Amazon schützt Kunden vor Abzocke: Dr. Juchheim Kosmetik nicht mehr im Angebot

Juchheim Kosmetik Amazon Kunde Kunden Bewertung Erfahrung Erfahrungen Test Rezension Testergebnis
BiBi spricht von Erfolgen, Amazon-Kunden vom Gegenteil

Dr. Juchheim Kosmetik ohne Erfolg

Bian­ca schreibt mal wieder „Booom” auf ihrer Wer­be­plat­tform Bian­cas Ulti­mate Cos­met­ics und ergänzt: „Ein absolutes Megaergeb­nis mit Bye­Bye Cel­lulite. Das kommt dabei her­aus wenn ein Pro­dukt hält was es ver­spricht. Ein großes Dankeschön an solche Kun­den, die uns an ihrem Erfolg teil­haben lassen”. Es ist der verzweifelte Ver­such Kun­den vorzutäuschen, dass Ein­cre­men mit Dr. Juch­heim Kos­metik, die Bian­ca Döhring verkaufen muss, in vier Minuten alle Fal­ten weg zaubern kann. Dabei muss der mündi­ge Ver­brauch­er gar nicht so weit suchen, um real­is­tis­che Ver­brauch­er­stim­men zu erfahren.

Kunden haben schlechte Erfahrungen

Bei Ama­zon wur­den die Juch­heim Kos­metik bere­its zum Ende 2015 aus­rang­iert. Aber das frühere Ange­bot „4 Min­utes Lift” ist noch samt Kom­mentaren abruf­bar. Die Kri­tiken wider­sprechen BiBi ganz klar. „Kein Lift­ing in weniger Minuten! Auf ein­er Wange und nach ein­er Woche auch auf dem Stirn komis­che Hau­tuneben­heit­en aufge­treten”, schreibt eine Kundin. Ama­zon-Kunde Götze berichtet: „Und schon wieder die näch­ste Ent­täuschung. Es wird so vieles ver­sprochen, aber das Ergeb­nis sieht ganz anderes aus. Jede andere Creme bringt genau so viel – ein­fache Pflege.” Das sind Sätze, die ein Dr. Juch­heim nicht gern liest. Und es ist der Alb­traum jed­er Juch­heim-Verkäuferin.

Juchheim Kosmetik

Das Ama­zon und Dr. Juch­heim wohl nicht im Guten auseinan­der gegan­gen sein müssen, lässt ein Blick in die Ver­triebs- und Lieferbe­din­gun­gen (Fas­sung: DO-AGB01072015) vom Dok­tor ver­muten. In § 8 unter­sagt das Unternehmen von Dr. Jür­gen Juch­heim seinen Verkäufern und Bera­terin­nen den Ver­trieb über Ama­zon, Ebay, Rakuten o.ä. Dabei wür­den die Verkäufer über genau diese Plat­tfor­men bis zu 40 Mil­lio­nen Kun­den ins­ge­samt erre­ichen. Da aber vor allem Ama­zon seinen Kun­den die freie Bew­er­tung eines Pro­duk­tes ein­räumt, hat Dr. Juch­heim ver­mut­lich viel zu viel Angst vor den Kri­tiken. So muss Bian­ca Döhring uns weit­er mit „Booom” und ihren unglaublich gefak­ten Kun­den­bericht­en auf Face­book zumüllen.

guest
35 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Overrated Bibi
Overrated Bibi
10. Juli 2016 17:39

Bei dem Foto kann man ja Angst kriegen.
Sie ist das beste Beis­d­piel dafür, dass das Zeug nicht wirkt.

Bastian
Bastian
Antwort an  Overrated Bibi
5. Dezember 2017 22:03

Oder vom vie­len Kok­sen? soll auch nicht gut für die Haut sein XD

UltiMalte
UltiMalte
10. Juli 2016 21:14

Der Lach­er schlechthin is ja, dass sie das Zeugs schon aggres­siv bewor­ben und gelobt hat, bevor sie über­haupt selb­st die Pro­duk­te hat­te, geschweige denn Erfahrung damit hat­te. Ihr Starterkid, welch­es sie sauteuer kaufen musste, kam ja erst als die Verkauf­spräsen­ta­tion, mit aller Effek­thascherei, bei ihr schon auf Hoch­touren lief.

