Neues von der Agatha-Horror-Boutique von Burgel Döhring

Boutique Burgel Döhring Agatha Damenmoden Hannover Theaterstrasse Kunden Bewertungen Verkauf Mirjana Cvjetkovic
Sie ist und bleibt das Gesicht und das Herz: Burgel Döhring betreibt seit 46 Jahren die Boutique "Agatha" an der Theaterstraße.

Aktua­li­siert am 18. Febru­ar 2023 um 14:56 Uhr

Am 02.07.2022 berich­tet Mir­ja­na Cvjet­ko­vic von der „Neue Pres­se Han­no­ver” in einem Gefäl­lig­keits­ar­ti­kel über Aga­tha Damen­mo­den von Bur­gel Döh­ring – der Hor­ror-Bou­tique mit den schlech­ten Goog­le-Bewer­tun­gen. Mit kei­nem Wort erwähnt Mir­ja­na Cvjet­ko­vic jedoch, dass zahl­rei­che Kun­den nach dem Besuch der Bou­tique an Coro­na ver­stor­ben sind – wegen der kata­stro­pha­len Hygie­ne­zu­stän­de im Laden!

Dabei ist dies seit den Insta­gram-Vide­os von Bian­ca Döh­ring, der Toch­ter der Bou­tique-Inha­be­rin, längst bekannt. Mut­ter und Toch­ter Döh­ring sind bei­de beken­nen­de Coro­na­leug­ner und behaup­ten außer­dem, dass meh­re­re Kun­den von Aga­tha Damen­mo­den an der COVID-19-Imp­fung ver­stor­ben sind. Frau Mir­ja­na Cvjet­ko­vic schreibt dazu kein Wort.

Prompt fällt Frau Mir­ja­na Cvjet­ko­vic auf die alte Döh­ring-Lüge vom „nicht mehr still­ste­hen­den Han­dy” her­ein. Angeb­lich sol­len Kun­den bis spät abends Fra­gen zu den Arti­keln aus den Bou­tique-Vide­os gestellt haben. Die­se Lügen­ge­schich­te wur­de von den Döh­rings schon tau­send­fach erzählt. Mir­ja­na Cvjet­ko­vic ist auch nicht auf­ge­fal­len, dass man auf der Face­book­sei­te von Aga­tha Damen­mo­den über­haupt kei­ne Fra­gen stel­len kann und es des­halb auch kei­ne gibt! Ein Blick hät­te genügt, war der Möch­te­gern-Jour­na­lis­tin aber zu anstren­gend. Zum tota­len Ver­kaufs­flop beim Aga­tha-Tele­shop­ping „Aga­tha goes casu­al”, das man­gels Inter­es­ses nie statt­fand und ein­ge­stellt wur­de, schreibt Frau Mir­ja­na Cvjet­ko­vic natür­lich auch kein Wort.

Hier nun die­ser unfass­ba­re Gefäl­lig­keits­ar­ti­kel im Original:

So clever räumt Boutique-Chefin Burgel Döhring ihr Corona-Lager

Sie ist aus dem Geschäfts­le­ben der Innen­stadt nicht weg­zu­den­ken – Bur­gel Döh­ring (66) betreibt seit 46 Jah­ren die Bou­tique „Aga­tha” an der Thea­ter­stra­ße. Ist jetzt etwa Schluss? Uns hat die Unter­neh­me­rin erzählt, was es mit dem „Räu­mungs­ver­kauf” auf sich hat.

Wenn Leu­te ihren Laden an der Thea­ter­stra­ße betre­ten, dann rech­net Bur­gel Döh­ring (66) schon mit einer Fra­ge: „War­um schlie­ßen Sie denn?”, wol­len dann vie­le von ihr wis­sen. Denn: Seit ein paar Mona­ten klebt ein rotes „Räumungsverkauf”-Schild am Schau­fens­ter ihres Mode­ge­schäfts „Aga­tha”. Die Unter­neh­me­rin lacht: „Ich fra­ge dann immer zurück: Steht denn da wegen Geschäftsaufgabe?”

Die Frau gibt ihr Geschäft, dass sie seit sagen­haf­ten 46 Jah­ren in der City betreibt, näm­lich nicht auf. Sie ver­sucht ledig­lich, Ware, die sich wäh­rend des Lock­downs im ers­ten Coro­na­jahr 2020 ange­sam­melt hat, los­zu­wer­den. „Die Sachen wur­den damals ja trotz­dem gelie­fert. Die Ver­trä­ge waren unter­schrie­ben, ich konn­te nicht davon zurück­tre­ten. und es hat nicht inter­es­siert, ob ich sie ver­kau­fen konn­te oder nicht.” Sie­ben Mona­te waren die Türen ihrer exklu­si­ven Bou­tique geschlos­sen. Ein Zustand, der Döh­ring nicht nur psy­chisch for­der­te, son­dern auch finanziell.

„Wir müs­sen was machen, sonst gehen wir plei­te”, wur­de ihr schnell klar. Und dann kam ihr eine zün­den­de Idee. Die 66-Jäh­ri­ge instal­lier­te eine Foto­wand mit dem Schrift­zug ihres Geschäfts im Laden und fing an, Vide­os in Out­fits mit Tei­len aus ihrem Bestand zu dre­hen, die sie in ihrem Whats­app-Sta­tus pos­te­te. „Mal habe ich selbst gemo­delt und mei­ne Mit­ar­bei­te­rin­nen haben gefilmt, mal andersrum.”

Wie man das von Tele-Shop­ping-Sen­dern kennt, so pries Döh­ring die Kla­mot­ten an. In den Clips erzähl­te sie – pro­fes­sio­nell, wie sie ist – alles zum The­ma Grö­ße, Mate­ri­al und Schnitt „und wie es in der Tail­le sitzt”. Die Fol­ge: Ihr Han­dy stand nicht mehr still, oft woll­ten Kun­din­nen bis spät in den Abend noch mehr über die gezeig­te Kol­lek­ti­on wis­sen. „Und wir haben die Fra­gen ger­ne beantwortet.”

Nach­dem die Kund­schaft die Mode aus Han­no­ver übers Han­dy gese­hen hat­ten, tru­del­ten bei Döh­ring Bestel­lun­gen ein. Die Bou­tique-Che­fin und ihr Team stell­ten Pake­te mit Klei­dern, Hosen, Schu­hen und Acces­soires zusam­men, ver­schick­ten die Ware deutsch­land­weit. „So haben wir uns über die Zeit geret­tet. Es war trotz­dem nur ein Trop­fen auf den hei­ßen Stein.”

Eine treue Kun­din und gleich­zei­tig lang­jäh­ri­ge Freun­din mach­te von dem Ser­vice häu­fi­ger Gebrauch: Maria Wel­ler (69) hat­te nicht nur wegen Coro­na kei­ne Gele­gen­heit, ein­kau­fen zu gehen. Die 69-Jäh­ri­ge küm­mert sich um ihren an Demenz erkrank­ten Mann: Box­grö­ße René Wel­ler (68) braucht näm­lich rund um die Uhr Hilfe.

„Ich habe eine ver­dammt schwe­re Zeit hin­ter mir”, sagt Bur­gel Döh­ring. Unter­krie­gen lässt sich die Frau mit dem wachen Blick aber nicht. Auch wenn das Geschäft noch voll ist mit Ware, die – in den Augen von Mode­fans – längst nicht mehr aktu­ell ist. „Mei­ne Kun­din­nen wis­sen ganz genau, aus wel­cher Sai­son die Model­le stam­men”, betont die Bou­tique-Regen­tin. Klei­der mit Spit­zen­be­satz aus 2020? Will die modisch inter­es­sier­te Frau von heu­te womög­lich nicht mehr haben. Hat Bur­gel Döh­ring aber noch im Laden zuhauf. Des­halb der Räu­mungs­ver­kauf. Vie­le Tei­le kos­ten nur noch die Hälf­te – Mar­ken­jeans sind ab 29 Euro zu haben (ursprüng­lich 339), Blu­sen hat Döh­ring von 249 auf 89 Euro redu­ziert. „Ich brau­che den Platz für Neues.”

Auch wenn das Geschäft wie­der Fahrt auf­ge­nom­men hat, behält Döh­ring ihr in der Pan­de­mie ein­ge­führ­tes Video­for­mat bei. Denn mitt­ler­wei­le sind es „ein paar hun­dert Kun­din­nen”, die sich täg­lich die fünf bis zehn Vide­os angu­cken. Und in Auf­ruhr gera­ten, wenn sich die Geschäfts­frau mal einen Tag Social-Media-Pau­se gönnt: „Es kom­men gleich Nach­fra­gen, ob ich krank oder im Urlaub bin”, erzählt die Frau mit dem stets kup­fer­far­be­nen Haar.

Das „Räumungsverkauf”-Schild am Fens­ter bleibt übri­gens auch kle­ben. Wer Bur­gel Döh­ring und ihren Geschäfts­sinn kennt, wun­dert sich nicht dar­über. Auch wenn die „Res­te” aus den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren irgend­wann an die Frau gebracht wor­den sind. Da war doch was mit Ange­bot und Nach­fra­ge – und mit der Neu­gier von Men­schen. Ganz schön smart.

28.12.2022
Nach 50 Jahren Agatha kommt "Liveshopping-Modul"

play-sharp-fill

03.01.2023
"Agatha goes Liveshopping" mit farbenfrohen China-Ramsch

In Kür­ze heißt es: „Aga­tha goes Live­shop­ping”. Aller­dings muss Möch­te­gern-Anwäl­tin BiBi noch „die letz­ten Züge” an den AGB machen. War­um sie nicht die ver­rück­ten AGB von „Aga­tha goes Casu­al” oder „Aga­tha goes Mal­lor­ca” kopiert, bleibt unbe­ant­wor­tet. Selt­sam ist auch, dass die „Län­ding­päidsch” den vier­te Namen­va­ri­an­te „LIVE Shop­ping by Aga­tha” trägt. Shop­ping-Teil­neh­mer benö­ti­gen Pay­Pal und ein offi­zi­el­les Face­book-Kon­to, also ein Benut­zer­kon­to mit blau­en Haken. War­um? Das beant­wor­tet Bian­ca nicht.

play-sharp-fill
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
78 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments

Checker
Checker
20. Juli 2022 00:00

Bur­gel freut sich mal wie­der über einen wahn­sin­nig „neu­tra­len” Arti­kel in der Neu­en Pres­se Han­no­ver. Zusam­men­fas­sung: Burgel(66) ist eine wahn­sin­nig tol­le Geschäfts­frau und das sie dau­er­haft ein „Räumungsverkauf”-Schild im Schau­fens­ter hat, ist ein­fach nur cle­ve­res Marketing(andere wür­den das auch als Kun­den­ver­ar­sche bezeichnen).

