wir da unsere Zweifel. Schw­eren Herzens assistieren wir Ihnen das Prädikat „man­gel­haft“ in Sachen Kun­denser­vice, wenn es sowas über­haupt je bei Ihnen gab.

Wenn der Waschbärpelz brennt

Wir möcht­en Ihnen das an Beispie­len verdeut­lichen: Wenn Sie bei Zalan­do eine Led­er­jacke kaufen und im Rah­men der geset­zlichen Gewährleis­tungs­frist eine Rekla­ma­tion haben, dann find­en Sie einen Ansprech­part­ner. Nicht auszu­denken wäre doch, wenn Zalan­do plöt­zlich nicht mehr erre­ich­bar wäre, die E‑Mailadresse deak­tiviert oder die Rufnum­mer ungültig. Bei Zalan­do undenkbar, bei Ihnen Gang und Gäbe. Wenn der Laden Ihrer Mut­ter aus­bren­nt, weil Tier­schutza­k­tivis­ten einen Bran­dan­schlag verübten (Waschbär­pelz bren­nt schnell), dann wün­schen Sie und Ihre Mut­ter sich kom­pe­tente Hil­fe des Ver­sicher­ers – ob per Tele­fon, E‑Mail oder Fax. Schnell müssen Rück­fra­gen gek­lärt wer­den. Sie sehen, Ser­vice geht über den Verkauf, wenn es denen bei Ihnen über­haupt je gegeben hat, weit hin­aus. Sie predigten diesen Ser­vice selb­st, aber das war gel­o­gen. Das wird mit Ihrem let­zten Rück­zug und Schließung der Peti­tion und Seit­en deutlich.

27 Anfragen – keine einzige Antwort

Die weni­gen Kun­den – sollte es sie denn geben – von Ihnen sind hil­f­los. Sie sind nie da, wenn es Fra­gen gibt. Weil Sie zur Ver­schleierung Ihrer frag­würdi­gen Geschäft­sprak­tiken Inter­net­seit­en neu eröff­nen, schließen, falsche Impres­sumangaben täti­gen, die Seit­en auf Dritte anmelden lassen. Selb­st die Anmeldead­resse für Ihren Dr. Juch­heim Shop scheint inzwis­chen ungültig zu sein. 27 Anfra­gen haben wir in den let­zten acht Wochen test­weise gestellt – sach­lich und höflich, eine Antwort kam nie. Sie als erfol­gre­iche Gesund­heit­sex­per­tin zu erre­ichen, ist schi­er unmöglich. Ver­muten Sie hin­ter allem und jeden einen Hater? Dann sind Sie in der falschen Branche. Kun­den ner­ven, sind anstren­gend, aber brin­gen nun mal das Geld ins Haus. Sie, Frau Döhring, sind in ein­er Branche tätig, die mit hochsen­si­blen The­men wie Gesund­heit und Ernährung kon­fron­tiert ist. Das bedarf noch mehr Ser­vice. Doch Ihnen ist das scheiße­gal. Sie liefern einen ulti­mate miesen Ser­vice ab. Nun sind Sie wieder unter­ge­taucht mit Ihrem Health, Nutri­tion & Suc­cess Pseudo­clan. Ihre Gruppe ist nur ein Ali­bi dafür, nicht gän­zlich als faulste Frau dazustehen.

Eine Betrügerin muss sich vor Kunden verstecken

Sie wollen sich neu ori­en­tieren, aber schaf­fen es nicht mal den gerin­gen Bestand Ihrer bish­eri­gen Kun­den einen nur ansatzweise respek­tablen Ser­vice anzu­bi­eten. Nie­mand erre­icht Sie! Ihre ewigen Unter­tauch-Aktio­nen, Ihre Schließun­gen und unter neuem Namen eröffneten Seit­en sind keine Sicher­heit vor Hatern, son­dern bescheini­gen Ihnen Unfähigkeit auf ganz­er Lin­ie. Sie sind wed­er Bera­terin, noch Verkäuferin; Sie ver­ste­hen wed­er was von Ser­vice, noch von Nach­be­treu­ung. Sie haben eiskalt Ihre Kun­den im Stich gelassen! Abzock­en, Seite dicht­machen, unter­tauchen, neu auf­tauchen. Seit Jahren fahren Sie diese Masche. Das hat auch funk­tion­iert. Bis der Blog und Ihre Fans kamen. Sie sind eine Ver­sagerin auf ganz­er Lin­ie! Von Kun­den­be­treu­ung haben Sie so viel Ahnung wie eine Bock­wurst. Ihre aktuelle, pri­vate Gruppe zeigt ein­drucksvoll: Eine Betrügerin muss sich ver­steck­en. Die Hälfte der Mit­glieder arbeit­et für uns. Wir hät­ten gern schon etwas veröf­fentlicht. Aber selb­st das ist nicht möglich, weil Sie auch dort stink­end faul sind. Von Ser­vice und Beratung selb­st im kle­in­sten Kreis keine Spur.

