Schneeballsystem: BiBi beim Dr. Juchheim-Event in Hannover

Bianca Döhring Schneeballsystem Abzocke Dr. Juchheim, BiBi Mallorca, Hamburg, Hannover, Betrug
In "Billys Cafe Bistro"in der Hildesheimer Str. 112, 30173 Hannover wollte BiBi Besucher abzocken

Präsentation für Dr. Juchheim Schneeballsystem

Schneeballsystem Abzocke in gemütlicher Atmosphäre - hier werden Leute zum Kauf genötigt
Abzocke in gemütlich­er Atmo­sphäre – hier wer­den Leute zum Kauf genötigt

Geschäft­spräsen­ta­tion von Dr. Juch­heim Cos­met­ic mit BiBi: Das klingt vielver­sprechend. Bian­ca Döhring ist auf Deutsch­landbe­such und will hier ange­blich trans­par­ent ihre Pro­duk­te erk­lären und poten­ziellen Neukun­den die Wirkungsweise der Effek­t­cremes beweisen.

Aber das ist schw­er zu glauben. Bei Bian­ca geht es nur um das schnelle Geld. Am besten ohne sich selb­st die Hände schmutzig zu machen. Und tat­säch­lich: Das bru­tale Schnee­ball­sys­tem von Dr. Juch­heim wird von den Glob­al Team Direc­toren ges­teuert. Bei BiBi ist das Renate Bode, die durch ihre Skru­pel­losigkeit schon vie­len das Geld aus den Taschen gezo­gen hat. Die Ham­burg­er Juch­heim-Chefin von Bian­ca führt wöchentlich „Geschäft­spräsen­ta­tio­nen” durch. Auch Bian­ca musste eine solche „Geschäft­spräsen­ta­tion” am 14. Novem­ber 2016 in Han­nover im Café Billys in der Hildesheimer Str. 112, 30179 Han­nover besuchen und mit ver­anstal­ten. Clever abzock­en will schließlich gel­ernt sein.

Phase 1: Gäste mit Wünschen manipulieren

Der Fan­blog rekon­stru­iert die Anwer­bung von Mit­gliedern für das Schnee­ball­sys­tem anhand der let­zten Ver­anstal­tung von BiBis Chefin Renate Bode vom 09.11.2016 nach. So läuft die ver­meintlich harm­lose Präsen­ta­tion bei Dr. Juch­heim wirk­lich ab: Zunächst tritt eine Verkäuferin auf und erzählt das Blaue vom Him­mel. Mit frei erfun­de­nen Sta­tis­tiken wird sug­geriert, was sich Frauen und Män­ner wün­schen. Anja Krüger spielt den Wolf im Schaf­spelz und erzählt was von mehr Zeit für ihre Fam­i­lie, Reich­tum und Wohl­stand. Zunächst ver­sucht man die ahnungslosen Gäste mit all­ge­meinen Wün­schen zu manip­ulieren. Natür­lich wün­scht sich jed­er Men­sch mehr Gehalt und Freizeit.

Anja Krüger aus BiBis Team erfindet irgendwelche Gaga-Statistiken - Schneeballsystem
Anja Krüger aus BiBis Team erfind­et irgendwelche Gaga-Statistiken

Als Schnee­ball­sys­tem oder Pyra­mi­den­sys­tem wer­den Geschäftsmod­elle beze­ich­net, die zum Funk­tion­ieren eine ständig wach­sende Anzahl an Teil­nehmern benöti­gen, für die man Kopfgeld bekommt, ana­log einem den Hang hinab rol­len­den und dabei stetig anwach­senden Schnee­ball. Gewinne für Teil­nehmer entste­hen beina­he auss­chließlich dadurch, dass neue Teil­nehmer in den Sys­te­men mitwirken und Geld investieren (..) Schnee­ball­sys­teme sind Spezialfälle von Sys­te­men, welche auf unendlich­es Wach­s­tum unter endlichen Rah­menbe­din­gun­gen angewiesen und daher grund­sät­zlich insta­bil sind. In den meis­ten Län­dern sind diese Sys­teme mit­tler­weile (zumin­d­est teil­weise) verboten.
Quelle: Wikipedia