Angeb­lich will Bur­gel täg­lich in 5 bis 10 Vide­os per Whats­app ihre hun­der­ten Kun­din­nen informieren(wieso auch immer davon bei Face­book und Co. wenig zu sehen ist) und wür­de auch sofort Nach­rich­ten bekom­men, wenn sie mal einen Tag Social-Media Pau­se mache. Kommt einem auch irgend­wie alles von Bibi bekannt vor.

Jeden­falls hat­te Bur­gel offen­bar tat­säch­lich Angst vor der Plei­te und musst natür­lich erwäh­nen, dass „sie eine ver­dammt har­te Zeit hin­ter sich hat”.
Ihre Kun­den sind angeb­lich immer dar­über infor­miert, dass ihre Mode nicht aus der aktu­el­len Sai­son sei(klar, des­halb auch mit dem Zusatz „new in” bei Face­book). Mar­ken­jeans sind ab(ja ja) 29€ zu haben…ursprünglich angeb­lich 339€ (aber ver­mut­lich nicht die, die es jetzt für 29€ gibt. Zumin­dest wenn man sich anschaut, dass sie im neu­en Face­book „SALE SALE SALE”-Post die ollen Inda­ia Flip Flops vom letz­ten Jahr von 99€ auf 79€ redu­ziert hat).

Und dann wur­de noch der demenz­kran­ke Rene Wel­ler im Arti­kel erwähnt. War­um? Weiß kei­ner. Ach doch…um irgend­je­man­den mit einem Namen zu erwäh­nen, des­sen Frau bei Bur­gel Kun­din ist.

Der klas­si­sche, unre­flek­tier­te Gefäl­lig­keits­ar­ti­kel, den die NP immer mal wie­der für Bur­gel schreibt. Zu fin­den ent­we­der Bei NP im Inet hin­ter Bezahl­schran­ke oder auf Aga­thas Social Media Kanälen…da ist aller­dings der Text schwer zu ent­zif­fern. Frau Wel­ler bedankt sich dort dann auch auf sämt­li­chen Kanälen(sonst eher wenig Feed­back auf die Posts). Sehr schön der Satz „Auf mei­nem Klei­der­schrank müss­te eigent­lich AGATHA stehen.”…hach, was sind Wer­be­part­ner­schaf­ten doch toll. So schön, dass sich Bur­gel bei Frau Wel­ler für ihren Post bei Face­book doch gleich zwei­fach bedan­ken muss…mit dem Bur­gel- und dem AGATHA-Account.

The fake show must go on…

LKA Humbug
LKA Humbug
20. Juli 2022 10:18

Dau­er­haft mit „Räu­mungs­ver­kauf“ zu wer­ben ist ein Wett­be­werbs­ver­stoß den ein Mit­be­wer­ber, Ver­brau­cher­schutz­ver­ein oder Abmahn­ver­ein abmah­nen könnte.

Lügenbold
Lügenbold
20. Juli 2022 12:20

Mir­ja­na Cvjet­ko­vic nennt sich in ihren Social Media Kanä­len Jour­na­lis­tin für Kul­tur und Klatsch und Tratsch. Aber bei Bur­gels Arti­kel sind selbst mini­ma­le jour­na­lis­ti­sche Stan­dards über Bord gewor­fen worden. 

Ein Bild zur käuf­li­chen Redak­teu­rin nebst Durch­wahl füge ich dem Kom­men­tar bei. 

Tele­fon: 0511 12122290

Mirjana Cvjetkovic Neue Presse.jpeg
Raphaela
Raphaela
20. Juli 2022 13:02

Klei­der mit Spit­zen­be­satz aus 2020 will die modisch inter­es­sier­te Frau von heu­te nicht mehr haben. Das sagt viel über Bur­gel Döh­rings Welt­sicht und das Kun­den­kli­en­tel aus. Mil­lio­nen Men­schen hun­gern, in der Ukrai­ne ster­ben täg­lich Frau­en und in der Thea­ter­stras­se sorgt man sich, weil Klei­der mit Spit­zen­be­satz aus 2020 die modisch inter­es­sier­te Frau Wel­ler in 2022 nicht mehr haben will. Ich könn­te eigent­lich nur noch kot­zen wenn ich die­sen wider­li­chen PR Arti­kel lese.

Nicole Hahn
Nicole Hahn
20. Juli 2022 15:44

Ramsch­la­den mit Pelz­mo­de aus Rot­wild und Wasch­bär. Das kauft doch kei­ner mehr. Die Wel­ler jam­mer­te zuletzt in der Bild sie muss aus der Woh­nung in Pforz­heim raus. Das die in dem Stress noch schön shop­pen kann. 

Laut Bild will Wel­ler nach Han­no­ver zie­hen oder ist es schon. Sonst ist von der hei­mi­schen pro­mi­nen­ten Kund­schaft nix mehr zu lesen. 

Kauft Frau Han­ne­buth oder Bet­ti­na Tiet­jen vom NDR nicht mehr ein? Wo ist die Ex First Lady Bet­ti­na Wulf? Die­se Namen fal­len gar nicht mehr. Nur Frau Wel­ler und ihr kran­ker Mann sind die immer sel­ben Pro­mis in Bur­gels Pelzbude.

Ramona
Ramona
20. Juli 2022 18:37

Die­se ollen Oma Klei­der kauft doch kei­ner. Mut­ter Döh­ring muss ihren Coro­na Laden halt wei­ter offen hal­ten um das Lot­ter­le­ben ihrer fau­len Trul­la Toch­ter zu finan­zie­ren. Wer kauft in die­sem Alt­klei­der Laden und wie kann sich die­se Bou­tique hal­ten? Ich glau­be inzwi­schen die Döh­rings waschen Geld für die Mafia.

Jens
Jens
21. Juli 2022 00:59

Ich glaub ich spin­ne. Ich lese hier end­lich wie­der so tol­le Neu­ig­kei­ten von Bur­gel. Ich war auf der Sei­te auf Face­book von Aga­tha Pelz­mo­den. Ich habe da kei­ne 100 inter­es­sier­te Kom­men­ta­re gele­sen. Ich fra­ge mich wo sind alle die­se vie­len Inter­es­sen­ten von den die­se seriö­se Hob­by Blog­ge­rin geschrie­ben hat. Ich find ja das die­se Mir­ja­na Cvet­ko­vic ganz schön Gel­tungs­be­dürf­nis hat. Ich mei­ne wer nennt sich MC von der NP und pos­tet sämt­li­che Inter­view­part­ner mit Bil­dern die sie oft mit den Pro­mis im Arm zeig­te oder an die sich Mir­ja­na ran­wams­te (ich will ein Foto mit Dir). Ich lese da etwa wie MC von der NP 2019 schrieb sie hat ein Tag mit Lena Mey­er Land­ruth zusam­men­ge­ar­bei­tet. Ich lese wei­ter drun­ter und erfah­re das MC von NP ledig­lich beim Radio­sen­der kurz ein­ge­la­den war und schrei­ben durf­te, das die Lena dort zu Gast war. Ich glau­be also nicht das Lena die MC von der NP kennt. Ich war ja scho­ckiert was man da auf ihren Accounts sieht. Ich bin so bekannt ich bin die MC von der NP. Ich fin­de MC von der NP hat NPS (nar­ziss­ti­sche Per­sön­lich­keits­stö­rung) wie unse­re gel­tungs­süch­ti­ge Bibi. Ich glau­be außer­dem das MC von der NP ganz schön nach­ge­hol­fen hat mit Bur­gels Foto und den Weich­zeich­nern. Ich kann mich nicht erin­nern das Bur­gel so glat­te und jun­ge Haut hat. 

Ich sage nur Fake-MC von der NP? Neeeeeeeee!!!

Willi Gimmel
Willi Gimmel
21. Juli 2022 08:09

Ich den­ke, wenn ich die­sen Arti­kel lese, dass Frau Mir­ja­na Cvjet­ko­vic von Bur­gel Döh­ring dafür rich­tig viel Geld bekom­men hat. Denn die­se kri­mi­nel­le Döh­ring-Ban­de bekommt so einen Arti­kel doch nur, wenn sie dafür bezah­len. Dafür sind deren Machen­schaf­ten in Han­no­ver viel zu bekannt.

Kann auch sein, dass sich Frau Mir­ja­na Cvjet­ko­vic in ver­al­te­ter Klei­dung bezah­len ließ. Wer aber ist so dumm und will den Ramsch der bei der Döh­ring im Lager liegt.

Lügenbold
Lügenbold
Antwort an  Willi Gimmel
21. Juli 2022 13:51

Mir­ja­na Cvjet­ko­vic ist Teil des Döh­ring Clans und hat Maria Wel­ler, der Stamm­kun­din von Aga­tha, letz­ten Monat erst einen gan­zen Gefäl­lig­keits­ar­ti­kel gewid­met. Natür­lich darf der demenz­kran­ke René Wel­ler dar­in nicht feh­len. Die ewig sel­ber Leier.

Mirjana Cvjetkovic René Weller.jpeg
NP Recherche
NP Recherche
21. Juli 2022 14:22

Bur­gel Döh­ring ohne Fil­ter und Mir­ja­na Cvjet­ko­vic mit Notiz­block bei der Abspra­che des Gefäl­lig­keits­ar­ti­kels in den Räum­lich­kei­ten von Aga­tha Damenmoden.

Mirjana Cvjetkovic Burgel Döhring.jpeg
Jens W.
Jens W.
Antwort an  NP Recherche
21. Juli 2022 22:44

War­um hat Mir­ja­na Cvjet­ko­vic kei­ne Fra­gen zur kri­mi­nel­len und kran­ken Bian­ca gestellt?

Sonnenblume
Sonnenblume
Antwort an  NP Recherche
22. Juli 2022 17:25

Bur­gels eine Gesichts­hälf­te hängt etwas tie­fer. Ist das Läh­mung oder zuviel Botox? Die ist außer­dem geschminkt wie eine Puffmutter.

Tiger Hood
Tiger Hood
21. Juli 2022 19:05

Die Kla­mot­ten trägt kein Mensch mehr. Leo­par­den­leg­gings und alt­ba­cke­ne Kom­bi­na­tio­nen, Alter was stimmt mit der Mut­ter net. Eh Bur­gel da ist mein Kik abwech­lungs­rei­cher im Angebot

Hatermeister
Hatermeister
25. Juli 2022 23:18

Läuft schei­ße bei der Döh­ring-Mafia: jetzt 40% Rabatt für Sommerkleider.

Rabatt, Rabatt… er geht zu Ende!

Chris
Chris
30. Juli 2022 19:47

Kön­nen denn die Betrei­ber des Blogs sehen, ob Bian­ca den Blog besucht?