Es muss ein­fach mal raus: BiBi, Du bist ein faules Stück – ohne Ser­vice und Verstand!


Hast auch du Fan­post für BiBi? Dann schreibe einen entsprechend for­mulierten län­geren Kommentar.

guest
20 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Bianca Bockwurst
Bianca Bockwurst
21. Juli 2017 00:27

Großes DANKE an „VERBRAUCHERSCHUTZ Mal­lor­ca” – bess­er und tre­f­fend­er hätte man es nicht (be)schreiben kön­nen, wie unsere Bian­ca seit Jahren agiert.
_____________________________________

Das Bian­ca Health – Fit­ness – Suc­cess Kar­ma schlägt zurück 😉

Jens
Jens
21. Juli 2017 07:05

Ich erin­nere mich zu gut, wie Inter­essen­ten oder ein­fache Fragesteller auf Face­book ange­grif­f­en wur­den. Daraus ent­stand ja auch hier der Hin­weis Kom­mentare ohne Angst. So doof die Frau.

Mimi
Mimi
21. Juli 2017 08:35

Ich habe irgend­wie das Gefühl, dass dieser erneute und plöt­zliche Rück­zug und die Schließung ihrer Fb Seit­en nicht ganz frei­willig war.
Kurz vor der Schließung ihrer Klage­seite wur­den schon die meis­ten Videos gelöscht. Kön­nte es nicht sein, dass es jet­zt zur Bear­beitung der Anzeigen gegen sie gekom­men ist Fehlen­des Impres­sum, Belei­di­gun­gen etc).Vielleicht bekommt sie jet­zt ein­fach mal klaren Gegen­wind zu spüren (von offizieller Seite).…oder von wem auch immer.Mir wür­den genug ein­fall­en, die ihr jet­zt mal ern­sthaft Ein­halt geboten haben.Eine Mut­ter, die vielle­icht mit Sper­rung des monatlichen Schecks droht,Polizei/ Staat­san­waltschaft, die vielle­icht sagen,solange sie sich öffentlich so ver­hält, machen die über­haupt nichts.…und,und,und.Vielleicht hat auch der Anwalt von Juch­heim ihr unter­sagt auch immer wieder in seinem Namen zu reden.Ich kann mir da so einiges vorstellen aber nicht wirk­lich, dass dies ein frei­williger und von Ver­nun­ft geprägter Rück­zug war.

Ramona
Ramona
Antwort an  Mimi
21. Juli 2017 17:40

Mimi genau das denke ich auch. Ich glaube Mut­ti hat ziem­lich hart durchge­grif­f­en und Juch­heim hat sowieso schon die Nase voll von Bianca.

Mimi
Mimi
21. Juli 2017 08:40

Noch eine Frage,wenn doch soviele eingeschleust sind in Bian­cas geschlossen­er Gruppe, (was ich nicht wirk­lich glaube)geht es in dieser Gruppe auch noch um Dr.Juchheim?

