Online-Petition: Nur Lügen statt Gesetzesvorschläge

Online-Petition Bianca Döhring BiBi Hannover Hamburg Mallorca Cybermobbing

BiBis Online-Peti­tion gegen Cyber­mob­bing gerät mehr und mehr ins Stock­en. Schon jet­zt zeich­net sich ab, dass die Peti­tion nicht die nötige Stim­me­nan­zahl erhal­ten wird. Deshalb hat Bian­ca Döhring eine weit­ere Videobotschaft für uns Fans aufgenom­men:

Warum kann Bian­ca das Wort „Ver­leum­dung“ immer noch nicht fehler­frei aussprechen? Tzz.
Warum ver­sagt die Jus­tiz? BiBi sagte doch, es gäbe große Fortschritte! Tzz.

Lügen ohne Beweise

Auch in diesem Video spricht BiBi wieder von Straftat­en, Lügen und vielem mehr. Deshalb muss ich hier auf diesen Fak­tencheck ver­weisen, der die Behaup­tun­gen von Bian­ca über­prüft hat. Sie selb­st hat bis heute keinen einzi­gen Beweis geliefert.

Online-Petition für Abzocke und Betrug

Bei der Online-Peti­tion geht es Bian­ca nicht wirk­lich um Cyber­mob­bing. Es geht ihr darum, dass sie ihren Geschäften mit Abzocke und Betrug wieder wie früher unge­hin­dert nachge­hen kann und dass man über ihre Lügen schweigen muss. Die Online-Peti­tion müsste eigentlich diesen Titel tra­gen: „Ich will wieder in Ruhe Lügen und Betrü­gen“

Keine Gesetzesvorschläge

Wie sich BiBi die neuen Geset­ze gegen Cyber­mob­bing vorstellt, dass weiß noch nie­mand. Eine Peti­tion sollte hier eigentlich konkrete Vorschläge machen. Doch solche Geset­zesvorschläge hat Bian­ca bish­er keine for­muliert. Dabei wäre BiBi, die täglich eng mit den Ermit­tlungs­be­hör­den in Kon­takt ste­ht, die Exper­tin schlechthin um die Schwach­stellen zu ken­nen und Vorschläge zu machen.

Wie könnten die neuen Döhring-Gesetze aussehen und umgesetzt werden?

Zunächst wird jede Kri­tik über BiBi, selb­st die kle­in­ste und selb­st jede neu­trale Aus­sage, streng­stens ver­boten. Wer dage­gen ver­stößt, dem wird der linke Arm abge­hackt. Beim zweit­en Ver­stoß der rechte und wenn noch immer keine Ein­sicht fol­gt, wird dem Ver­brech­er der Kopf abgeschla­gen. Das klingt etwas hart, aber ist völ­lig gerecht­fer­tigt!

Bian­ca hat immer recht und lügt nie. Auch dies muss im Gesetz fest­geschrieben sein… und das BiBi nur hochw­er­tige und extrem preis­gün­stige Pro­duk­te verkauft, um der Men­schheit einen unschätzbaren Gefall­en zu tun. Alle Blogs wer­den ver­boten, weil dort nur gel­o­gen wird. Wenn das neue deutsche Döhring-Gesetz nicht greift, weil der Hater nicht Deutsch­er ist oder im Aus­land sitzt, dann muss die Bun­deswehr diese Mei­n­ungs­frei­heit im Aus­land weg­bomben. Das klingt etwas ver­rückt, ist aber die einzige Möglichkeit!

guest
20 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Checker
Checker
11. Juni 2017 06:53

Hal­löchen, ihr Lieben. Ich dachte ich muss jet­zt ein­fach nochmal eine Videozusam­men­fas­sung machen, denn das ist doch wirk­lich nicht nor­mal, was bei Bian­ca im Ober­stübchen los ist. Wenn man sich ihre ganzen Sachen von Face­book durch­li­est, mein Gott, was ist denn da los? Ich kann das über­haupt gar nicht fassen.…und an dieser Stelle löse ich mich mal aus Grün­den der Pietät von Bian­cas Video-Text und schreibe meinen eige­nen. 😉

Zusam­men­fas­sung des Videos vom 10.6.17:
Deutsch­er Rechtsstaat=böse(und dem Unter­gang gewei­ht. Also ver­mut­lich.). Blog=Böse. Peti­tion­s­seite ver­fol­gt jet­zt die Hater. Bitte unter­schreiben. Man, wir, Opfer…bei ihr hört sich das alles an wie:„Ich, ich und nochmal ich”. Zu aktuellen Entwick­lun­gen kann sie natür­lich nichts sagen.