Checker
Checker
10. August 2022 20:02

Auch geil, erst in einem Arti­kel zu behaup­ten, dass man ja täg­lich 10 Vide­os raushaut…und dann bei Face­book und Insta­gram nen Monat(letztes Mod­evi­deo 9.7.…letzte Rabatt­ak­ti­on und damit letz­ter Post 20.7.) gar nichts mehr pos­ten. Und kein ein­zi­ger Kom­men­tar, der dar­auf hin­deu­ten wür­de, dass es IRGENDWER ver­misst. Typi­sche Döhring…

LKA Humbug
LKA Humbug
Antwort an  Checker
11. August 2022 04:01

Das doku­men­tiert wie die Döh­rings die Neue Pres­se belo­gen haben. Mir­ja­na Cvjet­ko­vic muss sich wie ein Voll­depp füh­len, dass sie sich der­ma­ßen von Bur­gel Döh­ring belü­gen ließ. Ein ech­ter Jour­na­list wür­de den Arti­kel jetzt löschen oder kor­ri­gie­ren oder eine Rich­tig­stel­lung ver­fas­sen. Erwar­te ich von die­ser Frau Mir­ja­na Cvjet­ko­vic nicht, denn sie wird bestimmt eine Zuwen­dung als Lohn für den Bericht erhal­ten haben.

Checker
Checker
Antwort an  LKA Humbug
11. August 2022 18:16

Man fragt sich bei der Neu­en Pres­se Han­no­ver gene­rell, wie seri­ös die eigent­lich sein kön­nen, wenn sie alle paar Mona­te einen posi­ti­ven Arti­kel über Bur­gel raus­brin­gen und die gan­zen Red Flags kom­plett und kon­se­quent igno­rie­ren. Was haben wir da so allein in den letz­ten paar Jahren?
‑Die fake Show mit der Brün­ni­ger bei Shop­ping Queen, bei der Kret­schmer selbst die bera­te­ri­schen Fähig­kei­ten von Bur­gel mas­siv in Miss­kre­dit gebracht hat
‑Anprei­sung und Ver­kauf von bran­chen­frem­den und frag­wür­di­gen MLM-Pro­duk­ten im Laden(Juchheim)
‑Stän­di­ge Rabat­te und frag­wür­di­ge Werbeversprechen(„bis zu”, Dau­er­räu­mungs­ver­kauf etc.)
-„New in”-Werbung mit Pro­duk­ten, die schon Monate(teilweise sogar 1 Jahr) im Sor­ti­ment vor­han­den waren
‑Wer­bung, bei der wohl(sonst pas­siert einem das nicht immer wie­der) der Ein­druck erweckt wer­den soll­te, die TV-Per­sön­lich­kei­ten hät­ten die Pro­duk­te bei Aga­tha gekauft…nur weil es die zufäl­lig auch bei Aga­tha gibt. Name dropping(sogar von Kri­mi­nel­len wie Hanebuth…Hauptsache der Name ist bekannt. Von der Aus­schlach­tung eines demenz­kran­ken Rene Wel­lers ganz zu schweigen).
‑Die Ver­öf­fent­li­chung eines Lügen­buchs der Toch­ter im Laden ist eben wegen die­ser Lügen(die Bur­gel garan­tiert bekannt waren) geplatzt
‑nega­ti­ve öffent­li­che Kom­men­ta­re über Obdachlose(weil Bur­gel nach eige­nen Aus­sa­gen Angst hat, ihre Kun­den könn­ten nach Lon­don oder Ham­burg fliegen)
‑Tei­lung von aus­län­der­feind­li­chen AfD-Posts
‑Sowohl Toch­ter als auch Ex-Ehe­mann sind wohl wegen Betrugs in der glei­chen Bran­che verurteilt(wie wahr­schein­lich ist es da, dass Bur­gel davon nichts wusste?)
‑Zusam­men mit der ver­lo­ge­nen Toch­ter wird gegen Kri­ti­ker gehetzt(„Wir krie­gen sie alle!”) und stän­dig an Droh­ku­lis­sen gearbeitet
‑Teil­nah­me an Wer­be­kam­pa­gnen für frag­wür­di­ge Abnehmprodukte.
‑Wohl auf Kriegs­fuß mit Rechts­an­wäl­ten und Vermietern(Stichwort „Boi­ler”)
‑Online-Ver­sand ange­kün­digt und sofort wie­der geschlos­sen. Dazu zu Wer­be­zwe­cken eine „Ich erzäh­le aus mei­nem Leben(ich,ich,ich, Erfolg, Erfolg, Erfolg)”-Videoserie ange­fan­gen und eben­falls abgebrochen.
‑kurz­fris­ti­ge Laden­schlie­ßung mit komi­scher Begründung(„aufgrund inter­ner Geschäfts­ge­ba­ren”). Ver­mu­tet wird Covid…was bei schwur­beln­der Toch­ter und ver­mut­lich auch eige­ner Schwur­be­lei natür­lich doof kommt.
‑Aus­sa­ge der Toch­ter, dass es vie­le Todes­fäl­le unter AGA­THA-Kun­den gibt.
‑Aga­tha goes Casu­al. Inner­halb kür­zes­ter Zeit zu Aga­tha goes Mal­lor­ca umbenannt…dann begrün­dungs­los verschwunden.
‑Aus­sa­gen im letz­ten Inter­view, die sich so über­haupt nicht mit der Reso­nanz und der Fre­quenz der Posts bei Insta­gram und Face­book decken.
‑Angeb­li­cher jahr­zehn­te­lan­ger Erfolg aber wohl kei­ne Rück­la­gen um nicht bei einem Lock­down sofort über Plei­te nach­den­ken zu müssen.
‑Frag­wür­di­ge Wer­bung mit irgend­wel­chen angeb­li­chen alten „Vogue”-Auszeichnungen.
‑Ver­kauf von Echtpelz(also sol­ches heut­zu­ta­ge schon sehr frag­wür­dig), deren Echt­heit von ihrer eige­nen Toch­ter mit­un­ter in Fra­ge gestellt wurde(weil man den Unter­schied angeb­lich eh nicht erken­nen würde).

Und die­se Lis­te ist ver­mut­lich nicht mal voll­stän­dig. Aber nichts davon löst bei der Neu­en Pres­se irgend­wel­che Alarm­si­re­nen aus. Statt­des­sen gibt es wei­ter „Arti­kel”, die wie blau­äu­gi­ge Wer­be­an­zei­gen wir­ken. War­um? Viel­leicht auch mal eine Fra­ge für den Presserat.

Mickey
Mickey
29. August 2022 19:22

Lügen über Lügen die hier ver­brei­tet werden!!!
Ekelhaft

Checker
Checker
Antwort an  Mickey
30. August 2022 13:16

Wel­che denn genau? Klä­re uns doch auf, wenn du dich so gut auskennst.

Karma_is_a_bitch
Karma_is_a_bitch
Antwort an  Mickey
30. August 2022 19:31

Genau und des­halb heißt es ja auch:

LÜGENDÖHRING ‑Sis­ters in Crime- 😉

_________________
Karma_is_a_bitch

Mainstream Reporter
Mainstream Reporter
7. September 2022 02:22

Stamm­kun­din Maria Wel­ler ist so gut wie plei­te. In BILD offen­bart sie, dass der kran­ke René Wel­ler, zuletzt noch Instru­men­ta­li­siert für den Gefäl­lig­keits­ar­ti­kel für Aga­tha Damen­mo­den, sie in den Ruin treibt. Bei die­sem finan­zi­el­len Fias­ko, dürf­te kein Geld mehr für Kla­mot­ten bei Bur­gel Döh­ring da sein. Maria Wel­ler ist arm und dürf­te dem­nächst den Damen Blou­son bei Lidl für 14,95 Euro vorziehen.

René Weller Agatha Damenmoden.jpeg
LKA Humbug
LKA Humbug
Antwort an  Mainstream Reporter
7. September 2022 08:40

Wären die Online-Modu­le da, könn­te Bian­ca mit ihrer Spi­ri­tua­li­tät und Mama-Kakao hel­fen.… oder sie könn­te dem Wel­ler frisch gepress­ten Zitro­nen­saft machen.

Mainstream Reporter
Mainstream Reporter
7. September 2022 12:57

Wie abge­brüht muss man sein?!!! Die Stamm­kun­din von Aga­tha Damen­mo­den (auch im Arti­kel der neu­en Pres­se erwähnt) Maria Wel­ler ist laut BILD plei­te. Ihr Mann kann nicht mehr allei­ne essen und ist schwer dement. Er wird BILD nicht zum Inter­view gebe­ten haben kön­nen. Heu­te Abend wird er trotz­dem auf BILD TV sein, denn Maria Wel­ler will in einer gro­ßen Doku ihr schwe­res Schick­sal mit René offen­ba­ren. Maria Wel­ler ist nicht irgend­wer, son­dern engs­te Freun­din von Bur­gel Döh­ring und angeb­lich kauft sie immer die tol­len Kom­bi­na­tio­nen von Aga­tha. René Wel­ler dreh­te das Video von Bibis Flop „Faust hoch”. Doch Maria Wel­ler ist am Ende. Und das sol­len alle wis­sen… In der gro­ßen TV Doku

Maria Weller Agatha Damenmoden.jpeg
Ein treuer Leser
Ein treuer Leser
Antwort an  Mainstream Reporter
8. September 2022 01:32

Das bringt aber Geld. Sie wer­den dafür eine Gage erhalten.

Maria´s Gejam­me­re ist schon schwer zu ertra­gen. René hat zig Mil­lio­nen ver­dient, lebt aber schon seit Jah­ren in einer Miniwohnung.
Natür­lich sind auch dar­an nur Ande­re Schuld.

Glaubt sie nun, dass die All­ge­mein­heit für die Pfle­ge auf­kom­men soll ???

Auch wie sie die Ver­gan­gen­heit ver­klärt. Der lie­be gute René. Wie­vie­le Dokus haben sie gemein­sam gemacht und jedes­mal wur­de auf­ge­zeigt, wie schä­big der Macho sie behan­delt hat. Sie hat immer gebit­telt und gebet­telt, dass er sie nicht verlässt.

Aus Lie­be???
Kaum zu glau­ben. Denn sie hat­te ja auch nichts.

Bilder TV
Bilder TV
7. September 2022 20:29

UPDATE: Maria Wel­ler, Stamm­kun­din von Aga­tha Damen­mo­den, ist plei­te. René Wel­ler erkennt sie nicht mehr. TV Gagen wur­den gepfändet,so Frau Wel­ler in Bild TV. Nur, war­um hat dann Maria Wel­ler immer in den Aga­tha Damen­mo­den ein­ge­kauft? Wer seit 2006 Steu­er­schul­den hat und den­noch Echt­pelz bei Bur­gel Döh­ring ein­kauft ist selbst Schuld. Armer René Weller…

Maria Weller Agatha Damenmoden Hannover.jpeg
Täter 97
Täter 97
Antwort an  Bilder TV
8. September 2022 08:36

Vor 5 Jah­ren… als die fett­lei­bi­ge BiBi mit dem Wel­ler „Faust hoch” als Video gedreht hat, war Wel­ler noch ein ech­ter Mann.