Checker
Checker
Antwort an  Mimi
21. Juli 2017 14:42

Ich glaube, man muss da auch nicht viele ein­schleusen. Bibi wird mit ihrer Art genug Leute vor den Kopf stossen um immer wieder neue Maulwürfe zu pro­duzieren. Man darf ja nicht vergessen, wie Bibi mit jeglich­er Kri­tik umge­ht und Leute, die ihr nichts mehr nutzen, entsorgt.
Von ihren ehe­ma­li­gen Dauer­lik­ern ist doch prak­tisch kein­er mehr geblieben. Da ist noch Mut­ti und die Ziegenbein(die von ihr ja auch noch finanziell prof­i­tieren will)…selbst die Mau­r­uschat hat sich offen­bar längst abgeseilt(und das obwohl jet­zt bei­de auf Mal­lor­ca leben).
Bibi hat ja ein mas­sives Fol­low­er-Prob­lem. Nicht nur, dass es wenige sind, es sind auch meist die falschen:
– Ver­lier­er, die sich durch den Kon­takt zu einem Z(ZZZ)-Promi eine Aufw­er­tung ihres eige­nen Egos erhoffen(an denen ist dauer­haft nichts zu ver­di­enen und die hell­sten sind sie in der Regel auch nicht).
– Dom­i­na-Luisa-Lover, deren Gelüste sie aber wohl nicht teilt, bzw., die irgend­wann mal mehr wollen als für sie nur das Zahlschwein zu geben.
– Par­a­siten, die mit ihr Geld verdienen/sie aus­nutzen möchten(und die wer­den ver­mut­lich auch immer weniger, weil Bian­ca zwis­chen­zeitlich so unin­ter­es­sant ist, dass sie wohl mit­tags um 12 öffentlich Anal­sex am Baller­mann haben kön­nte und es wäre der BILD selb­st im trock­en­sten Som­mer­loch keine Zeile wert).
– Fak­er. Natürlich.

Bubu
Bubu
Antwort an  Checker
21. Juli 2017 21:07

Check­er, die Mau­r­uschat heißt jet­zt Kiki Mal­lor­ca und likt nach
wie vor auf Burgels Seit­en gemein­sam mit Bian­ca ( es ging da um Flip Flops bei Agatha) Sie hat damals ihr Pro­fil gelöscht, aber ste­ht schein­bar immer noch mit dem Burgel­clan in Verbindung…

Checker
Checker
Antwort an  Bubu
22. Juli 2017 05:38

Weiß ich, aber sie liked halt nicht mehr bei Bibi. Und der let­zte Schuh­post von Wal­bur­ga ist auch schon 4 Monate her(also ist der account prak­tisch tot).

Blanca Nusspliger
Blanca Nusspliger
24. Juli 2017 06:51

Cyber­crime-Bibi will Gras über ihre Ver­brechen wach­sen lassen und ist dafür abge­taucht. Das wird nicht funk­tion­ieren da wir alle doch weit­er an Bibi dran bleiben oder?

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Blanca Nusspliger
24. Juli 2017 12:18

Das ver­ste­ht sich doch von selb­st. Für meinen Teil kann ich ver­sprechen, dass ich es mir zur Leben­sauf­gabe gemacht habe, die krim­inellen Machen­schaften ein­er Bian­ca Döhring zu ver­fol­gen und auch an die Öffentlichkeit zu brin­gen. Denn ich habe vorher noch nie einen Men­schen mit soviel krim­ineller Energie ken­nen gel­ernt, der dabei noch total skru­pel­los ist, andere Men­schen für sich zu instru­men­tal­isieren. Diese Frau soll keine Füße mehr auf den Boden bekom­men, denn außer Lügen, Betrü­gen und Abzock­en kann dieses Sub­jekt abso­lut gar nichts, was sie uns auch immer wieder bewiesen hat.

Checker
Checker
Antwort an  Blanca Nusspliger
24. Juli 2017 15:58

Vielle­icht geschieht ja auch das Unglaubliche und Bibi lernt aus der ganzen Num­mer was…und damit meine ich nicht, dass sie beim näch­sten Mal ein­fach geschick­ter die Leute verarscht(bisher hat sie den Blog ja vor allem dazu genutzt, um ihre Betrügereien zu opti­mieren. Sprach­lich oder auch was ver­rä­ter­ische Meta-Dat­en, Pho­to­shop oder Face­book-Infos angeht).

Ramona
Ramona
24. Juli 2017 15:37

Hat eigentlich ein­er schon Post von den Anwäl­ten bekom­men? Bibi meinte ja, es werde viel passieren in den näch­sten Wochen.

BiBi-Beast
BiBi-Beast
Redakteur
Antwort an  Ramona
24. Juli 2017 20:52

…keine Post bekom­men, dabei hat­te ich mich so sehr darauf gefreut.

Alex (Big Brother-Radio)
Alex (Big Brother-Radio)
Antwort an  Ramona
25. Juli 2017 00:03

Der let­zte Brief von Anwalt Zah­now müsste so fünf Monate zurück­liegen. Wir haben diesen sehr selt­samen Brief nicht mehr beant­wortet. Die ominöse inter­na­tionale Spitzkan­zlei hat sich nicht gemeldet.

Ich wün­sche mir, dass Bian­ca bei Pro­mi-BB mit­macht. Das wäre so span­nend und sie kön­nte dort einem Mil­lio­nen­pub­likum ihre Geschichte erzählen und für das neue Enthül­lungs­buch werben.