Fuchss­chwanzrät­sel aufgelöst? Natür­lich nicht(ich geb’s auf).
Imag­inäres Dop­pelkinn durch Kam­er­ap­er­spek­tive ver­steckt? Check.
LKH erwäh­nt? Nö, aber dafür wieder Ver­leub­nung.
Selb­st­mord-Dra­ma? Nö, aber das hat sie ja in den let­zten Tagen bere­its mehrfach erwäh­nt. Dies­mal „nur” angezün­dete Obdachlose.
Dro­hung mit Ver­fol­gung? Check. Dies­mal durch die Peti­tion­s­seite.
Pas­siv-aggres­sive Ver­ab­schiedung? Nein. Umerziehung abgeschlossen.

-„Man liest von Obdachlos­er angezün­det, über Frau verge­waltigt, über Kehle durchgeschnit­ten. Wann wacht denn da wer auf? Genau­so ist es auch beim Cyber­mob­bing…”
Wow, Cyber­mob­bing ist übel(wenn es denn tat­säch­lich solch­es ist)…aber das in diese Liste zu pack­en, ist ziem­lich daneben. Alle diese Dinge haben nur eins gemein­sam, es gibt bere­its Geset­ze dage­gen. Ob die Strafen hoch genug sind, ist eine andere Frage(aber die Strafen für das Anzün­den von Frauen sind im Iran auch nicht ger­ade niedrig, trotz­dem kommt es weit­er­hin vor. Allein die Exis­tenz solch­er Straftat­en sagt nichts über das Geset­zbuch aus.). Auch ist es abso­lut lächer­lich „Frau verge­waltigt” als Neuigkeit hinzustellen, denn das gibt es täglich hundertfach(und ver­mut­lich dutzend­fach Män­ner betr­e­f­fend) in Deutschland…seit Jahrhun­derten. Das ist trau­rig aber da hat sich­er keine deut­liche Ver­schlim­merung stattge­fun­den. Auch ist die Mor­drate in Deutsch­land ziem­lich sta­bil und im inter­na­tionalen Ver­gle­ich sind wir in den Top20 der niedrig­sten Mor­drat­en vertreten(auf ein­er Stufe mit…ehm…Spanien. Die durch­schnit­tliche weltweite Quote liegt bei 6,2 pro 100.000 Einwohner…Deutschland liegt bei 0,8.). Inter­est­ing fact: 4/5 der Opfer weltweit sind Män­ner.

-„Jus­tiz, ihr ver­sagt ja völ­lig. Jet­zt mal ganz im ernst.”
Und dabei sind sie doch heftigst am rotieren. Große Anwalt­skan­zleien. LKH. LKA. Staat­san­waltschaften. Hells Angels(oder gehören die nicht dazu?).

-„Über 79 nach­weis­bare Straftat­en”
Wir warten immer­noch auf die Auflö­sung.

-„In jedem 2. Satz find­et dort Verleubnung(sic!) statt.”
Nach diesem Post ist es nur noch in jedem 3.. Ich bemühe mich. Ver­sprochen.

-„Es wird dort generell gel­o­gen.”
Und über­all son­st auch. Generell.

-„Es wer­den Unwahrheit­en ver­bre­it­et.”
Also „dop­pelt gemop­pelt” kan­nte ich schon…aber dreifach?

-”…über Fre­unde…”
Wat? Welche Fre­unde? Ist mir da was ent­gan­gen? Ist das Wiesel gemeint? Bitte um Aufk­lärung.

-”…und nie­mand macht irgen­det­was.”
Doch. Große Anwalt­skan­zleien. LKH. LKA. Staatsanwaltschaften(hatten wir das schon? Kommt mir wie eine Wieder­hol­ung vor.). Die Recht­san­wälte von Jür­gen Drews, den Wellers, Juch­heim und vie­len, vie­len anderen. Oder wur­den wir da bel­o­gen?

-„Ich zwei­fle wirk­lich langsam an der Jus­tiz.”
Dies­mal wirk­lich. Echt. Zählt noch ein­er mit, wie oft sie im let­zten Jahr(aber ver­mut­lich schon seit Telekom­gate) schon ange­fan­gen hat, langsam an der Jus­tiz zu zweifeln?