Das Video von damals, was für ein Genuss: 

„Faust hoch”-Musikvideo ist im Gift­schrank gelandet

Hat nun „Faust hoch” sein Hirn zer­stört oder der Anblick der brei­ten Ton­ne BiBi? Ob sich Wel­ler noch an BiBi erin­nern kann?

Hier noch was für ech­te BiBi-Fans:

BiBi-Sati­re: Ich sin­ge mit René Wel­ler „Faust hoch” beim Videodreh

Stephanie
Stephanie
Antwort an  Täter 97
8. September 2022 13:31

Bibi Tur­ban war so geil. Hof­fent­lich Kommt sie irgend­wann noch mal zurück.

NewBie
NewBie
Antwort an  Bilder TV
8. September 2022 09:03

Die Schönheits-OP’s haben auch sicher­lich ihren Teil gekos­tet. Wird Bur­gel ihnen jetzt hel­fen, so wie sie ihr/Bibi gehol­fen haben? Ich glau­be kaum.

Botulina
Botulina
Antwort an  NewBie
8. September 2022 22:08

BiBur­gel wer­den genau so „hel­fen”, wie auch stets in der Vergangenheit: 

Indem sie ein Pos­ting in ihren Sto­ries machen, Bur­gel sich dafür bedankt, Maria Wel­ler als gute und treue Kun­din loben oder ihr bes­ten­falls wer­be­wirk­sam ein paar Kla­mot­ten (natür­lich Laden­hü­ter) als Unter­stüt­zung in der schwe­ren Situa­ti­on schenken.
Natür­lich nie als Men­schen­freund­lich­keit oder Nächs­ten­lie­be, son­dern stets in der Hoff­nung, so erneut vom pro­mi­nen­ten Namen für eige­ne Zwe­cke (die „Buti­ke”…) pro­fi­tie­ren und sich pro­fi­lie­ren zu können…

Willi Gimmel
Willi Gimmel
12. September 2022 11:04

Aga­tha-Laden hat bei Goog­le eine neue 5‑S­ter­ne-Bewer­tung… WARUM?

Hast DU schon bewertet?

Tiere sind Freunde
Tiere sind Freunde
22. September 2022 03:20

Bei Bur­gel ist die Win­ter­kol­lek­ti­on ein­ge­trof­fen und es gibt neue Tierqualprodukte.
Wer fin­det es toll: Natür­lich unse­re Bibi

bianca döhring agatha moden pelz.jpg
Karma_is_a_bitch
Karma_is_a_bitch
10. November 2022 13:01

Wie­der mal was neues …

Zitat:
Ab nächs­tem Jahr heisst es zusätz­lich zu unse­rem Laden­lo­kal in Han­no­ver Aga­tha LIVE Shopping
Meh­re­re Male die Woche wird jeder die Mög­lich­keit haben wäh­rend des LIVE Shop­ping tol­le Mode und Acces­soires zu erwer­ben und zwar NUR wäh­rend die­ser Stun­de die meh­re­re Male die Woche statt­fin­den wird. Die Tei­le die wäh­rend des LIVE Shop­ping weg­ge­hen gibt es so dann nicht nochmal …

https://www.facebook.com/people/Agatha-LIVE-Shopping/100087245390478/

____________________

Karma_is_a_bitch

LKA Humbug
LKA Humbug
Antwort an  Karma_is_a_bitch
11. November 2022 09:15

Die Ver­zweif­lung muss groß sein bei den Döh­rings: Mut­ter und Toch­ter wol­len die Miss­erfol­ge der letz­ten Jah­re fort­set­zen. Aber ich drü­cke bei­de Dau­men und wer­de sofort bestellen.

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Karma_is_a_bitch
11. November 2022 10:52

So etwas ähn­li­ches soll­te es doch schon ein­mal geben mit die­sem Aga­tha Goes Mal­lor­ca Ding, was ja sei­ner­zeit eine Idee von Bian­ca Döh­ring war. Und was ist draus gewor­den, genau gar nichts, wur­de schon vor dem Start wie­der ein­ge­stellt. Könn­te mir vor­stel­len, dass die Sache dies­mal auch wie­der auf Bian­cas Mist gewach­sen ist. Der Text klingt auf jeden Fall ziem­lich nach ihr und auch in Sachen Kom­ma­set­zung spricht eini­ges für sie. 

Es wür­de mich nicht wun­dern, dass die Sache ein Ende fin­det, bevor es über­haupt los geht. Was ich mich zudem auch fra­ge, war­um erst ab nächs­tem Jahr? Möch­te man das Weih­nachts­ge­schäft nicht mit­neh­men? So etwas lässt sich doch pro­blem­los kurz­fris­tig umset­zen. Aber viel­leicht muss auch noch der Plun­der, der dann im Live­shop­ping ange­bo­ten wer­den soll, erst noch besorgt wer­den. Wir wer­den es sehen.

Bianca Döhring - Agatha Moden Liveshopping.jpg
Selber Außen
Selber Außen
Antwort an  Fozzy
14. November 2022 12:03

Das klingt aber mal so was nach Bian­ca Döh­rings höchst­per­sön­li­cher Autorenfeder!   :wpds_oops: 

Die­ser Absatz, von gestern, …
„Bei unse­rem LIVE Shop­ping wel­ches meh­re­re Male die Woche statt­fin­den wird, wer­den aus­ge­wähl­te Pro­duk­te inner­halb eines klar defi­nier­ten Zeit­rau­mes über die Online Platt­form Face­book zu einem bestimm­ten Preis ange­bo­ten. Über die inte­grier­te Kom­men­tar­funk­ti­on gibt der Kun­de sein Ange­bot für die Ware ab, die er käuf­lich erwer­ben möch­te. Somit kommt ein recht­lich ver­bind­li­ches Ver­trags­an­ge­bot in Bezug auf die Ware zustan­de. Bei der Ware han­delt es sich um Festpreise.”

… ist sowas von Bian­ca und so wirr, wie wir sie kennen!

„aus­ge­wähl­te Pro­duk­te”, „inner­halb eines klar defi­nier­ten Zeit­rau­mes”, „zu einem bestimm­ten Preis”, „gibt der Kun­de sein Ange­bot für die Ware ab, die er käuf­lich erwer­ben möch­te”. War­um nicht „wel­che“ er käuf­lich erwer­ben möchte?

Die von Che­cker ange­spro­che­ne Rück­sen­de­quo­te wird durch die­sen Satz sicher­lich gleich Null gehen: „Somit kommt ein recht­lich ver­bind­li­ches Ver­trags­an­ge­bot in Bezug auf die Ware zustande.“
Was für ein Satz!
Ver­hand­lun­gen sind auch aus­ge­schlos­sen: „Bei der Ware han­delt es sich um Festpreise.“

Das Gan­ze klingt wirk­lich sehr nach Bian­ca Döh­rings kau­der­welsch, „wel­ches“ sie sich teil­wei­se wort­wört­lich bei Mit­be­wer­bern aus­ge­lie­hen hat und mit ihren eige­nen Wor­ten zu dem komi­schen macht, was da nun steht!

Ich wet­te dass wenn sie damit wirk­lich star­ten, das Pro­jekt inner­halb von vier Wochen nicht mehr ange­spro­chen wird und auch nir­gends mehr erwähnt wird!

Nur mal ange­nom­men, die Fans wür­den alle bestellen!
Und dann passt es „lei­der“ nicht und Wal­bur­ga muss, bei einem Wider­ruf, den Ver­sand bezah­len! Und die „Ware“ ist dann auch nicht mehr sooo toll ori­gi­nal­ver­packt, Bian­ca muss das dann alles wie­der auf­hüb­schen, um es in der nächs­ten Ver­kaufs­show wie­der anbie­ten zu kön­nen. Den Rück­ver­sand zu tra­gen ist den Fans ja viel­leicht der Spaß wert, oder?   :wpds_cool: 
Es könn­te sogar sein, dass vie­le männ­li­che Fans plötz­lich eine bis­her unaus­ge­leb­te Nei­gung bekom­men, akut Damen­mo­de tra­gen zu müs­sen! Die welt­of­fe­nen Döh­rings wer­den sich bestimmt freuen!

Das Pro­jekt wird bestimmt ein Erfolg Bian­ca! GANZ SICHER!

Ups… Jetzt haben die doch glatt gera­de alle Beträ­ge und Infos bei „LIVE Shop­ping by Aga­tha“ (https://www.facebook.com/people/LIVE-Shopping-by-Agatha/100087245390478/) gelöscht und ich kann gar kei­nen Screen­shot mehr machen!

Ob das schon das Ende ist?

NurEinGast
NurEinGast
Antwort an  Selber Außen
15. November 2022 14:05

Nö. nur der ande­re Kanal geän­dert :).. Zwei Pro­fi­le sind wohl zu anstrengend.

Agatha Moden wird zu Live-Shoppimg.jpg
Checker
Checker
Antwort an  Karma_is_a_bitch
11. November 2022 15:33

Jo, Wer­bung bei Instagrimm und Face­book und in 24h immer­hin schon 1 Fol­lower. Läuft gut an. Aber ver­mut­lich haben sie die Mas­sen wil­li­ger Käu­fer nur ein­fach noch nicht frei­ge­schal­tet, weil sie die­se erst auf Kat­zen­bil­der über­prü­fen müssen. 😉

Das ist jetzt der 3. Anlauf beim Online-Shop­ping von AGATHA…diesmal klappt es. Garan­tiert. Vielleicht.

Und schon wie­der wird mit psy­cho­lo­gi­schem Druck gear­bei­tet. Nur jetzt, nur hier, ein­ma­li­ge Chan­ce. Denn „so” gibt es die Tei­le dann nicht nochmal.
Aber anders schon? Mit nem ande­ren Preis? In ande­rer Far­be? Oder ein­fach dann ohne zusätz­li­chem Acces­soir? Oder nur nicht mehr online? Wie wol­len wir die Leu­te denn dies­mal verarschen?
Mal rea­lis­tisch. Die will jede Woche meh­re­re sol­cher Ver­an­stal­tun­gen machen…die ne Stun­de dau­ern sol­len. Da passt viel Zeug rein in so eine „Sendung”…und alles, was sie nicht ver­kauft, soll aus dem Laden raus(zumindest wird das ja irgend­wie sug­ge­riert)? Eben­so die Rücksendungen(die es bei Tele­shop­ping ohne Anpro­be natür­lich mas­sig gibt)? Und aus wel­chen Lager­be­stän­den? Sie wird für ihren Laden ja nicht dut­zen­de der sel­ben Sor­te haben.
Das kann so eigent­lich nur wirt­schaft­lich funk­tio­nie­ren, wenn sie ein­fach nur als Ver­mitt­le­rin irgend­ei­ner Tele­shop­ping-Ket­te fun­giert und das ohne­hin kei­ne Klei­dung aus ihrem Laden ist. Oder halt über Kun­den­ver­ar­scher durch frag­wür­di­ge Formulierungen…

Fozzy
Fozzy
3. Dezember 2022 10:30

Das kann was wer­den, momen­tan wird an der Landing Page für das Live­shop­ping Erleb­nis gear­bei­tet. Für mich trägt die gan­ze Sache ein­deu­tig die Hand­schrift von Bian­ca Döh­ring, sie­he nur „Coming soon! March 2023”!