Phase 2: Vertrauen gewinnen und Starterset anbieten

Nun übern­immt Chefin Renate Bode das Abzock-Zepter. Sie bietet neben Häp­pchen und Getränken einen all­ge­meinen Vor­trag zu Dr. Juch­heim Cos­met­ic. Für jeden Gast gibt es zudem noch eine Rose. Kosten­lose Pro­duk­t­proben dafür nicht. Immer­hin ist der Kuchen umson­st. Diese Kosten müssen wieder ein­genom­men wer­den und das passiert auch gleich…

Renate Bode erzählt zunächst allgemein etwas zum Dr. Juchheim-Schneeballsystem
Renate Bode erzählt zunächst all­ge­mein etwas zum Dr. Juchheim-Schneeballsystem

Denn nur kurze Zeit später schlägt Renate Bode zu. Sie präsen­tiert die Starter­pakete von Dr. Juch­heim. Die gibt es für die Inter­essen­ten statt für 249 für „nur” 199 Euro.

So laufen Geschäftspräsentationen ab: Zum Ende hin eine knallharte Verkaufsveranstaltung
So laufen Geschäft­spräsen­ta­tio­nen ab: Zum Ende hin eine knall­harte Verkaufsveranstaltung

Phase 3: Wer kauft gelangt automatisch in das Team

Vorne hat Renate Bode Juch­heim-Tiegel zu ste­hen. Mit­nehmen ist nicht erlaubt. Man soll gefäl­ligst das Starter­paket gle­ich erwer­ben. Und genau darum geht es bei den Geschäft­spräsen­ta­tio­nen. Die neugieri­gen Frauen und Män­ner sollen kaufen und ab sofort im Team von ihr mitar­beit­en. Die Teil­nehmer wer­den genötigt Pro­duk­te zu kaufen, um sie dann ihren Fre­un­den und Fam­i­lien anzu­drehen. Pfui!!!

Das war auch das Ziel von BiBi in Han­nover. Denn warum sollte ein Dr. Juch­heim denn bitteschön jede Woche Loca­tions anmi­eten, nur um etwas über seine tolle Creme zu erzählen? Nein. Es ist wie auf ein­er Kaf­feefahrt! Schlim­mer noch, es ist ein rück­sicht­slos­es Schnee­ball­sys­tem der Abzocke. Wer sich das Starter­paket andrehen lässt ist automa­tisch im Team von Renate Bode – und die kassiert dann bei jedem Verkauf mit. Wer bei Bian­ca kauf, lässt bei Renate Bode die Kasse klin­geln. Bian­ca nen­nt das „Juch­heim-Fam­i­lie”. Eine Fam­i­lie wie bei der Mafia.

guest
34 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Yvonne
Yvonne
15. November 2016 14:49

Na ja, als ich mir einen Bericht gewün­scht habe über die Pre­sen­ta­tion in Han­nover gestern, da bin ich schon davon aus­ge­gan­gen das jemand live vor Ort ist und darüber berichtet.Mit Inter­view mit Bian­ca Döhring und allem drum und dran.Bekommen habe ich etwas allgemeines.Aber gut .….….….…..

Dafür gibt es schon wieder Neuigkeiten.Bianca Döhring ist auf Erfolgskurs.Sie hat seit dem 13.11.16 ihre erste Mitar­bei­t­erin im Team.

Ich freue mich vorstellen zu dür­fen (Trommelwirbel)das Team Bian­ca Döhring

https://www.facebook.com/Antiagingpower-1159194634117472/?hc_ref=PAGES_TIMELINE

😀

Checker
Checker
Antwort an  Yvonne
16. November 2016 05:10

Damit hat Bian­ca dann ver­mut­lich dem­nächst ein Like mehr bei ihren Posts. 😉

OldBie
OldBie
Antwort an  Yvonne
16. November 2016 12:16

diese Seite ist schon mal nicht mehr aufruf­bar, war wohl nix 😀

Dallas
Dallas
Antwort an  OldBie
16. November 2016 13:59

Bei mir geht es aber noch!