-„Dieses Land ist ja zum Unter­gang geweiht(sic!).”
Ist damit jet­zt Deutsch­land oder Spanien gemeint? Wieso regt man sich eigentlich so über die deutsche Jus­tiz auf, wenn man in Spanien wohnt und doch eh nie, nie, nie mehr nach Deutsch­land zurück­kom­men will?

-„das Schöne ist, dass sich bei der Peti­tion natür­lich andere Leute hin­terklem­men und das ver­fol­gen.”
Natür­lich. Und deren Anwälte. Aber dann stimmt doch die Aus­sage, dass nie­mand irgend­was macht, so nicht, oder? Wo ist das Prob­lem? Ich bin mal wieder ver­wirrt.

-„Die wer­den sich natür­lich auch dort unter falsch­er Email angemeldet haben.”
Diese Clev­er­le. Mor­gen kommt dann die Peti­tion: „Todesstrafe für Angabe falsch­er Email, jet­zt!”

-„Men­sch, da muss man ja Angst haben, wenn man Kinder in die Welt set­zen möchte.”
Jet­zt muss man also nicht mehr nur um die Kinder der Hater Angst haben, son­dern generell auch um Unge­borene. Es wird bess­er und bess­er. Ich hoffe mal das war keine Andro­hung eines eige­nen Kinderwunsches…denn die Uhr tickt.

-„Postet die Peti­tion bitte in alle Grup­pen, die ihr euch nur vorstellen kön­nt.”
Auch in #Zahlschweine­Un­ter­Sich, #Natursek­t­lover, #Nack­te­Si­likon­tit­ten­ImTV ?

-„Es kann nicht sein, dass da Strafen ange­ord­net wer­den, wo man sich drüber tot­lacht.”
Warum? Tot ist tot. Endziel erre­icht. Der Weg dahin ist doch eigentlich egal. Viel Spass bei der Wiederge­burt als Stein. #Kar­ma 😉

-”…es macht einen sprach­los…”
Wohl nicht so ganz.

-”…es lässt einen ver­s­tum­men…”
Klappe! So kann man seine eigene Aus­sage auch tor­pedieren.

-”…die Opfer ste­hen eigentlich im Regen.”
Und dabei ist sie doch wegen des guten Wet­ters extra nach Mal­lor­ca gezo­gen. Bit­ter.

-„Ich weiß nicht, ob ich mit der Peti­tion etwas erre­ichen werde.”
Ich schon. Nein.

-„Zu den aktuellen Ermit­tlun­gen kann ich euch natür­lich nichts sagen.”
Natür­lich nicht, denn, Zitat Bian­ca: „Nie­mand macht irgend­was”. =)

-„Es muss drin­gend was passieren in ganz, ganz vie­len Bere­ichen.”
Heißer Anwärter auf den inhalts­be­fre­it­en Schwammigkeits-Award des Monats Juni. Neben der For­mulierung ihrer Peti­tion.

-„Es ist beschä­mend für die deutsche Jus­tiz.”
Jaha. Die deutsche Jus­tiz hat es ver­standen. Die hat sich doch längst frei­willig mit der Esel­skappe in die Ecke gestellt. Jet­zt hör doch mal auf noch weit­er nachzutreten. Außer­dem kannst du dir dein Gesetz in Biancis­tan doch selb­st machen.

-„Danke an alle, die bere­its unterze­ich­net haben.”
Okay, dazu war ja auch nur die Andro­hung der Aufkündi­gung der Fre­und­schaft nötig. Aber immer­hin bedankt sich unsere Dom­i­na nach der emo­tionalen Erpres­sung. #GuteErziehung

Damit schließe ich dann meine Video-Analyse.

In oth­er more or less unre­lat­ed News:

Ich bin zufäl­lig wieder über dieses alte(7.7.16) Hater-Video von ihr gestolpert. Jet­zt mal davon abge­se­hen, dass sie ab 1:10 mehrfach von Valium4Lips redet(Freudscher Ver­sprech­er, weil sich danach die Lippe wie taub anfühlt? Man­gel­nde Englis­chken­nt­nisse? Biancis­tanisch? Who knows?) redet sie dort ab 1:50 schon von ihrem imag­inären Dop­pelkinn, welch­es sie mit Bye­Bye­Cel­lulite bearbeitet…also bere­its knapp ein Jahr vor ihrer 3 Wochen-Chal­lenge. Wirkung offenkundig garantiert…kaufen, kaufen, kaufen… =)

https://www.youtube.com/watch?v=wHueePVj8Og

Ach­ja, und ich möchte hier nochmal beto­nen, wie unver­schämt und pietät­los ich es finde, wie Bian­ca in ihren let­zten Videos sowie ihren Posts Mord-und Selb­st­mor­dopfer, Verge­wal­ti­gung­sopfer und Babys/Ungeborene unver­froren für ihre Selb­stin­sze­nierung als Opfer miss­braucht. Aber so sehr mich das auch anwidert, ich fordere dafür nur gesun­den Men­schen­ver­stand und kein Gesetz…und eine Peti­tion wird es von mir deshalb auch nicht geben.