Checker
Checker
Antwort an  Alex (Big Brother-Radio)
25. Juli 2017 16:11

Pro­duzi­er die Bibi bess­er nicht weit­er, son­st wird sie sauer und dann kriegst du ein Rachep­aket vom Wiesel. Immer­hin ken­nt sie deinen Namen… 😉

Jens
Jens
Antwort an  Ramona
25. Juli 2017 08:50

Ich habe auch noch keine Post bekom­men. Vielle­icht unser Jens aus dem Bulli?

Der Motivator
Der Motivator
25. Juli 2017 07:30

++ Lek­türe zum Schmunzeln ++ 

Liebe Bibi-Fans, noch schont sich Bian­ca und ist unter­ge­taucht. Die Kan­zleien haben Ferien. Zeit für ein nettes Schmankerl zwis­chen­durch. Denn vor allem die zahlre­ichen Juch­heimer und der Dok­tor selb­st liest täglich unseren Fan­blog und erwartet Neuigkeiten. 

Wir alle ken­nen ihn: Moti­va­tion­strain­er Torsten Will. Ein Mann, der am Sam­stag auf der offiziellen Face­book­seite von Dr. Juch­heim erk­lärte, warum Dr. Juch­heim so erfol­gre­ich ist. Dazu sagte Will für Geld diesen Quark:

comment image

Wenn man Torsten fragt, was für geile Anmach­sprüche er ken­nt, dann erzählt er auch darüber. Der Beweis find­et sich im Archiv von RTL. Wir haben den Moti­va­tion­strain­er im For­mat Punkt 12 gefun­den. Dort erk­lärte Torsten wie man am besten heiße Schnit­ten anspricht. Dieser Mann würde seine Mut­ter für Geld verkaufen.

comment image

Sog­ar die Kirche hält von der ange­blichen Gottes Gabe eines Her­rn Will nichts und nimmt ihn hoch, als dieser bei den örtlichen Bezirk­sämter auch noch Beamte motivieren wollte.

comment image

Ist nicht böse gemeint, Torsten, aber wenn RTL und die Gotteshäuser schon über Sie feix­en, wer soll Sie da noch ernst nehmen? Suchen Sie sich ein richti­gen Job oder machen Sie es wie Bibi: Ein­fach mal untertauchen.

Checker
Checker
Antwort an  Der Motivator
25. Juli 2017 16:21

Der Typ ist eh nichts weit­er als das une­he­liche Kind(geistig gesprochen) vom „Tschak­ka, du schaffst das!”-Mann. Dampf­plaud­er­er und Luft­pumpe vor dem Her­rn. Springt von einem MLM-Unternehmen zum anderen und bringt immer die gle­ichen Motivationssprüche(diesmal natür­lich alles „neu, „verbessert” und „innovativ”…was auch son­st? Außer­dem Erfolg, Erfolg und Erfolg. Bibi glaubt ja auch, man müsse vom Erfolg nur genig reden und schon kommt er einem zugeflogen).

Monika
Monika
Antwort an  Der Motivator
25. Juli 2017 20:00

Der Torsten Will verkauft für Geld alles, da jeden Tag ein dum­mer Men­sch auf­ste­ht. Ich habe ihn mal auf einem Shop­pingsender gese­hen, wo er Schmuck, ich glaube es war mag­netis­ch­er Schmuck, vertickt hat. Er war nicht lange auf Sendung, zumal er mal ver­laut­en liess, er glaubt nicht daran aber man kann alles verkaufen, man muss nur gut reden kön­nen. Ein wider­lich­er Schaum­schläger, passt aber in die MLM Branche. Ein DANKE an den Blog und an die vie­len Ver­fass­er der net­ten Post für BIBI. Jet­zt ist ihr größter Feind das Kar­ma … arme BIBI.

Checker
Checker
Antwort an  Monika
26. Juli 2017 10:12

Der arme Mann hat es aber auch nicht ein­fach. Siehe diese Beraterin:
http://leben.vip-mark.com/11-gute-gruende-fuer-die-verwendung-von-kokosoel/

Was macht man denn mit Mitar­beit­ern, die ein­er­seits Palmöl als „eher schädlich” beze­ich­nen und ander­er­seits Bye­Bye­Cel­lulite auf der gle­ichen Seite zu vertick­en ver­suchen? Da als Mar­ket­ing­profi nicht durchzu­drehen, ist schon eine hohe Kunst… =)