Checker
Checker
Antwort an  UltiMalte
11. Juli 2016 03:51

Ja, aber ihre Mut­ter benutzt das doch schon seit über einem Jahr. Hat Burgel doch gepostet. Okay, Bian­ca hat natür­lich kurz nach­dem sie bei Juch­heim ange­fan­gen hat in einem Video gesagt, sie hätte sowas bei Kos­metik noch nie vorher gese­hen, dieser WOW-Effekt hätte sie jet­zt umge­hauen. Das passt dann nicht ganz mit der Tat­sache zusam­men, das Mut­ti das Zeug seit nem Jahr schmieren will.…aber hey…kleine „Flunk­ereien” hier und da sind bei Döhrings wohl nor­mal. Wie die Mut­ter so die Tochter…gute Erziehung eben.

UrlauberAufBalkonien
UrlauberAufBalkonien
Antwort an  Checker
11. Juli 2016 13:12

Okay. Eine „kleine Flunk­erei”. Ertappt. Also keine „Lüge” und kein „Betrug”, denn anson­sten wäre dieser schär­fere Aus­druck auch ver­wen­det wor­den. Eine Aus­sage wie wir sie von der Bewer­bung von Pro­duk­ten schon tausend­fach ken­nen. „Weiss­er als weiss”, „beste Piz­za in der Stadt”, „frischeste Zutat­en” etc. Die Begriffe wie „noch nie vorher gese­hen” und „WOW-Effekt” lassen sich da pri­ma in diese Liste ein­rei­hen. Man kann diese „Flunk­erei” nun zum Anlass nehmen, um das Kon­to der „Lügen-Bibi” weit­er zu belas­ten und die Mut­ti gle­ich mitabzuwatschen, oder man kön­nte es fair­erweise auch lassen.

Checker
Checker
Antwort an  UrlauberAufBalkonien
11. Juli 2016 17:35

Sub­jek­tive Wahrnehmung nen­nt sich das wohl…;-)

Bogdan_Der_Barmherzige
Bogdan_Der_Barmherzige
10. Juli 2016 23:06

comment image

Ach verdammt.…am Ende von *BiBi Tur­bans* Entschuldigung, mußte ich mir echt ein Tränchen ver­drück­en.….

https://www.youtube.com/watch?v=viL52rI1izM

Ich hoffe – und bete zu Gott – das nur ein wenig davon bei *Bian­ca Döhring* ankommt…

Faust hich BiBi.…Faust hoch…

Dein *schluchz*

Bog­dan

SchiScha
SchiScha
Antwort an  Bogdan_Der_Barmherzige
11. Juli 2016 05:44

Bog­dan 🙂

Sag mal bist Du noch im Juras­tudi­um, oder schon fer­tig ?

Und hast Du dem Adler Deine Hil­fe schon ange­boten damit er nicht aus kosten­grün­den auf sein Recht verzicht­en muß,bzw.er sich wehren kann gegen die Beleidigungen,Rufschädigungen und alles was Döhring ihm son­st noch so gegön­nt hat ?

Mimi
Mimi
Antwort an  SchiScha
11. Juli 2016 09:11

Das hab ich mir auch schon einige Male gedacht.
Es wäre doch schreck­lich, wenn wieder ein­mal jemand Recht bekäme, nur weil er es sich „erkaufen” kann.
Dass dies oft im All­t­ag passiert, ist schlimm genug aber dass wir alle auch noch Zeu­gen sind und all die Unwahrheit­en /Betrügereien öffentlich stattfanden.….wenn jemand damit durchkom­men würde, dass ist ja fast unerträglich!