Einen son­ni­gen Son­ntag noch, euer Zahlschwein in Train­ing. Und nicht vergessen: Unter­schreiben!!!!

Robina Hütchen
Robina Hütchen
11. Juni 2017 07:33

Nun also eine Peti­tion.

Bian­ca sitzt im unvorteil­haften Streifen­hörnchen-Sack in ihrer Balko­necke, umrahmt von 2 Blu­menkistchen­blüten-Wun­dern und plap­pert von „Voll­gas machen”.….…wie macht man Voll­gas? Wenn schon Gossen­jar­gon, dann doch bitte „Voll­gas geben”. Egal. Ver­leub­nung bleibt noch immer Ver­leub­nung.

Halb so wild. Aber dass diese Frau sich jet­zt auch noch erdreis­tet ihr Ego mit Obdachlosen-Über­grif­f­en und suizidal enden­den Cyber­mob­bings zu verknüpfen ist der­art ekel­haft, narzis­stisch über­höht und intel­li­genzbe­fre­it. Sie sollte sich schämen.….….könnte sie es.….….

Wer auch immer hier schon ein­mal Mitleid mit Mama Burgel hat­te – no way!

Burgel ist ver­lässliche Kom­plizin, Finanz­sup­por­t­erin und beste einzige Fre­undin im Geiste und im Leben. In Han­nover oder auch auf der Lieblingsinsel.…..Mal old­fash­ioned­schmalzig: „2 Herzen im Dreivierteltakt” 😉
https://www.instagram.com/agatha_moden/?hl=de

Bian­ca zählt noch immer 79 Straftat­en? Gut, dann sind die Geschicht­en um Gucci79 also wahr – denn son­st kämen (der Logik fol­gend) ja wohl noch 2‑X Straftat­en dazu. Logisch?

Ach, mich schaud­ert vor diesem Bian­ca-Wesen. Möge ihr von ihr beschworenes Kar­ma den Zahlt­ag bei ihr ein­läuten 🙂

Fozzy
Fozzy
11. Juni 2017 17:12

Für ihre Peti­tion bekommt sie ja wie bekan­nt sehr viele Con­tras. Und, dass sie mit sach­lich­er Kri­tik über­haupt nicht umge­hen kann und in ihrer Gege­nar­gu­men­ta­tion qua­si zugibt, dass es ihr nur um ihr per­sön­lich­es Recht geht und nicht um das große Ganze beweist ihre ziem­lich schnip­pis­che Antwort die sie hier auf eine sehr sach­liche Kri­tik gibt.

comment image

Auf Face­book kon­nte sie Kri­tik ein­fach löschen aber hier auf der Peti­tion­s­seite geht das nicht, das gefällt Bibi mal so gar nicht, wie man sieht! 😉

BogdanFan & BioVegetarier
BogdanFan & BioVegetarier
Antwort an  Fozzy
13. Juni 2017 09:34

Auf Face­book kon­nte sie Kri­tik ein­fach löschen aber hier auf der Peti­tion­s­seite geht das nicht, das gefällt Bibi mal so gar nicht, wie man sieht!
Das hat sich geän­dert! Es gibt keine Pro- und Con­traein­träge mehr!
Es lebe die Mei­n­ungsvielfalt, danke Zuck­er­so­fa! 😀

Mrs Man
Mrs Man
11. Juni 2017 18:33

comment image

Bibi und ihre Ermit­tlun­gen, es ist immer wieder eine Unter­hal­tung. Selb­st wenn die Peti­tion im unwahrschein­lichen Fall 50.000 Unter­schriften erre­ichen sollte, kommt dieser Wisch niemals auf die Tage­sor­d­nung der Regierung. Selb­st im aller, wirk­lich allerun­warschein­lich­stem Fall wenn doch, würde der Vorschlag ohne Hand und Fuß niemals ein neues Gesetz über den Bun­destag passieren. Bibi ver­ste­ht wed­er die Jus­tiz, noch den deutschen Rechtsstaat. Weil sich Polizei und Staat­san­waltschaft an die Geset­ze hal­ten und ihre „Hater” nicht einsper­ren (kön­nen), wer­den sie eben­falls beschimpft. Was für eine Dreistigkeit son­der­s­gle­ichen.