Checker
Checker
15. November 2016 15:01

Tja, Netzwerk-Marketing.…Mixtur aus Schnee­ball­sys­tem und Kaf­feefahrt. Oben machen sie nur Marketingveranstaltungen(brainwashing und Bedarf weck­en, der vorher nicht vorhan­den war), präsen­tieren ihren Erfolg und kassieren…und unten dür­fen die Leute ihren Fam­i­lien und Fre­un­den über­teuerten Müll andrehen und Ver­trauen miss­brauchen um wenig­stens keine roten Zahlen zu schreiben.
Ich gebe dem ganzen noch max­i­mal 2 Jahre…dann bricht das Sys­tem nach dem Hype zusam­men. Aber den einen oder anderen der jet­zi­gen Man­ag­er find­et man dann schon im näch­sten Schnee­ball­sys­tem mit der gle­ichen Ankündi­gung wie immer „das let­zte war sehr erfol­gre­ich, hat irgend­wann aber nicht mehr funk­tion­iert aber das hier ist ganz neu und total anders als alles bish­er dagewesene…und das Pro­dukt ist dies­mal auch viel besser”(kommt das jeman­dem bekan­nt vor?).

Grund­sät­zlich gilt: Ein Pro­dukt von dem es keine Probepack­un­gen gibt, KANN gar nicht so toll sein. Denn wenn es so toll ist, dann brauche ich nicht darüber labern oder Bild­chen posten son­dern lasse die Leute es ein­fach ausprobieren.

Walter R.
Walter R.
15. November 2016 21:37

Die Ver­fasserin dieses Artikels hat sich durch ihre polemis­chen Äusserun­gen sel­ber dis­qual­i­fiziert und dadurch auch gezeigt, dass sie aber auch wirk­lich keine Ahnung von einem Schnee­ball­sys­tem hat. Auf Youtube gibts dazu übri­gens genü­gend Videos dazu.
Sie muss bei ihrem täglichen Einkaufen auf­passen, dass nie­mand an den von ihr gekauften Artikel etwas ver­di­ent. 🙂 In der Regel und erfahrungs­gemäß wer­den alle Artikel von den Her­stellern zum Selb­stkosten­preis abgegeben. (Selb­stkosten­preis wird bei Wikipedia erklärt.)
Trotz­dem viel Erfolg weiterhin.

Checker
Checker
Antwort an  Walter R.
16. November 2016 06:08

Ver­di­enen ist eine Sache, aber ich würde gerne die Her­stel­lungskosten der Juch­heim-Pro­duk­te mal sehen(dazu wer­den die aber keine Liste raus­geben). Bei den Preisen pro 100ml müssen da ja handge­molkene Ein­horn­trä­nen drin sein…;-)

Das Sys­tem beruht darauf, über­teuerte Kos­meti­ka zu verkaufen…und da die Klien­tel zahlen­mäßig über­schaubar ist bzw. die meis­ten für tem­poräre Erfolge kein zweites Mal tief in die Tasche greifen, ist man auf immer neue Kun­den angewiesen. Um dies zu erre­ichen, braucht man ständig neue Berater, die erst­mal ein Min­i­mum an Artikeln zwangsweise kaufen(und damit qua­si selb­st zu Kun­den wer­den. An dem Punkt hat der Her­steller ver­mut­lich schon seine Aus­gaben mehr als gedeckt)…und danach ver­suchen müssen, dass irgend­wie an ihren Bekan­ntenkreis zu verticken(denn mit Ver­trauensvorschuss verkauft sich über­teuert­er Quark halt besser).
Das wieder­rum führt zur 2. Ebene des Sys­tems. Da die Berater ziem­lich schnell merken, dass die Verkäufe im Bekan­ntenkreis versiegen(und man das teure Zeug nicht so ein­fach ohne Ver­trauensvorschuss an Hinz und Kunz loss­chla­gen kann), müssen sie selb­st neue Berater anwer­ben um über die anteilig mitzuverdienen(Bianca z.B. macht ja zwis­chen­zeitlich deut­lich mehr Wer­bung für ihr Team als für die Pro­duk­te. Neuerd­ings garantiert sie sog­ar für die Rente…wow…als näch­stes kommt dann Welt­frieden mit Juck­reiz). Da braucht dann ein Berater ständig neue Unter­ber­ater um sein Leben zu finanzieren…die brauchen inner­halb kürzester Zeit selb­st Unter­ber­ater usw.(letztlich beste­ht dann der Job schnell nicht mehr darin Kun­de­naquise für’s Pro­dukt zu betreiben, son­dern Dep­pen zu find­en, die ins Schnee­ball­sys­tem ein­steigen). Damit das Sys­tem dauer­haft funk­tion­iert, muss die Anzahl der Berater immer weit­er expo­nen­tiell ansteigen…und irgend­wann geht das nicht mehr. Das klas­sis­che Schick­sal jedes Schneeballsystems. 