Bogdan_Der_Barmherzige
Bogdan_Der_Barmherzige
Antwort an  SchiScha
11. Juli 2016 19:22

@SchiScha & Mimi

comment image

Etwas zu mein­er Per­son:

Mein Jura-Studi­um habe ich erst nach der erfol­gre­ichen Erlan­gung des Diploms der Luft-und Raum­fahrt­tech­nik begonnen, und jenes dann erfol­gre­ich mit dem 2. Staat­sex­a­m­en abgeschlossen (eine Zulas­sung nach § 12a BRAO – *Bun­desrecht­san­walt­sor­d­nung* liegt vor)

Ich bin ein typ­is­ch­er Quere­in­steiger. Meine ersten Erfahrun­gen sam­melte ich als sog. Laien­richter – also *Nicht-Jurist* ( *ehre­namtlich­er Richter*) beim „Trup­pen­di­en­st­gericht”. Später dann auch – im zivilen Leben – Amts­gericht und Landgericht.

comment image

Im jet­zi­gen zivilen Leben bin ich in der Luft­fahrt tätig und trete lediglich *ehre­namtlich* (der Aus­druck ist irreführend, ich nenne es mal *zeitweilig*, denn einen *ehre­namtlichen Anwalt* gibt es nicht) als Anwalt auf. Als Jurist (auch wenn Voll-Jurist) habe ich mich nur in so weit betätigt, dass ich auf Anfrage Man­date angenom­men habe und jene Fälle vor Gericht vor­ge­tra­gen habe. Meine Erfol­gsquote ist/war 100% – alle meine Anträge habe ich durch­bekom­men (liegt sicher­lich auch daran, dass man als *Laien­richter* sehr viel über eine *schlüs­sige Argu­men­ta­tions- sowie Kausalkette* ler­nen kon­nte und jene Tat­sache dann anwen­den kann).

Meine angenomme­nen Fälle waren immer „quer beet” (bis hin zu *Zwangsver­steigerun­gen*, wo ich alle 10 aufge­hal­ten habe und sog­ar das dop­pelte als „Schadenser­satz” für sie raus­holen kon­nte incl. der Tat­sache, dass sie ihr Haus behal­ten kon­nten 😀 ).

Das ich nie eine Kan­zlei eröffnet habe aber den­noch oft in Gericht­en ein und aus gehe, ist der Tat­sache geschuldet, dass ich mit meinem jet­zi­gen Arbeit­ge­ber (Luft­fahrt) super zufrieden bin und deswe­gen jenes „gerichtgedöns” nur ehre­namtlich mache (Als Richter beispiel­sweise auch Kleine und Große Strafkam­mer (nach § 76 GVG), Große Kam­mer als Schwurg­ericht (nach § 74 Abs. 2 GVG, § 76 GVG) oder Kam­mer für Han­delssachen – Zivil­gerichts­barkeit (nach § 105 GVG)).

Die Döhring ist dem Unter­gang gewei­ht, blöder­weise schlägt ihr Anwalt (oder ihre Anwälte) mit jedem weit­eren Zug ihr einen weit­eren Sargnagel ein. Sie fühlt sich sog­ar in ihrem betrügerischem Han­deln selb­st bestätigt.…kommt es jemals vor Gericht, kön­nte Anwalt und Mama Burgel sog­ar dafür bluten.

Gruß

Bog­dan

Mimi
Mimi
Antwort an  Bogdan_Der_Barmherzige
11. Juli 2016 21:03

Komis­cher­weise kann ich über­haupt kein Mit­ge­fühl empfind­en bei dem Gedanken des Unter­gangs der Döhrings.
Toll, dass du dich hier im Blog so engagierst.….mein Respekt. Du machst mir immer Mut, dass doch noch die Gerechtigkeit siegt.
Das blast­ingnews sich so blöd ver­hält, hat mich ziem­lich erschüt­tert.
Danke dir Bodgan

P.S. Ich ver­misse übri­gens den bioveg­e­tari­er. Lange nichts mehr vom ihm gele­sen.

Hanna
Hanna
Antwort an  Bogdan_Der_Barmherzige
11. Juli 2016 23:13

Bog­dan Du machst mich neugierig auf Deine Per­son.