War­um in Eng­lisch, den­ke kaum dass das Live­shop­ping in Eng­lisch sein wird und war­um erst im März, was dau­ert da so lange?

Bianca Döhring - Agatha Moden Liveshopping.jpg
Fozzy
Fozzy
Antwort an  Fozzy
3. Dezember 2022 17:10

Und wenn schon kei­ner sonst kom­men­tiert und sich auf das Live Shop­ping Erleb­nis freut, tut man es selbst. Es dürf­te kein Geheim­nis mehr sein, dass Bian­ca Döh­ring auch Zugang zu dem Aga­tha Moden Insta­gram Kanal hat. Und so pos­tet sie mit ihrem Embra­cing Souls Account:

„Alles umge­setzt ich bin also startklar” 

Ja, klar Bian­ca Döh­ring, freut sich drauf, beim Live­shop­ping mit­ma­chen zu kön­nen. Wie pein­lich ist denn bit­te die­se Fakevor­stel­lung, als ob sie selbst im Shop ihrer Mut­ter ein­kau­fen würde?

Tat­säch­lich gehe ich inzwi­schen tat­säch­lich davon aus, dass das Live Shop­ping kom­plett auf dem Mist von Bian­ca Döh­ring gewach­sen ist und sie so wohl sel­ber Zeugs ver­ti­cken will. Wir erin­nern uns and ihr Mal­lor­ca Live Shop­ping, was letzt­end­lich nie statt­ge­fun­den hat. Und ob sich das jetzt ange­kün­dig­te Aga­tha Live Shop­ping auch in die inzwi­schen lan­ge Lis­te von geschei­ter­ten Döh­ring Pro­jek­te ein­reiht, wir wer­den sehen.

Bianca Döhring - Embracing Souls Liveshopping Teilnahme.jpg
Nicole Hahn
Nicole Hahn
Antwort an  Fozzy
3. Dezember 2022 21:42

Es ist wirk­lich so pein­lich. Der Name Döh­ring und Aga­tha Damen­mo­den ist ver­brannt. Die eins­ti­gen Stamm­kun­den laut Bian­ca an der Coro­na Imp­fung gestor­ben. Trotz regel­mä­ßi­gen Shop­ping Queen Auf­trit­ten blei­ben Aga­tha Damen­mo­den bei unver­än­der­ten Fol­lower Zah­len. Der Döh­ring Clan ist längst als Betrug Ver­ein bekannt. Ich kau­fe dort nicht, auch nicht live im Internet.

Checker
Checker
Antwort an  Fozzy
4. Dezember 2022 00:41

Und da ja jetzt schon ange­kün­digt hat, dass sie auch XXL-Sachen ver­ti­cken wollen(da modelt Bibi dann evtl. selbst), die es nicht im Laden gibt, kann man davon aus­ge­hen, dass Aga­tha mal wie­der nur den Namen lei­hen soll…wie schon bei „Aga­tha goes Casu­al” und „Aga­tha goes Mallorca”.

Vor 6 Tagen „Team Schick oder Team Casual”-Umfrage. Null Ant­wor­ten. Ges­tern „Auf­fal­len oder Undercover”-Umfrage. Bis­her kei­ne Ant­wort. Es läuft wie immer.

Ramona
Ramona
Antwort an  Checker
4. Dezember 2022 18:24

Die Döh­ring hat mit ihren Cyber­mob­bing alle poten­zi­el­len Kun­den ver­grault. Wer will bei der Mut­ter die­ser ver­lo­ge­nen Trul­la ein­kau­fen? Da geht man voll das Risi­ko ein, dass die Ware schlecht ist oder Döh­ring einen betrügt ums Geld. 

Und dann mach mal ein Wider­ruf bei der Irren. Die droht und blo­ckiert einen. Wer bei der Döh­ring ein­kauft ist selbst Schuld.

Botulina
Botulina
Antwort an  Fozzy
27. Dezember 2022 17:07

Schon das Video vom 10.12. bei Insta­gram von Aga­tha gese­hen? BiBi stellt als Exper­tin für alles vor, dass Aga­tha nun auch eine eige­ne Landing­pa­ge hat.
Da hat Dum­mer­le wohl ein für sie neu­es Wort auf­ge­schnappt und gibt die Begriff­lich­kei­ten, wie man B2B oder mit dem Ent­wick­ler kom­mu­ni­ziert, auch direkt an die End­kun­din wei­ter (ach nee, die müss­te ja erst Mal exis­tie­ren, also kein Pro­blem, an wen und mit wel­chem Wor­ding der Mono­log gerich­tet ist).

Gekauft wer­den kann „preis­wer­te Mode unter 100.- € – wobei ein „Strick-Pan­ta­long” (oh Mann, wenn unge­bil­de­te Men­schen unbe­dingt ver­su­chen wol­len intel­lek­tu­ell zu erschei­nen, sich pseu­do-gebil­det aus­zu­drü­cken und fran­zö­sisch zu spre­chen, sich dabei aber die man­geln­de Bil­dung nur noch mehr offen­bart, weil sie die ein­fachs­ten Aus­spra­che­re­geln nicht ken­nen. Bei Aga­tha wer­den sicher auch „Tee-Schierts” und „Swiet-Schierts” ver­kauft, dazu eine fesche „Je-ahns”. Bezahlt wird per „Paypl”.

Bur­gel muss echt lebens­mü­de sein, dass sie BiBi, die in gewohn­ter BiBi-Manier null Sym­pa­thie­wer­te errei­chen kann, allen Erns­tes auf der Fir­men­web­site ein Video ein­spre­chen lässt…

Und das, wo die arme Bur­gel sich sogar das Mär­chen-Laber-Buch der nichts­nut­zi­gen Toch­ter per Rabatt­code erst jetzt zu Weih­nach­ten gön­nen konnte…

PS. Das Video ist recht lang, macht sicher Sinn, die­ses oben ein­zu­stel­len statt dass ich es ver­su­che hier ein­zu­bin­den, oder?

bianca döhring agatha moden live shopping.jpg
Moni
Moni
Redakteur
Antwort an  Botulina
27. Dezember 2022 18:18

Insta­gram @agathadamenmode ist pri­vat. Du musst uns das Video hoch­la­den und als File­hos­ter-Link schi­cken (als Kommentar)

Botulina
Botulina
Antwort an  Moni
27. Dezember 2022 23:12

BiBur­gel haben den Account doch umbe­nannt – der Account heißt seit der neu­en Erfolgsidee:

LIVE Sʜᴏᴘᴘɪɴɢ ʙʏ Aɢᴀᴛʜᴀ (@liveshoppingbyagatha_moden) • Insta­gram-Fotos und ‑Vide­os

Checker
Checker
Antwort an  Botulina
28. Dezember 2022 03:54

Okay, also AGATHA kann nicht immer inha­ber­ge­führt bleiben(habe ich da irgend­ein phy­si­ka­li­sches Gesetz ver­passt, oder wie­so geht das nicht?) und des­halb macht man jetzt einen Online-Shop auf. So kann man das auch ausdrücken.
Ich wür­de es eher so sagen: Bibi hat kei­ne Lust nach Han­no­ver zu zie­hen und sich im Laden­lo­kal die Bei­ne in den Bauch zu ste­hen, außer­dem wirft das Ding ver­mut­lich kaum noch genug für die Mie­te ab. Viel­leicht ist Bibis Name in Han­no­ver auch schon zu ver­brannt oder sie hat vom Gericht wegen ihres dop­pel­ten Betrugs ein Berufs­ver­bot in Deutschland(keine Ahnung ob es das in der Mode­bran­che gibt). Also hat Bibi sich gedacht, wir nut­zen noch schnell den Namen AGATHA um eine alter­na­ti­ve Geschäfts­idee mit ver­gleichs­wei­se wenig Arbeit(so stellt sich Bibi das jeden­falls vor) im Inet und aus dem Aus­land zu organisieren.

AGATHA online ist also offen­bar nur eine Neu­auf­la­ge von AGATHA goes Casual(aus dem AGATHA goes Mal­lor­ca und dann AGATHA goes Nir­va­na wur­de). Bil­li­ge­re Mode auch in XL und XXL…aber von angeb­lich glei­cher Qua­li­tät. So kann man natür­lich auch sagen, dass Mut­tis Bou­ti­quen­wa­re über­teu­ert ist. Hören deren Kun­den sicher ger­ne. Was das dann noch mit AGATHA zu tun hat(andere Geschäfts­füh­re­rin, ande­re Kla­mot­ten, ande­re Ver­triebs­we­ge), weiß nur Bibi.

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Botulina
28. Dezember 2022 11:15

Ja Botu­li­na, das Video hab ich gese­hen! Da kann man nur noch mit dem Kopf schüt­teln. Die Frau ist total unfä­hig. Bin gespannt ob das Live Shop­ping über­haupt statt­fin­den wird, denn da bin ich mir nicht sicher. Ansons­ten gibt es dann was zum Lachen!

Karma_is_a_bitch
Karma_is_a_bitch
27. Dezember 2022 16:02

Was „neu­es” von Aga­tha Live Shop­ping by (Bian­ca Döhring):

https://www.facebook.com/watch/?v=697506898591304

__________________

Karma_is_a_bitch

Botulina
Botulina
Antwort an  Karma_is_a_bitch
28. Dezember 2022 05:13

Dum­mer­le macht mich echt ganz, kir­re mit ihrem neu­en Schlau­ber­ger-Wor­ding – „Landing­pa­ge”.
Dum­mer­le denkt, es klingt schlau­er, als die Spra­che des „gemei­nen Pöbels”, der aber ja die „güns­ti­ge” (schön, dass sie davon selbst in Anfüh­rungs­zei­chen im Video spricht) Mode kau­fen soll.

Da BiBi ja hier nicht mit­liest, wird sie natür­lich auch die Erläu­te­run­gen nicht lesen und sich wei­ter mit ihrem Pseu­do-Mar­ke­ting-Dumm­sprech blamieren:

Dum­mer­le denkt, „Landing­pa­ge” wäre ein „niveau­vol­le­res” Wort für Home­page und Niveau vor­zu­gau­keln war ihr ja schon zu BB-Zei­ten das Allerwichtigste.

Hier mal ein Link zur Auf­klä­rung: Was ist eine Landing Page? I Eine Landing Page Defi­ni­ti­on von Act!