Ich sehe bish­er keine Hin­weise darauf, dass hier ser­iös an dem Ziel gear­beit­et wird, ein sta­biles Verkauf­ssys­tem mit dauer­haften Kun­den­stamm aufzubauen. Sowas geht halt auch nicht mit über­flüs­si­gen Luxu­sar­tikeln die von Haus­frauen vertickt wer­den sollen…und das ohne Probepack­un­gen und ohne sich wirk­lich von der Effekt-Kos­metik der Konkur­renz abzuheben(außer vielle­icht nach oben hin im Preis).
Stattdessen hat man das übliche Schnee­ball­sys­tem-Mar­ket­ing. Hype, unglaubliche Versprechen(in Wort und Bild), durchin­sze­nierte Verkauf­ssem­inare aus dem Brainwashing/Kaffeefahrt-Handbuch.…und für die besten Berater noch irgen­deinen Ausflug(damit wird der Wet­tbe­werb ange­heizt damit auch noch die let­zten Skru­pel beim Verkauf fall­en oder man selb­st noch ein paar Pro­duk­te zusät­zlich kauft um seine Chan­cen zu erhöhen. Gut, was Skru­pel­losigkeit ange­ht, ren­nt man bei Döhrings ja weit offene Türen ein…).

Das ist alles nicht neu. Wer sich an so einem Sys­tem beteiligt und meint, mit wenig Arbeit viel Geld ver­di­enen zu können(weil die anderen Berater ver­di­enen ja für einen mit und das Pro­dukt ist ja eigentlich toll obwohl es einem selb­st kein­er abkauft), ist ein­fach nur mit dem Klam­mer­beu­tel gepud­ert worden…oder hofft, früh genug und damit weit genug oben eingestiegen zu sein, um Gewinn zu machen bevor das Sys­tem zusammenbricht(das wieder­rum set­zt dann allerd­ings ein ordentlich­es Maß an krim­ineller Energie und Skru­pel­losigkeit voraus…da man sich ja sehen­den Auges an einem Schnee­ball­sys­tem beteiligt).

Kopf der Bande
Kopf der Bande
15. November 2016 22:36

Völ­lig falsch recher­chiert ihr Affenköpfe 😀

Renate Bode
Renate Bode
16. November 2016 00:24

Liebe Bibi hier sind diese Papp­nasen auf Face­book die über unseren Erfolg lästern. Was machen wir mit den Kon­sorten? Sicher­lich steckt der Guderitz wieder dahinter.
comment image

und hier mis­chen die Admins auch noch mit

comment image

Sammy Danie
Sammy Danie
16. November 2016 02:45

Wir begrüßen natür­lich auch unsere neuen Döhring Het­zer in der Gruppe

comment image

TUN
TUN
Antwort an  Sammy Danie
16. November 2016 10:09

Mooooooooo­ment! Nur um das mal klar zu stellen.….ich het­ze bere­its seit Monat­en! Und das sog­ar über­aus erfolgreich.…..in let­zter Zeit werde ich auch häu­figer in einem Blog erwäh­nt. Das macht mich sehr stolz und glück­lich, unter­stre­icht es doch das Mot­to ein­er über­aus erfol­gre­ichen, in Pal­ma resi­dieren­den Cremeverkäuferin,.….…Erfolg hat 3 Buchstaben.…..T U N!!!
Und so werde ich nun weit­er­hin am erfol­gre­ichen Leben unser­er Verkaufs- und Mar­keting­ex­per­tin teil­haben und het­zen das die Schwarte kracht!
In diesem Sinne.…Fäustchen hoch und ran an die Tiegel

Robina Hütchen
Robina Hütchen
Antwort an  TUN
16. November 2016 11:07

Tun, es ist wie die „Sendung mit der Maus”.

So viele „kluge” Bian­ca-Fans ver­ste­hen nicht wirklich.