SchiScha
SchiScha
Antwort an  Bogdan_Der_Barmherzige
12. Juli 2016 04:47

Also genau das was die Döhring in ihrem Video sagt.
„Ein am Boden krauchen­des armes Würstchen.Was in seinem Leben noch nie was geschafft hat und auch nie wird.Rauchend und saufend auf dem Sofa sitzend etc.”

So ganau wäre die Auskun­ft gar nicht nötig gewesen.Aber ich danke Dir viel­mals dafür 🙂
Die Frage ob der Adler schon auf Dich zugekom­men ist blieb unbeantwortet.Denke aber rauszule­sen das er dies nicht gemacht hat.Ich kann wirk­lich nicht ver­ste­hen warum der Adler nicht klagt,vor was er Angst hat,ihm kann doch nichts passieren,ganz im Gegenteil.Ich denke auch das Du ihm gerne behil­flich wärst und das ohne die üblichen Anwaltskosten.Aber man kann/soll nie­man­den zu seinem Glück zwingen.So unver­ständlich das für mich auch weit­er­hin bleibt.

Danke Bog­dan 🙂

Keep Cool
Keep Cool
Antwort an  Bogdan_Der_Barmherzige
16. Juli 2016 17:52

Kön­nte mal deinen Rat brauchen Bog­dan. Wie kann man irgend­wie mal in Kon­takt kom­men. Wäre echt klasse wenn möglich. Danke lg

Tina Play
Tina Play
Antwort an  Bogdan_Der_Barmherzige
2. Mai 2017 12:21

Lei­der gibt es das Video von deinem link nicht mehr

Herrin Bianca
Herrin Bianca
11. Juli 2016 01:29

Bian­ca sollte die Dr. Juch­heim Creme auch drin­gend abset­zten. Sie sieht von Video zu Video schlechter aus mit ihren Uneben­heit­en und Beulen im Gesicht. Das hat­te sie vorher nicht.

Overrated Bibi
Overrated Bibi
Antwort an  Herrin Bianca
11. Juli 2016 09:30

Ihre innere Häßlichkeit dringt nach außen vor.
Dage­gen helfen keine Cremes oder OP’s.

Keep Cool
Keep Cool
14. Juli 2016 23:12

Ihr kön­nt alle sagen was ihr wollt aber seit diese Juck­reizscheiße bei Bian­ca in Gebrauch ist sieht sie jeden Tag und von Video zu Video beschissener aus. Entschuldigung aber ich kann es nicht anders umschreiben. Das let­zte Video von heute zeigt Bian­ca mit keine Ahnung Effek­t­bräuner oder was auch immer aber ich stelle wirk­lich fest das sie um JAHRE GEALTERT ist. Diese super duper creme ist wohl in Verbindung mit Solar­i­um oder gar Sonne strikt zu ver­mei­den. Wann wacht die gute eigentlich mal aus ihrer Traumwelt auf und geht mal zu einem Hau­tarzt um zu sehen welchen Schaden das alles angerichtet hat und zwar bevor ihr die Haut in Fet­zen run­ter­hängt.

.

KeinBibiFanmehr
KeinBibiFanmehr
Antwort an  Keep Cool
18. Juli 2016 16:06

Sie eifert halt ihrer Mut­ter nach. Mal ern­sthaft. Ich ver­ste­he sowieso nicht, warum diese Men­schen nicht sehen, was sie sich da mit all diesen Schön­heit­srepara­turen (wie auch immer geart­et) antun und wie sie immer hässlich­er und unansehn­lich­er wer­den. Kein Altern kön­nte ihnen dies antun.

Daniela S. aus Köln
Daniela S. aus Köln
30. Dezember 2016 12:39

Ich kann jeden nur vor Dr. Juch­heim und seinen Cremes und Pro­duk­ten war­nen. Diese Kos­metik ist gefährlich und schadet der Haut.