Der Ver­gle­ich zu Verge­wal­ti­gung­sopfern ist wieder so typ­isch für Bibi. Schaut mal her, mir geht es viel schlechter. Ich bin das Opfer. Böse Jus­tiz! Es bleibt strit­tig, ob die deutsche Jus­tiz wirk­lich immer gerecht urteilt. In diesem einzi­gen Punkt gebe ich Bibi recht. Unstrit­tig bleibt, dass Bibi wed­er ein Opfer ist, noch die Jus­tiz für sie ein­greifen muss. Den Schwachsinn, den der Blog hier Tag für Tag doku­men­tiert, ist nur der Schwachsinn, denn Bibi verzapft hat. Der Blog ist keine Het­z­seite, Bibi, er doku­men­tiert für die Nach­welt chro­nol­o­gisch deine Mis­ser­folge. Weil Ermit­tlun­gen offen­bar zu keinem Erfolg führen, sieht das die deutsche Jus­tiz ganz genau­so und untern­immt seit Monat­en nichts dage­gen. Denn die deutsche Jus­tiz ist unab­hängig und lässt sich nicht von ein­er Mal­lor­ca-Auswan­derin miss­brauchen. Gut so!!!

Blanca Röhring
Blanca Röhring
11. Juni 2017 20:44

Ich habe mal die pros der online-peti­tion (sta­tis­tis­che Auswer­tung grafis­che Darstel­lung nach Postleitzahlen) unter­sucht. Dabei tre­f­fen wir auf Ham­burg= 2Personen= Daniel Pietkows­ki =mit sein­er Fir­me­nadresse: punk de luxe, das ist der wo BiBi ihre Web­seit­en gehostet hat­te. Dann auf ihre Fre­undin Clau­dia Roth, mit der BiBi die Schön­heit verkauft hat und die wenn aus­nahm­sweise mal Bestel­lun­gen eingin­gen, diese in Läden in HH gekauft und versendet hat. Han­nover= 2Personen, BiBi und Agatha-Mod­en. In NRW ver­streut 10Personen. Dann in etwa jedem Bun­des­land 1Person, dass sind Mul­ti­p­lika­toren von open-peti­tion selb­st, die nor­maler­weise für die Verteilung und Vervielfäl­ti­gung in die soz. Medi­en auch per Mail­inglis­ten sor­gen. Die sind ein­fach strate­gisch aufgestellt im Net­zw­erk (bis auf das Saar­land, da hat sich wohl kein Aktivist gefun­den oder es ist dort im Læn­dle nicht nötig). Wir haben es also wieder mit dem nicht vorhan­de­nen Fre­un­deskreis von (Bian­ca Luisa Öffentlichkeit Döhring) BLöD zu tun. Es gibt einen Ein­trag unter pro der aus Mal­lor­ca kommt, das kann BiBis spanis­ch­er Pseu­do­nym sein.
Danke Check­er für die Mitschrift des Vids.
Danke Robi­na für die Info, dass Mut­ti nach Malle geflo­gen ist um sich um BiBichen zu küm­mern. Wahrschein­lich macht sie ihr jet­zt wieder das Ange­bot (wie schon so oft) eine Bou­tique zu eröff­nen, damit sie Bian­ca an einem Ort weiß und von dem Bor­d­stein­schwal­ben Geschäft weg­bringt 😉

Blanca Nusspliger
Blanca Nusspliger
11. Juni 2017 21:57

Die Peti­tion scheit­ert. Meine Hochrech­nung sagt, dass es höch­stens 2.000 Stim­men wer­den. Weil es so schlcht läuft hat Bibi ihre BB-Fan­seite aus BB-Zeit­en aufgemacht um dort Stimm­schweine zu rekru­tieren.

Ich tippe, die Peti­tion wird Bibi in 1–2 Wochen löschen.

Ich finde es wichtig, dass sie dort Kon­tra bekommt. Sie darf nicht den Ein­druck gewin­nen, dass sie wieder frei ihr krim­inelles Unwe­sen im Web treiben kann.