Beson­ders schön fin­de ich den Absatz: „Home­pages und Landing-Pages wer­den oft mit­ein­an­der ver­wech­selt. Unter­neh­men ohne aus­ge­reif­te Mar­ke­ting­stra­te­gie ver­wen­den die bei­den Begrif­fe viel­leicht sogar synonym.”

Da zeigt das wich­tig­tue­ri­sche Dum­mer­le doch direkt schon, wo der Hase läuft 🙂

Die ver­link­te Web­site ist eine ganz nor­ma­le Home­page – sie bie­tet Rei­ter mit ver­schie­de­nen Aus­wahl­mög­lich­kei­ten, um sich wei­ter zu infor­mie­ren und somit das genaue Gegen­teil einer „Landing­pa­ge”, da sich ein poten­ti­el­ler Inter­es­sent vom Reflex, „preis­güns­ti­ge Mode” zu kau­fen leicht wie­der ablen­ken lässt, indem er die optio­na­len Unter­sei­ten anklickt und so mög­li­cher­wei­se sei­ne Kauf­ab­sicht für schlabb­ri­ge XXL-Kla­mot­ten wie­der vergisst.

Eine Landing­pa­ge heißt nicht so, weil man dort lan­det, son­dern weil sie den Inter­es­sen­ten dahin­ge­hend beein­flus­sen soll, dass er (in die­sem Fall) sei­ne Kauf­ab­sicht in die Tat umsetzt, da es kei­ne wei­te­re „Ablen­kung” auf der Sei­te gibt und die­se nur dazu dient, den Zweck des Ansteu­erns der Sei­te umzusetzen.
Selbst­ver­ständ­lich ist dies kein Umstand, mit dem man gegen­über einem poten­ti­el­len Kun­den aus­führ­lich prahlt, so wie Dum­mer­le dies macht. Die Landing­pa­ge ist ein Mar­ke­ting­in­stru­ment und taucht als Begriff­lich­keit in der End­kun­den­kom­mu­ni­ka­ti­on nicht auf. 

Las­sen wir uns ein­fach obi­ges Zitat noch­mals auf der Zun­ge zergehen:
Unter­neh­men ohne aus­ge­reif­te Mar­ke­ting­stra­te­gie ver­wen­den die bei­den Begrif­fe viel­leicht sogar synonym.”

Aber da BiBi ja hier nicht mit­liest, wird sie sich wei­ter als dumm daher­plap­pern­de Wich­tig­tue­rin outen, der jemand ein Kon­zept ver­kauft und immer freund­lich lächelnd nickt und ver­mut­lich loben­de Wor­te für ihre „Fach­kom­pe­tenz” fin­det, wenn sie sich wich­tig­tue­risch in Sze­ne setzt. 

Weil sich eben über den Umweg der dümm­lich plap­pern­den Toch­ter Mut­tis Porte­mon­naie öff­net. Da muss man Kom­pro­mis­se eingehen… 🙂

LKA Humbug
LKA Humbug
28. Dezember 2022 13:11

Video 28.12.2022

Beim letz­ten Ver­such woll­te nie­mand der Aga­tha Kund­schaft so ein Live­shop­ping mit­ma­chen. Ver­such 2 wird der nächs­te Flop.

Allei­ne die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen: Man braucht Pay­Pal (BiBi: Päypäl), Insta­gram, Face­book. Was ist mit You­Tube, Twit­ter…? Geht Han­dy oder braucht man PC?

Dann wird alles nach Aus­weis­kon­trol­le und in einem gehei­men Zir­kel der Betrü­ger­döh­rings statt­fin­den wegen euch Tätern. Unter Zeit­druck und ohne Rück­ga­be­recht. Kom­men­ta­re für Fra­gen sind deak­ti­viert. Kon­takt­for­mu­lar wird es kei­nes geben.

Alles sind Ein­zel­stü­cke, kei­ne Rück­ga­be, wenn es nicht passt. Evtl. sind es Rück­läu­fer oder B‑Ware aus dem Agatha-Keller.

Die Döh­rings brau­chen wei­ter Geld. Ein­fach Laden schlie­ßen und Ruhe­stand geht offen­bar nicht mehr, weil Bian­ca inzwi­schen zu viel Geld ver­braucht hat.

Das wird ein Mör­der-Erfolg   :wpds_lol: 

Ich emp­feh­le allen Döh­ring-Opfern, bezahlt bei Pay­Pal als „für eine Dienst­leis­tung”, damit ihr Geld-zurück-Käu­fer­schutz habt und schreibt als Ver­wen­dungs­zweck dazu „Unter Vor­be­halt inkl. Rückgaberecht”.

Paul Podcast
Paul Podcast
Antwort an  LKA Humbug
28. Dezember 2022 16:45

Es ist unfass­bar, dass die­se Betrü­ge­rin ein­fach kack­drei­et die Abzo­cke wie­der ver­sucht. Bur­gel scheint resi­gniert zu haben. War­um lässt sie sie däm­li­che erfolg­lo­se Toch­ter das Live Shop­ping bewer­ben? Mir feh­len die Worte! 

Ich bestel­le bei Zalan­do und Otto, da geht es auf Rech­nung und das Rück­ga­be­recht klappt. Dort gibt es sehr schö­ne Bou­tique Waren.

Leu­te kauft nicht beim Döh­ring Betrü­ger Clan. Vor­sicht vor den Döhrings!!!

Josie
Josie
28. Dezember 2022 18:28

Das hat Sie jetzt nicht wirk­lich gemacht! Soo viel Dreis­tig­keit ist Unvorstellbar.

Raphaela
Raphaela
29. Dezember 2022 08:13

@Video 28.12.

Bibi erklärt es gibt jetzt preis­wer­te Mode, knapp unter 100 Euro, man­che Pul­lis so um die 150 Euro. Damit spricht man natür­lich die Mas­se an Kun­den an. Wer in dem Preis­seg­ment online kauft tut das meist direkt beim Her­stel­ler. Da gibt’s mehr Zah­lungs­ar­ten, mehr Dis­kre­ti­on statt öffent­li­che Gebo­te auf Face­book und ein Rück­ga­be­recht. Das Live Shop­ping wird die nächs­te Null­num­mer von Bibi und Bur­gel. Da kau­fe ich lie­ber hoch­wer­ti­ge Mode von Tho­mas Rath oder Pfef­fin­ger Mode bei HSE. Die machen seriö­ses Live Shopping.

Checker
Checker
1. Januar 2023 05:55

Ich gehe davon aus, dass AGATHA wirk­lich in den letz­ten Zügen liegt. Alle Online-Kanä­le ver­wei­sen jetzt auf das Online-Shop­ping, wo Mode ange­bo­ten wird, die man sonst eher bei Tchi­bo, REWE oder KiK fin­det. Wer AGATHA bis­her folg­te, muss sich doch ver­arscht vor­kom­men, wenn man da jetzt Bibi im Jog­ging­an­zug auf irgend­ei­nem mal­lor­ci­ni­schen Tram­pel­pfa­den bewun­dern darf. Wie ruinös/unprofessionell ist das bit­te, dafür die eige­ne „Vogue-Fashion”-Inet-Präsenz kom­plett abzu­stel­len statt ein­fach eine alter­na­ti­ve Sei­te ein­zu­rich­ten, auf die man mal hin­weist? Das kann man doch fast nur brin­gen, wenn man mit der Boutique(und deren Inet-Auf­tritt) ohne­hin abge­schlos­sen hat…

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Checker
2. Januar 2023 11:50

Irgend­was ist da auf jeden Fall im Busch. Bian­ca Döh­ring scheint sämt­li­che Social Media Accounts über­nom­men zu haben, even­tu­ell auch inklu­si­ve dem pri­va­ten Insta­gram Pro­fil ihrer Mut­ter burge.1, dar­auf deu­ten zumin­dest ein paar Kom­men­ta­re auf Embra­cing Souls hin, die so kaum von Bur­gel Döh­ring stam­men dürften.

Kann mir durch­aus vor­stel­len, dass Bur­gel Döh­ring inzwi­schen auch an Ren­te denkt, mit über 70 darf man das durch­aus. Soll­te Bian­ca Döh­ring den Laden über­neh­men dür­fen, dürf­te der end­gül­ti­ge Ruin nicht lan­ge auf sich war­ten lassen.

Fozzy
Fozzy
2. Januar 2023 11:12

Auf Face­book prä­sen­tiert Bian­ca Döh­ring geschmacks­si­cher wie immer einen Jog­ging­an­zug als Bei­spiel für ein Klei­dungs­stück, dass es zukünf­tig auch beim Aga­tha Live Shop­ping zu Erwer­ben geben wird.

„Casu­al Jog­ging Anzug aus 100% Vis­ko­se. Traum­haft und ange­nehm auf der Haut zu tra­gen. Per­fekt fürs Home Office, ein­kau­fen gehen oder für zu Hau­se als Home­wear. Auch so etwas wer­det ihr bald LIVE in unse­ren Fashion Modu­len erwer­ben können.”

Kei­ne Ahnung, ich bin nur ein Mann, aber ich fin­de das Teil total häss­lich. Und durch die nicht vor­han­de­ne Model­qua­li­tät einer Bian­ca Döh­ring wird die­ser Ein­druck noch ver­stärkt, die Bil­der spre­chen da Bände.

Bianca Döhring - Jogginganzug 3.jpg
Bianca Döhring - Jogginganzug 2.jpg
Bianca Döhring - Jogginganzug 1.jpg
Checker
Checker
Antwort an  Fozzy
2. Januar 2023 17:13

Jog­ging­an­zug Mar­ke „Graue Maus”. Wirkt bei ihr auch eher wie ein lab­be­ri­ger Schlaf­an­zug. Sit­zen tut das Ding jeden­falls über­haupt nicht. Hin­ten und an den Armen zu lang…zum Augleich dafür vor­ne deut­lich zu kurz. Wer hat sie denn bei den Fotos bit­te bera­ten? Mutti?

Botulina
Botulina
Antwort an  Checker
3. Januar 2023 04:49

Mut­ti hat glau­be ich augen­blick­lich über­haupt kei­ne Kraft für irgend­et­was – sonst wür­de „so etwas” nicht auf ihren Accounts passieren.

Die­ser graue Schlab­ber­sack ist halt ein­fach bil­lig vom Bil­ligs­ten – ich bin mir fast sicher – da ich eini­ger­ma­ßen von Schnit­ten, Pass­form und Nähen Ahnung habe – dass das Ding, sofern man es platt auf den Boden legt, sogar vorn und hin­ten annäh­rend gleich lang sein dürfte…

Aber bei XXL-Vor­bau an Bauch und _itten ist es eben nicht damit getan, vor­ne und hin­ten 2 iden­tisch gro­ße Tei­le zu ver­wen­den und die­se mit der hei­ßen Nadel zusammenzutackern.

(Chi­na-Bil­lig­wa­re aus dem Ham­bur­ger Hafen­ter­mi­nal lässt sich viel­leicht noch bei klei­nen Grö­ßen unter die Mar­ken­wa­re mogeln, bei Plus-Size klappt das nicht mehr, da dann Pass­form von­nö­ten ist).