Lese mal das:
http://www.bibifans.com/2016/12/schockwende-botox-statt-dr-juchheim/

Thomalla
Thomalla
Antwort an  Daniela S. aus Köln
14. Januar 2017 20:23

Also meine Frau ist von den Pro­duk­ten begeis­tert und Nein sie vertreibt die Pro­duk­te nicht…

Checker
Checker
Antwort an  Thomalla
23. Januar 2017 13:24

Aber du? Oder eure Tochter? =)

Jörg Ungerer
Jörg Ungerer
23. Januar 2017 10:43

Guten Tag. Mich hat Dr. Juch­heim Cos­met­ic mit über 424 Euro abge­zockt.
Die Ware wurde bezahlt, dann ein Wider­ruf ges­tartet. Die Ware ord­nungs­gemäß ver­packt zurück geschickt. Dr. Juch­heim Cos­met­ic hat nach nun 2 Monat­en wed­er das Geld noch die Ware zurück geschickt. Dies ist Unter­schla­gung. Nach Anrufen mein­er­seits und Mail schreibt man mir,ich könne ja den Rechtsweg ein­schla­gen.
Der gesamt Ver­trieb­sweg im Direk­tver­trieb und auch die Behaup­tun­gen der Wirk­samkeit der Cremes sind eine reine Lüge und es han­delt sich mal wieder um ein Unternehmen was schnell Kasse machen will und in 1–2 Jahren ist dann Herr Dr. Juch­heim in Dubai vor den Behör­den ver­schwun­den und genießt sein Leben mit abge­zock­tem Geld.

Robina Hütchen
Robina Hütchen
Antwort an  Jörg Ungerer
23. Januar 2017 11:38

Gehören zum Abzock­en nicht immer zwei? 🙂

Checker
Checker
Antwort an  Jörg Ungerer
23. Januar 2017 13:27

Das sieht man ja auch daran, mit welch­er Geschwindigkeit die ange­bliche Durch­brüche auf den Markt pumpen. Es geht darum einen Hype zu gener­ieren, schnell zu vertick­en und wenn die Blase platzt, wird der Laden ver­mut­lich ein­fach dicht gemacht.

Gerd Becker
Gerd Becker
12. Februar 2017 10:04

Lei­der ist das so, wenn jemand Erfolg hat kom­men die Nei­der!!!!
Sie wühlen im Dreck und beschmutzen sich selb­st!
GB

christioph
christioph
6. Mai 2017 13:23

Und wieder ein schwarzes schaf mehr in der Branche!

Hansi konrad
Hansi konrad
21. September 2017 20:16

oooh ..bedanke mich bei euch ihr lieben Leute..hätte mir beina­he eine Juch­gesichtscreme bei ein­er Ver­trieb­lerin hier in Kärn­ten gekauft..naja ..hab ihr 50 euro­nen anbezahlt und habe gerne Dum­men­steuer bezahlt..benutze lieber Gar­nier­pro­duk­te die nix kosten und genau­sogut wirken !!!Liebe Grüsse aus Kärn­ten / Vil­lach ggg

Marcus
Marcus
14. Oktober 2018 10:04

Also, als ich das hier gele­sen habe, musste ich mich fast wegschmeißen, vor lachen.

Das, was diese hohle Nuss hier ablässt, ist nur Zeug­nis ihres eige­nen Ver­sagens und des Man­gels ihrer Intel­li­genz. Nir­gends, aber wirk­lich nir­gend­wo, fällt einem Erfolg in den Schoß. Man muss was dafür tun. Und wenn man meint, man kann die Füße hochle­gen und der Rubel rollt, irrt man sich ganz gewaltig.
Und nur, weil man selb­st nichts geregelt bekommt, anderen dafür die Schuld in die Schuhe zu schieben ist ein Armut­szeug­nis. Und schaut euch die Trul­la an!!!
Die hat sich sich­er selb­st einige male unters Mess­er gelegt. Das Ergeb­nis war mehr als nur beschissen, wie man sehen kann. Dann dachte sie wahrschein­lich, mit den Pro­duk­ten von Juch­heim kön­nte sie das rück­gängig machen und weil das nicht funk­tion­iert hat, sucht sie wieder einen Schuldigen, um vielle­icht so an Geld zu kom­men.