Ich ver­suchs mal, a la Maus: also: da gibts ne Fir­ma und die Fir­ma will Men­schen jünger machen. Da erfind­et sie was: ne Creme. Und dann schenkt sie Fre­un­den auf der ganzen Welt ein Geschäft – im inter­net. Das Inter­net ken­nt ihr doch? Also, die machen dann shops auf, für ihre Fre­unde. Damit die Fre­unde und die Fre­unde von Fre­un­den so richtig reich wer­den. Ken­nt ihr?.Und dann geht das so: die Fre­unde von Fre­un­den wollen auch die Jung-mach-Cremes und die bestellen die dann. Also im Geschäft vom Fre­und. Der Dok­tor von der Fir­ma schickt dann die Pakete los. Und dann kriegt der Fre­und ein biss­chen Geld. So über zwei Eck­en?. Ken­nt ihr? Und das machen die oft. Und so bekommt der Fre­und vom Fre­und ein Geschenk und wenn das ganz viele Fre­unde vom Fre­und sind – dann dür­fen die nach Afri­ka. Afri­ka is teuer. Kann man sich so nicht leis­ten. Deshalb brauchen wir viele Fre­unde von Fre­un­den die uns das bezahlen.

Maus Robi­na hat fertig 🙂

TUN
TUN
Antwort an  Robina Hütchen
16. November 2016 19:46

Sehr knuf­fig Maus! Nu hab ich’s verstanden

LKA Hamburg / Hildesheim
LKA Hamburg / Hildesheim
16. November 2016 10:02

Wer ken­nt diese Poster in der Bibi Het­z­gruppe und ihre Iden­tität? Für Hin­weise zur Pri­vatadresse ist eine Beloh­nung ausgelobt!

comment image

comment image

TUN
TUN
Antwort an  LKA Hamburg / Hildesheim
16. November 2016 21:08

Let’s make a Deal! Ich hab sie alle.….also die Adressen.….ich kenne sie alle.….hab mich da so klammheim­lich drunter gemis­cht und so getan als ob.….war ein Kinderspiel.….also los.….meine Adresse habt Ihr.….ich will die Knete!!!
Ähem, ich bitte diesen Kom­men­tar ver­traulich zu behan­deln! Auf­grund .…… Ach wat.….muss ja nich gle­ich jed­er sehn, was für eine feige linke Sau ich bin! Schöhööööö.…..bäääääääätsch

Holger Guderitz
Holger Guderitz
16. November 2016 04:55

Warum beschäftigt man sich in der Gruppe immer noch mit dem Adler? Er ist doch jet­zt Pro Bibi

comment image

Süß
Süß
Antwort an  Holger Guderitz
16. November 2016 10:32

Wenn ihr die Screens schon faked, dann gebt euch doch ein biss­chen mehr Mühe 😉

Christian Zahnow
Christian Zahnow
Antwort an  Süß
16. November 2016 11:10

Welche Bild­schirme sind Fake und wo?

Gästin
Gästin
Antwort an  Holger Guderitz
16. November 2016 14:13

Tja, Hennes Schmitz, das ging wohl schief. Brüller

Schwiegertochter
Schwiegertochter
Antwort an  Gästin
16. November 2016 20:52

Wo soll das ein Fake sein?

Roswitha Starck
Roswitha Starck
16. November 2016 06:59

Weiß jemand was der Adler plant und ob er von Bibi Geld bekom­men hat?

comment image

Gästin
Gästin
Antwort an  Roswitha Starck
16. November 2016 14:14

H.D.P. nochmal üben gehen wie man richtig spioniert.

Alexandra Wegener
Alexandra Wegener
Antwort an  Roswitha Starck
16. November 2016 14:23

Das mit dem Geld soll­test du Hol­ger Guderitz fra­gen.…. 🙂 Seit dem er als Blog­ger ent­tarnt wurde ist er ver­schwun­den und zu Bian­ca übergelaufen. 🙁