BiBis Sta­tur benö­tigt den vor­han­de­nen Stoff der Vor­der­sei­te eben oben sowohl in der Brei­te (und zieht damit nach oben), zusätz­lich zieht der nach vor­ne kra­gen­de Vor­bau nach oben – das Ergeb­nis dür­fen wir auf den Fotos bewun­dern, vor dem Hin­ter­grund, wo sich vor Mona­ten noch die klei­nen Kat­zen tummelten.

Man zie­he sich mal den Kon­trast rein – Mut­ti, die stets bemüht ist, High-Fashion-Insi­de­rin zu faken, indem sie Aus­schnit­te von Abbil­dun­gen aus Zeit­schrif­ten oder mit bekann­te­ren Per­sön­lich­kei­ten aus dem TV kopiert ver­sus BiBi in Ver­bre­cher­kar­tei-Pose und Sträf­lings­kluft beim Frei­gang auf dem Hof   :wpds_cool: .

Das nächs­te TV-For­mat wäre bei die­ser Optik dann bes­ten­falls Frauentausch.…

Dr. Schwurbel
Dr. Schwurbel
4. Januar 2023 07:41

Was für ein furcht­ba­res Wer­be­mas­kott­chen Bibi ist. Hier (das Bild) erzählt sie stock­steif von preis­wer­ten Tei­len. Im Video vom 03.01. labert sie von Anwäl­ten und AGB und kann Pay­pal nicht mal rich­tig aus­spre­chen. Bibi, natür­lich ver­kauft ihr über Kom­men­ta­re pri­vat, damit auch ja kein Kun­de den Käu­fer­schutz nut­zen kann.
Aller­dings soll­ten Dei­ne Anwäl­te, die auf AGB spe­zia­li­siert sein sol­len, die von Meta (Face­book) noch mal prüfen,ob Ver­käu­fe über Kom­men­ta­re so erlaubt sind. Gott, das wird ein Hei­den­spaß mit Dir beim Live Shopping…

Agatha Live Shopping Bianca Döhring.jpeg
Täterkreis Osnabrück
Täterkreis Osnabrück
Antwort an  Dr. Schwurbel
4. Januar 2023 10:02

Für den Käu­fer­schutz müs­sen die Opfer nur „Zah­lung für eine Dienst­leis­tung oder Ware” bei Pay­pal ankli­cken. Das kann Bian­ca nicht ver­hin­dern. Als trans­for­mier­te Betrü­ge­rin wird sie aber sagen, dass man das nicht soll.

Kennt jemand das Pay­pal-Kon­to (E‑Mail Adres­se) von Aga­tha. Ich wür­de es gern mel­den wegen Betrug. Soll­te Bian­ca ihr pri­va­tes Pay­pal-Kon­to ver­wen­den, wer­de ich sofort die Steu­er­fahn­dung Han­no­ver alar­mie­ren, damit die eine Haus­durch­su­chung bei der Mut­ter machen. Bit­te infor­miert mich hier sofort ihr dazu etwas erfahrt. Die Jus­tiz in Han­no­ver ist ganz heiß auf die Betrügerdöhrings.

Selber Außen
Selber Außen
Antwort an  Dr. Schwurbel
4. Januar 2023 11:34

Es ist doch wun­der­voll, wie Bian­ca Döh­ring die poten­ti­el­len Kun­den dezimiert.
Mit ihren AGB, „Paypl”, Face­book, nur kauf­bar wäh­rend des Live­shop­pings, etc.!
Jeder von uns hat doch Lust mög­lichst vie­le Hür­den zu über­win­den, damit man mög­lichst kom­pli­ziert im Inter­net ein­kau­fen kann, oder etwa nicht? 

Irgend­wie habe ich das Gefühl sie will sich vor Betrüger:innen ihrer Art schüt­zen und fährt daher die­se Wän­de auf!
Das Erfolgs­re­zept Bil­lig­mo­de zu ver­kau­fen läuft natür­lich dann beson­ders gut, wenn ich die­se kaum kau­fen kann!

Hier ein Bei­spiel, „wel­ches” gera­de von BiBi kopiert wird!
https://de-de.facebook.com/noeefrankfurt

Aller­dings haben die bei­den Mädels einen Laden in Frankfurt/Main, man sieht ihnen an das sie Spaß an ihrem Job haben, die haben eine Tele­fon­num­mer, eine Web­site, eine Anschrift und eine fes­te Zeit für ihr Live­shop­ping und man darf die sogar anrufen/anschreiben, wenn man etwas kau­fen will! Die ange­bo­te­ne Ware ist abso­lut iden­tisch mit Aga­tha, inkl. Echtfell!
Hier die letz­te Show:
https://www.facebook.com/noeefrankfurt/videos/696740201915108/

Und die haben gera­de mal 2!!! likes!   :wpds_evil: 

Viel Erfolg beim: „In den Sand setzten”

LKA Humbug
LKA Humbug
Antwort an  Selber Außen
4. Januar 2023 12:27

Ich wün­sche mir, dass die hoch­kri­mi­nel­len Döh­rings die Hür­den für das Shop­ping extrem hoch set­zen: geschlos­se­ne Grup­pe, plus Aus­weis vor­ab sen­den, plus Kon­to­aus­zug, plus Fotos und Vide­os (nicht Kat­zen), plus Poli­zei­ak­te, plus Kauf­be­leg für das Hor­buch… dann wird es ein bom­ben Erfolg.

Botulina
Botulina
Antwort an  Selber Außen
4. Januar 2023 15:18

Nicht zu vergessen

  • die bei­den Mädels bie­ten eta­blier­te, hoch­wer­ti­ge Mar­ken­mo­de an und ver­kau­fen kei­ne Über­ra­schungs­ei­er à la BiBi mit dem Euphe­mi­mus „Mode aus dem Aus­land” aka Bil­lig­kla­mot­ten aus Fernost

(Was soll denn „Aus­land” für ein Qua­li­täts­kri­te­ri­um sein…? Zumal Aus­land ja ohne­hin rela­tiv ist, da BiBi ihre Wer­be­clips auf „der Insel” dreht)

  • Bei Mar­ken­ar­ti­keln sind für die Kun­din objek­ti­ve Preis­ver­glei­che mög­lich und bere­chen­ba­re Qua­li­täts­kri­te­ri­en der ange­bo­te­nen Artikel.
  • Die Mädels set­zen auf Trans­pa­renz, nut­zen FB zusätz­lich als eine Art „Schau­fens­ter” für ihr Sta­tio­när­ge­schäft und schei­nen eher lang­fris­ti­ge Kun­den­bin­dung anzu­stre­ben. BiBi dage­gen setzt wie gewohnt auf „quick and dir­ty” – obwohl sie damit noch nie Erfolg hatte.
  • Dum­mer­le glaubt an das Prin­zip der künst­li­chen Ver­knap­pung mit Ver­kaufs­druck wie im Tele­shop­ping. Dafür bedarf es aber eines ande­ren Konzepts.
  • die Mädels haben in der Rea­li­tät exis­ten­te Kun­din­nen, die als Tes­ti­mo­ni­al Bewer­tun­gen abge­ge­ben haben.

BiBis nun offen­sicht­li­cher Bil­lig­ka­nal wird die Mar­ke Aga­tha end­gül­tig so ver­wäs­sern, dass die Kun­din­nen, die bis­lang die Bil­lig­bei­mi­schung im Waren­an­ge­bot von Mut­ti viel­leicht über­se­hen haben, nun end­gül­tig absprin­gen wer­den und BiBi dann nur noch Schnäpp­chen­jä­ger auf KiK-Niveau in der Aga­tha Kun­den­kar­tei haben wird.
BiBi ver­brennt inner­halb kür­zes­ter Zeit die Mar­ke Aga­tha, die Mut­ti in mühe­vol­lem Trick­sen auf­ge­baut und „fast 50 Jah­re” auf­recht erhal­ten hat. So kriegt sie das Sta­tio­när­ge­schäft mit nicht mehr fes­tem Kun­den­stamm nicht mal mehr an einen mög­li­chen Nach­fol­ger verkauft.

BiBi zer­stört gera­de mit gro­ßen Schrit­ten Mut­tis Lebens­werk oder was davon noch übrig ist. Und damit auch ihre letz­te Chan­ce und ihre eige­ne Zukunft.

LKA Humbug
LKA Humbug
Antwort an  Botulina
4. Januar 2023 16:44

Jetzt mal ganz ruhig:

1. Eine Mar­ke Aga­tha, die eine Bekannt­heit oder guten Ruf besitzt, gibt es nicht. Es han­delt sich um einen klei­nen her­un­ter­ge­kom­men Laden in einer ein­zi­gen Stadt, ohne Home­page, mehr nicht.

2. Die angeb­li­che Vogue-Aus­zeich­nung ist eine Lüge. So eine Vogue-Aus­zeich­nung gibt es seit 30 Jah­ren nicht mehr.

3. Mut­tis Lebens­werk ist zum Lebens­en­de somit einen Scheiß wert.

4. Was die­se Wer­bung hier für die­sen ande­ren Saft­la­den betrifft, so wer­den die eben­falls Bil­lig­kla­mot­ten aus Fern­ost ver­kau­fen. Fast alles wird dort her­ge­stellt aus die­sem Bereich. Pro­fis sind das eben­so wenig wie Bian­ca oder Bur­gel. Der Ton ist schlecht, das Bild nur Hoch­for­mat mit dem Han­dy gefilmt. Das kann jeder Depp, wobei jedoch die Döh­rings sicher­lich eine neue Mar­ke nach unten set­zen wer­den. Dafür muss man kein Hell­se­her sein.

LKA Humbug
LKA Humbug
5. Januar 2023 12:56

Die Kun­din­nen Doro­thee Mar­tin und Hel­ga Rieth haben bei Aga­tha kom­men­tiert. Man ach­te auf das Emo­ji bei Frau Martin.

Burgel Döhring Agatha Damenmoden Hannover Boutique.jpg
Selber Außen
Selber Außen
11. Januar 2023 13:32

Was ist los mit dem Liveshopping-Gedöns???

Ist Wal­bur­ga nicht mehr in ihrer Nähe um sie zu ihrem Erbe zu zwingen?
Frei­wil­lig hät­te sie sich doch nie­mals am Arsch der Welt, in einer Sack­gas­se abfil­men lassen!
Oder hat Wal­bur­ga auf­ge­ge­ben und ihr Stüh­le gekauft?

Ich hof­fe nicht, dass das Pro­jekt schon neben Opa und Papa liegt!
Ich will mehr von den lus­ti­gen Fil­men und Fotos sehen, los schaff was!

Selber Außen
Selber Außen
16. Januar 2023 10:36

Hey Landing Page!