Heiko Poganatz
Heiko Poganatz
12. Februar 2019 23:04

Ich als Kerl dachte auch, das sei alles Quatsch oder die Bilder mit Pho­to­shop bear­beit­et. Sehe aber inzwis­chen, wie es mein­er Frau und ihren Kundin­nen traumhafte Ergeb­nisse gebracht hat und bringt!
Es ist natür­lich ein­fach in der Anonymität des Inter­net drau­f­los zu dreschen und etwas schlechtzure­den ohne es selb­st über­haupt auch nur in der Hand gehabt zu haben! Vor allem sind alle, die Mal einen Artikel darüber gele­sen haben, sofort Schön­heitschirurg, zumin­d­est aber medi­zinis­ch­er Experte! Mein Rat: Pro­bieren geht über lästern! Und dass Ama­zon & Co. keine Pro­duk­te von Dr. Juch­heim mehr haben liegt an Dr. Juch­heim selb­st, der es eben nicht will, dass die an seinen Pro­duk­ten mitver­di­enen, bzw. diese hochw­er­ti­gen Pro­duk­te über solche Wege „ver­ram­scht” wer­den! Dann hätte er das nicht per Direk­tver­trieb ver­mark­tet! Dass einige schein­bar nicht wis­sen, was Direk­tver­trieb bedeutet, zeigte sich, als die Ama­zon und eBay für den Verkauf nutzen woll­ten! Nur das ist eben von Dr. Juch­heim nicht gewün­scht! (Ich arbeite eben­falls im Direk­tver­trieb und würde nie auch nur einen Gedanken daran ver­schwen­den, Ama­zon oder eBay an meinen Umsätzen mitver­di­enen zu lassen!)
Wer das also nicht selb­st ver­sucht hat, kann gar nicht mitre­den, geschweige sich ein Urteil bilden! Alle the­o­retis­chen „Beweise”, die hier genan­nt wur­den, mögen früher ges­timmt haben, die Ergeb­nisse durch Dr. Juch­heim jedoch schla­gen inzwis­chen alle diese „Argu­mente”!!!
Und ein Jahre­sum­satz von 40 Mil­lio­nen Euro, 3 Jahre nach dem Start, spricht eben­falls seine eigene Sprache!!!
Und nun darf weit­er gemut­maßt und gelästert wer­den!

Checker
Checker
Antwort an  Heiko Poganatz
13. Februar 2019 14:52

Herr Poganatz, wenn sie schon hier Wer­bung machen, kön­nten sie das bitte fre­undlicher­weise durch ein fettge­druck­tes „WERBUNG” vor und hin­ter ihrem Kom­men­tar deut­lich machen? Danke.

40 Mil­lio­nen Jahre­sum­satz hört sich viel an…aber bere­its Anfang 2017 wollte Juch­heim 6000 Berater haben. Jed­er dieser Berater muss ein Starter­paket für 200€ kaufen.
Pro­duk­te bei Juch­heim kosten schnell mal 100€ und hal­ten nicht son­der­lich lange(1–3 Monate). Den Umsatz aufs Jahr gerech­net, ist dann die Kun­de­nan­zahl gar nicht mehr so groß für ein inter­na­tionales Unternehmen mit dann heute wohl 10.000+ Mitarbeitern(dürften wohl weniger als 10 Kun­den pro Mitar­beit­er sein). Glück­licher­weise für Juch­heim müssen sie ja ihren „Mitar­beit­ern” kein reg­uläres Gehalt zahlen…außerdem hat zumin­d­est der Her­steller riesige Gewin­n­mar­gen.

Weißt du, auf wie viel Umsatz es Fid­get-Spin­ner in nur einem Monat nur in Deutsch­land gebracht haben? 1 Mil­lion €. Spricht natür­lich für die her­aus­ra­gende Qual­ität von Fid­get-Spin­nern, oder? Jür­gen Schnei­der hat es übri­gens auf ein Mil­liar­de­nun­ternehmen gebracht…und wer da eingestiegen ist, hat alles ver­loren.
Das, was dir da ger­ade um die Ohren fliegt, ist dein Scheinar­gu­ment. Umsatz sagt nichts über Seriosität oder Qual­ität aus.