Blanca Röhring
Blanca Röhring
16. November 2016 10:20

Ich sehe an dieser Form von Kaf­feefahrt mit Verkaufsver­anstal­tung einiges. Vor­ab, danke für den Artikel. Der finanzielle Effekt wird einzig bei Dr. Juchuh liegen, denn wenn die Damen fest­stellen, es wirkt nicht (bis auf den Show­ef­fekt) wer­den sie zu Dok­torchens Schön­heit­sklinik zur OP über­wiesen. BiBichen hat sich doch bes­timmt schon ein Grund­stück oder eine Fin­ka auf Malle zeigen lassen, wo sie ihr Schön­heitsin­sti­tut mit OP-Tisch hin­hab­en will. Mud­di macht auto­di­dak­tisch den Bau- und Innenein­rich­tungs­plan 😉 . Da zu wenig Geld da ist, müssen Bibichen und Burgelchen sich nochmal an den Erfolg des Han­nover­an­er und Nieder­säch­sis­chen Juchuh-Teams dran hän­gen. BiBi und Mud­di haben nie Geld gehabt, son­st hät­ten sie längst Urlaub­sreisen, wie eine Safari, gemacht. Sie hät­ten auch längst eine Hütte, bzw. Ferien­woh­nung für Opi in den Dolomiten gekauft. Sie hät­ten auch längst den Papst besucht und hät­ten auch längst Geld für kreb­skranke Kinder gespendet, so wie die ver­stor­bene Omi es getan hat.

Karin Kurz
Karin Kurz
Antwort an  Blanca Röhring
16. November 2016 13:18

Wenn Bian­ca bil­li­gen Fusel verkaufen würde, ich würde sofort bestellen. Wer gün­stig den Alko­hol einkauft, kann mehr wegkip­pen… sagt mein Psy­cho-Klemp­n­er… Prost!

Blanca Röhring
Blanca Röhring
Antwort an  Karin Kurz
16. November 2016 16:30

Ich würde bei BiBi NIE etwas kaufen, denn ich traue ihr zu, dass sie den Inhalt umfüllt. Das mit dem umk­leben der Etiket­ten kann sie schon 😉 . Jet­zt stell dir vor sie füllt in leere Dr. J. Pötte Flo­re­na ab, verkauft sie zum Lis­ten­preis und erre­icht den gle­ichen Effekt 😉 .… Erst dann ist sie in ein­er lukra­tiv­en Gewinnmarge.

Insider
Insider
Antwort an  Blanca Röhring
29. Januar 2017 19:24

Mit Etiket­ten umk­leben, ken­nt sich Dr Juchu auch aus.…. Ablauf­da­tum getürkt. Ach so, die Juchus schulden mir noch knapp 20.000 Euro 😀

TUN
TUN
Antwort an  Karin Kurz
16. November 2016 21:39

Sollte das lustig sein??? Ich, und ich denke mal die Mehrheit aller hier Lesenden bedankt sich für Deinen äußerst humor­vollen Beitrag! Schatz, trink doch mal einen.…..alles wird gut.….

Adele
Adele
16. November 2016 12:12

Jet­zt machen sich die Berichter­stat­ter schon die Mühe, uns auf dem Laufend­en zu hal­ten was unsere Bibi so treibt und der Dank dafür sind unzäh­lige und blödsin­nige screen­shots von der FB-Gruppe. Das ist soooo öde. Bog­dan lässt sich hier auch kaum noch blick­en. Wieso sollte er sich auch die Mühe machen einen Beitrag zu kom­men­tieren. Das inter­essiert euch doch alles nicht mehr. Ihr ergötzt euch nur noch daran, wer was wann auf FB gepostet hat. Und das ist sooo LAAAAAANNNNGGGGGWWWEEEIIILLLIIIGGGGGGG

Dallas
Dallas
Antwort an  Adele
16. November 2016 14:05

Denk etwas an Bibi, die will doch lesen was in den Grup­pen so geschriebe über sie wird.

TUN
TUN
Antwort an  Adele
16. November 2016 21:34

Trau­rig aber lei­der wahr!

D.B .
D.B .
16. November 2016 14:31

Kön­ntet ihr bitte für die Kom­mentare, eine ” like ” Funk­tion einbauen??
Wäre gut !

BiBi-Beast
BiBi-Beast
Redakteur
Antwort an  D.B .
16. November 2016 14:38

Hat­te wir am Anfang im Blog, die Funk­tion wurde auf vielfachen Wun­sch dann abgeschaltet.

Pikachu
Pikachu
16. November 2016 20:53

Das diese Gruppe immer noch nicht ver­ste­ht, wer ihr Spi­on ist. Wurde das let­zte mal schon ent­tarnt und verdeckt ihr Pro­fil­bild jet­zt beson­ders gut