So wie dein Dep­pen­apo­stroph über­flüs­sig ist, so ist es auch den Deppenplural! 

AGB ist die Abkür­zung von „All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen”, wozu brauchst du dann noch das Plural‑s?

Oder arbei­tet ihr an All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gens, dann SORRY!
Voll pein­lich für so eine „Erfolgs­au­torin”!   :wpds_razz: 

Screenshot 2023-01-16 10.32.49.png
Checker
Checker
Antwort an  Selber Außen
19. Januar 2023 14:39

Neu­es­ter Post auf Facebook:
„Aktu­ell lau­fen ganz vie­le admi­nis­tra­ti­ve Din­ge rund um unser Liveshopping
by AGATHA – schon bald sind wir für euch da und dann kann es los gehen”

Was soll das? Will sie jetzt bis März(bald ist offen­bar ein dehn­ba­rer Begriff) die Leu­te regel­mä­ßig mit die­sem Quark bei Lau­ne hal­ten? Die Kun­den gehen sicher nicht auf die Aga­tha-Sei­te um sich nur anzu­hö­ren, was im Hin­ter­grund angeb­lich fürs Live-Shop­ping getan wird. Die wol­len Mode sehen oder rele­van­te Din­ge über den Laden erfah­ren. Ver­sucht Bibi irgend­ei­nen Hype auf­zu­bau­en und lang­weilt die Leu­te ver­se­hent­lich zu Tode…oder ist das eigent­li­che Ziel die­ser „News” mal wie­der Mutti?

Checker
Checker
16. März 2023 12:39

Kommt „Live Shop­ping bei AGATHA” jetzt eigent­lich noch? Oder hat sich das durch den Bree­zy Fashion Rohr­kre­pie­rer erledigt?
Bei Face­book erfährt man seit Janu­ar nichts mehr. Nach­dem sie den Post vom 19.1 gelöscht hat, ist jetzt der aktu­ells­te vom 3.1.23. Auf Instagrimm ist sogar seit dem 15.12.23 nichts mehr gepos­tet wor­den. Hat AGATHA jetzt sämt­li­che Inter­net­tä­tig­kei­ten kom­men­tar­los eingestellt?
Da man bis­her nichts Gegen­tei­li­ges gehört hat, gilt also immer noch „Im März ist es soweit”…und der März ist schon halb rum.

Karma_is_a_bitch
Karma_is_a_bitch
14. Mai 2023 09:22

Bur­gel Döh­ring macht Räu­mungs­ver­kauf und schließt end­lich den Laden !

„Wir machen ERNST. Jede Shop­ping Ära geht irgend­wann ein­mal zu Ende. Unse­re ist eine ganz beson­de­re die in Han­no­ver in die­ser Form EINMALIG war. Das muss man erts­mal schaffen.
In Zukunft wird es dann wie schon ein paar Mal erwähnt unser Live Shop­ping Modul hier auf Face­book geben. So blei­ben wir euch zumin­dest in digi­ta­ler Form erhal­ten. NOCH sind wir aber für euch da. Vor­bei kom­men lohnt sich also. Wir freu­en uns auf euch”

https://www.facebook.com/people/LIVE-Shopping-by-Agatha/100063550872304/

___________________
Karma_is_a_bitch

Jens
Jens
Antwort an  Karma_is_a_bitch
14. Mai 2023 16:05

Ich freue mich das end­lich die­ser Laden mit Fell­mo­de aus Tier­quä­le­rei dicht macht. Ich habe nie ver­stan­den wer sich die­se Fum­mel gekauft hat.

Checker
Checker
Antwort an  Karma_is_a_bitch
14. Mai 2023 19:11

Sie machen ERNST. Dies­mal aber WIRKLICH. Also ECHT. Aber nicht sofort son­dern bis zum Ende des Jah­res. Naja, nach jah­re­lan­gem „Räu­mungs ver­kauf” kommt es auf 8 wei­te­re Mona­te auch nicht mehr an. Immer­hin gibt es „bis zu” 70% Preis­nach­lass. Man bleibt sich also treu…was die Kun­den­ver­ar­sche, die frag­wür­di­ge Zusam­men­ar­beit mit der „Neu­en Pres­se Hannover”(sollte Bur­gel sich plötz­lich „ument­schei­den”, ist das sicher auch nur ein „cle­ve­rer Trick” gewe­sen), die Selbstbeweihräucherung(irgendwer muss ja) und auch die vie­len Schreib­feh­ler angeht.

Offen­bar soll das alles jeden­falls vor allem dazu genutzt wer­den, den 4. Ver­such eines Online­shops anzuschieben(wie mit kei­nem Wort erwähnt wird, dass der 3. Ver­such bis März ste­hen soll­te). Nach dem „Ali Express”-Wucher beim letz­ten Ver­such dürf­ten die Erfolgs­aus­sich­ten eher gering sein, aber die Suche nach Dum­men geht weiter.

Bin mal gespannt, ob Bur­gel es schafft, ihr Geschäft zu ver­kau­fen oder ob sie den Rück­bau zah­len darf.

Checker
Checker
16. Mai 2023 14:02

Face­book: „Ab sofort kön­nen Anfra­gen für unse­re Grup­pe gestellt wer­den in der es dann spä­ter unse­re Live Shop­ping Modu­le geben wird. Denn die­se Sei­te hier wird dann gelöscht werden.
Wer uns also wei­ter­hin treu blei­ben möch­te und bei uns ein­kau­fen mag wenn wir nicht mehr da sind darf ger­ne hier anfragen.”

Ergibt abso­lut Sinn, die Live Shop­ping by Aga­tha-Sei­te zu löschen…um Live Shop­ping by Aga­tha in einer Grup­pe zu machen. Ich mei­ne, die Sei­te hat ja nun schon seit nem hal­ben Jahr eh nix mehr mit dem Laden­lo­kal zu tun, da könn­te man die doch eigent­lich so behalten(ich wet­te dar­auf, dass da nix gelöscht wird. Schließ­lich hat die Sei­te immer­hin knapp 1050 Fol­lower. Eine Zahl also, von der Bibi jen­seits von Big Brot­her nur träu­men kann. Das ist nur wie­der der bil­li­ge Ver­such, Psy­cho­druck aus­zu­üben. Sei dabei. Nur jetzt. Nur hier. Nur noch kur­ze Zeit.). Pro­blem­chen: Wenn man online ver­kau­fen will, muss man auch öffent­lich die Prei­se reinstellen…und je mehr Leu­te das sehen, des­to wahr­schein­lich wer­den sie bei Ali Express etc. fün­dig. Des­halb lie­ber ne klei­ne Gruppe…

LKA Humbug
LKA Humbug
Antwort an  Checker
17. Mai 2023 03:07

Che­cker hat es schon auf den Punkt gebracht. Es ist so lächer­lich was Bian­ca seit 3 Jah­ren mit dem „Live-Shop­ping” abzieht. Stän­dig wird es ange­kün­digt, jetzt zum 3. Mal eine gehei­me Grup­pe dafür auf­ge­macht. Jedes Mal wer­den es weni­ger Teil­neh­mer und jedes Mal fin­det es nicht statt. Als Bibi-Fan amü­sie­re ich mich natür­lich über so viel zur Schau gestell­te Unfähigkeit.

Auf Face­book heißt es noch:

„Und hier noch ein­mal die Erklä­rung des Live Shop­ping wel­ches in ZUKUNFT ange­dacht ist also dann wenn es uns tat­säch­lich nicht mehr in Form eines Laden­lo­kals gibt .
Dazu musst du uns hier natür­lich abon­niert haben und alle ande­ren Her­aus­for­de­run­gen erfül­len wie ein Face­book Pro­fil und ein Pay Pal Kon­to für die sofor­ti­ge Bezah­lung wäh­rend des Shop­ping Moduls.”

Also muss man „Her­aus­for­de­run­gen erfül­len”. Das ist wie in einem guten Com­pu­ter­spiel und je höher die Shop­ping-Hür­den, je höher die Shop­ping-Geheim­hal­tung, des­to grö­ßer wird der Erfolg vom Live-Shop­ping. Genau­so wün­sche ich mir das.

Die Shop­ping-Grup­pe hat aktu­ell 5 Mit­glie­der.   :wpds_silly: 

Das Bian­ca und Bur­gel wei­ter­hin an die­ser Live-Shop­ping Schnaps­idee fest­hal­ten zeigt mir, dass sie zukünf­tig wei­ter Ein­nah­men­quel­len brauchen.

Checker
Checker
25. Januar 2024 15:57

Wie soll das bei AGATHA jetzt wei­ter­ge­hen? Bur­gel hat vor einer Woche auf Instagrimm ein Video gepos­tet, in dem sie behaup­tet, dass eine neue Kol­lek­ti­on ein­ge­trof­fen sei…natürlich schon redu­ziert. Laut dem ange­füg­ten Post müss­te der Laden spä­tes­tens Ende des Monats schlie­ßen. Nor­mal dau­ert ein Aus­ver­kauf wegen Geschäfts­schlie­ßung 6–8 Wochen. Bur­gel hat dar­aus jetzt schon ein Jahr gemacht(und hat­te ja auch vor­her jah­re­lang Dau­er­ra­bat­te wegen Lager­räu­mung, was die HNP für cle­ver befand).
Greift da nicht irgend­wann mal die Han­dels­kam­mer ein? Das hat ja nichts mehr mit nor­ma­len Rabat­ten zu tun, son­dern ist ein­fach unlau­te­re Wer­bung und unfair den Mit­be­wer­bern gegenüber(und die Kun­den wer­den oben­drein noch ver­arscht, wenn Kol­lek­tio­nen direkt mit Rabatt im Laden ste­hen. Rabatt wo drauf denn? Auf einen Preis, den es nie gab?).

Bianca-Doehring-AGATHA-Endlos-Raeumungsverkauf
Checker
Checker
16. März 2024 18:22

Der „Aus­ver­kauf” bei AGATHA zieht sich wei­ter. Zwar wer­den nach und nach irgend­wel­che Möbel­stü­cke angeboten…gleichzeitig gab es aber noch vor 3 Tagen ein Video mit „new in”-Klamotten. Auch die Inda­ia-Lat­schen sind wie­der mit dabei. Wie muss man bit­te drauf sein?

Checker
Checker
19. April 2024 16:20

Der Laden ist jetzt wohl seit dem 5.4. Geschichte(und die Neue Pres­se berich­te­te nicht. Kol­la­bo­ra­ti­on been­det?). Seit dem 19.8.23 hört man aber dazu auf Face­book nichts mehr und der Laden öff­net dort auch jetzt noch täg­lich. Bian­cista­ni­scher Respekt und Kun­den­bin­dung halt.

Wei­ter wird es dann wohl auf instagrimm gehen…liveshoppingbyagatha_moden ist jeden­falls unbe­kannt ver­zo­gen. Die Kun­den wol­len sie also auch wei­ter­hin bespielen.