Natür­lich ist der Grund, weshalb Juch­heim das nicht über Ama­zon oder Ebay verkauft, weil sein Pro­dukt zu gut für den ganz großen Markt ist. Dieses segen­spendende und heils­brin­gende Wun­der­mit­tel soll ja nicht an jeden gehen…man ist ja nicht die Wohlfahrt.
Ama­zon und Ebay, diese geldgieri­gen Mon­ster sollen daran natür­lich nicht mitverdienen…das Geld soll alles an die arme Haus­frau mit 4 Kindern im Direk­tver­trieb gehen. Let­ztere darf natür­lich auch nicht über Ebay und Ama­zon verkaufen, selb­st wenn die geplagte Frau dadurch wesentlich mehr ver­di­enen könnte(es wäre ja die Entschei­dung dieser Frau, ob sie gewil­lt ist Ama­zon was von ihrem Gewinn abzugeben. Juch­heim würde dadurch nichts ver­lieren. Warum man dieser Frau nicht die eigene Wahl lässt, erschließt sich mir so nicht.).
Wieso genau die Ware dadurch bil­liger würde, dass man sie bei Ebay und Ama­zon verkauft, leuchtet mir irgend­wie auch nicht so ganz ein. Man müsste es doch nach wie vor bei Juch­heim kaufen und damit entschei­det doch Juch­heim darüber, wie teuer das End­pro­dukt ist(von den Her­stel­lungskosten ist das ja bei diesen Phan­tasiepreisen ohne­hin total abgekop­pelt) und unter welch­er Preis­gren­ze es keines­falls verkauft wer­den kann(weil Bezugskosten höher als Weit­er­verkauf­sein­nah­men). Naja, kleine Logik­lück­en, merkt ja kein­er.

Gegen­ver­mu­tung: Ist es nicht viel mehr so, dass man bei Ama­zon und Ebay seine(und die sein­er Verkäufer) voll­mundi­gen Ver­sprechun­gen auch ein­hal­ten muss, son­st geht die Ware zurück und Amazon/Ebay steigen einem bei zu vie­len Beschw­er­den auf’s Dach? Kön­nte es nicht daran liegen, dass man wed­er bei Ebay noch Ama­zon die Bewertungen/Berichte ein­fach so schön fil­tern kann, wie auf der eige­nen HP? Kön­nte es nicht auch daran liegen, das bei Ama­zon und Ebay jede Menge Pro­duk­te zu deut­lich gerin­gerem Preis verkauft wer­den, die eine ähn­liche Rezeptur/Wirkweise haben? Verkauft sich ein solch­es extrem hoch­preisiges Pro­dukt vielle­icht auch ein­fach nicht, wenn man es den Kun­den nicht persönlich(und gerne auch unter Aus­nutzung des Ver­trauensvorschuss­es, denn man im Fre­un­des- und Fam­i­lienkreis erhält. Viele Verkäufer wer­den das Zeug näm­lich nur dort los) als etwas beson­ders „exk­lu­sives” auf­schwatzt?
Welche von bei­den Ver­sio­nen hört sich jet­zt real­is­tis­ch­er an? Kann ja jed­er selb­st für sich entschei­den. 😉

Und last but not least haben wir wieder das Quaksalberargument:„Es funk­tion­iert. Isch schwöre! Kaufen sie es und bilden sie sich selb­st eine Meinung!(kein Umtausch)”. Place­bo regelt…hoffentlich.
Bian­ca hat nicht­mal Pröbchen ange­boten aber selb­st mit Pröbchen kann man kein­er­lei Langzeitwirkung beweisen und muss da allein auf die Aus­sage irgendwelch­er Verkäufer vertrauen(die aber eigentlich auch keine Ahnung haben kön­nen, weil der Juch­heim ja das Pro­dukt noch gar nicht so lange vertreibt und kein­er­lei Langzeit­stu­di­en dazu hat). Diese Verkäufer versprechen(so wie Bian­ca) gerne Zeug, was sie rechtlich in Teufel­sküche brin­gen kann…Dinge, die Juch­heim auf seinen offiziellen Seit­en höch­stens schwammig for­muliert und die, wenn über­haupt, inof­fiziell gestreut wer­den, damit er seine Hände immer in Unschuld waschen kann(da sind dann immer die Sub­un­ternehmer schuld. Deshalb übern­immt er wed­er den Ver­trieb selb­st noch hat er angestellte Verkäufer.).
Wenn sich in 15 Jahren deine Haut vom Gesicht schält(was recht unwahrschein­lich ist, da in dem Zeug ja kaum wirk­liche Wirk­stoffe drin sind. Ob man sich jet­zt min­i­mal­ste Dosen Perlenstaub(Calciumcarbonat) oder irgen­deinen anderen Kalk(Calciumcarbonat) ins Gesicht schmiert, oder auch gar nichts, macht keinen großen Unter­schied. Löschkalk(Calciumhydroxid) und Branntkalk(Calciumoxid), liebe Kinder, sollte man aus­drück­lich NICHT nehmen!), hat Dr. Juch­heim damit nichts zu tun.

Erläuterung zur Wer­beanzeige abgeschlossen…der näch­ste Juch­heimvertick­er bitte.

Verbraucherzentrale NRW
Verbraucherzentrale NRW
Antwort an  Heiko Poganatz
14. Februar 2019 01:01

Heiko Poganatz, lassen Sie diese dümm­liche Juch­heim-Wer­bung. Das Zeug juckt und bren­nt auf der Haut und enthälte viele gefährliche Stoffe.

1. Bian­ca Döhring, Ex-Topverkäuferin bei Juch­heim-Cos­met­ics, hat in einem Video bestätigt, dass Dr. Juch­heim-Vorher-Nach­er-Fotos mit Pho­to­shop manip­uliert wer­den. Das Video find­en Sie in diesem Blog oder suchen Sie in Google nach „Juch­heim Pho­to­shop”.

2. Daraufhin wurde Bian­ca Döhring ent­lassen und von Dr. Juch­heim bru­tal erpresst. Auch hierzu gibt es Artikel und Videos im Inter­net. Suchen Sie in Google nach „Juch­heim Erpres­sung”. Bian­ca Döhring musste deshalb Deutsch­land ver­lassen!!!! ZDF und RTL haben darüber berichtet!!!

3. Weil dieser Blog die Wahrheit berichtet, wird auch der Blog seit Jahren von Dr. Juch­heim bedro­ht!!!!!!!!

4. Bei Ama­zon und EBay müsste Dr. Juch­heim viel weniger Verkauf­spro­vi­sion bezahlen als er es an seine „Berater” macht.

5. Bei Ama­zon und EBay kön­nen die Kun­den den Juch­heim-Mist 30 Tage zurück­geben und bew­erten. Das ist das wahre Prob­lem für Dr. Juch­heim. Denn es gibt im Inter­net nur Verkäufer die die Juch­heim-Pro­duk­te gut find­en. Kun­den nicht. Die haben keine Möglichkeit ihren Ärg­er Luft zu machen und schä­men sich, dasss sie auf die Abzocke von Dr. Juch­heim hereinge­fall­en sind.

Christian
Christian
5. März 2019 13:16

die Freie Bew­er­tung über Ama­zon HAHA, rund 25% der Bew­er­tun­gen sind FAKE und wer glaubt, dass Fir­men nur Pos­i­tive Bew­er­tun­gen einkaufen.… der hat den Knall noch nicht gehört.

Checker
Checker
Antwort an  Christian
5. März 2019 18:10

Beschuldigen sie ger­ade Dr. Juch­heim neg­a­tive Bew­er­tun­gen für die Konkur­renz einzukaufen?
Das brauchen die doch gar nicht. Wozu hat man den Drohn…ehm…Berater? Wer als Berater für sein eigenes Pro­dukt pos­i­tive Bew­er­tun­gen veröffentlicht(und das Netz ist im Fall von Juch­heim ja voll davon), dem ist auch sowas sich­er zuzu­trauen.