Checker
Checker
Antwort an  Blanca Nusspliger
12. Juni 2017 03:22

Und meine Hochrech­nung sagt, wenn es so weit­erge­ht mit der Abnahme, wer­den es keine 100. Täglich nimmt es näm­lich so um die 5–7 ab…und gestern waren es nur noch 8. 😉

Jens W.
Jens W.
11. Juni 2017 22:30

Bei der Onlinep­e­ti­tion hat jemand Videos von BB über Bian­ca ver­linkt. Ich kopiere das hier­her, weil es recht inter­es­sant ist:

Los­dom­i­na
http://bbvideos.net/?VA

Die assozialen Mit­be­wohn­er sind Abschaum !
http://bbvideos.net/?MA

Frau Döhring ken­nt lei­der nur Italien(lol) und Schweiz als Nach­bar­län­der von Deutschland.Sie war in Erd­kunde schlecht,wer hätte das gedacht ! Ab Minute 54
http://bbvideos.net/?yH

Mathe: Frau Döhring über logis­ches Denken !
http://bbvideos.net/?QT

Nuss­pli: Typ­is­ches Big Broth­er Bild
http://bbvideos.net/?bB

Zum Genießen: Frau Döhring erzählt von ein­er Beziehung. Alt­bekan­ntes Wort bei 16:54 !
http://bbvideos.net/?Sm

Mit vollem Mund sprechen,das hab ich aber nicht so beige­bracht bekom­men. Gegen Ende,am Anfang Bewer­bung für das „Per­fek­te Din­ner”. Also Kochbuch kauf3n.
http://bbvideos.net/?SB

Geld: Die ersten 2 Minuten
http://bbvideos.net/?bV

Checker
Checker
Antwort an  Jens W.
12. Juni 2017 02:54

Vor allem das Video über ihre Beziehung sollte man sich reinziehen. So ab Minute 7 oder so anfan­gen um den Zusam­men­hang zu verstehen…und dann ein­fach nur noch genießen, wie sie in wider­lich­stem Selb­st­mitleid badet und gerne glück­liche Beziehun­gen zer­stören würde ohne auch nur den Funken von Unrechts­be­wusst­sein.

Das Video ist auch ein pri­ma Exem­pel für jeman­den, der krankhaft um Aufmerk­samkeit buhlt. Sie war mit ihrer Sto­ry im Zen­trum der Aufmerk­samkeit. Was macht sie? Sie erhöht am Ende jedes Satzes entwed­er die Stimme(normalerweise geht man da mit der Stimme runter. Die Erhöhung ist ein Trick damit andere nicht dazwis­chen­grätschen. Dadurch wird sig­nal­isiert: Satz noch nicht beendet…Unterbrechung wäre unhöflich. Lernt man in jedem Kom­mu­nika­tion­ssem­i­nar und garantiert auch bei MLM-Verkäuferschulungen)…oder spricht alter­na­tiv extrem schnell weiter(dem anderen keine Zeit geben zu unter­brechen). Der Fokus hat bei ihr zu sein und nur bei ihr.
Als der Fokus dann auf die Geschichte der anderen wech­selt, macht sie sich gefühlt alle 10 Sekun­den mit ein­er inhalts­freien Bestätigung(Aha? Ja? Jaaa. Ach? Ochnee. Tat­säch­lich? So ist das. Genau. Denke ich mir…usw.) bemerk­bar. Bei ein­er nor­malen Fre­quenz wäre das ein­fach eine Bestä­ti­gung, dass man zuhört und inter­essiert ist…aber bei ihrer extrem erhöht­en Frequenz(quasi nach jedem Satz) heißt das wohl ein­fach nur: „Hal­lo, ich bin auch noch da…nicht das ihr mich vergesst. Wenn ich schon nicht Num­mer 1 ger­ade bin, dann doch wenig­stens no.2.”, oder ist sie etwa tat­säch­lich der Mei­n­ung, der anderen ständig ihr Inter­esse ver­sich­ern zu müssen?(das würde dann viel über ihre Mei­n­ung zu der Frau und der Rel­e­vanz der Geschichte aus­sagen. Man tendiert näm­lich in einem Zwiege­spräch dazu, häu­figer inhalts­frei ver­bal zu bestäti­gen, wenn es einem total egal ist…damit das Gegenüber es nicht so merkt. Ken­nt fast jed­er von sich, wenn Mut­ti anruft und vom let­zten Urlaub erzählt und es von einem unwichti­gen Detail zum näch­sten geht.)

Was ihr Ex wohl feiert? Ger­ade noch so von der Schippe gesprun­gen…

Blanca Röhring
Blanca Röhring
Antwort an  Checker
12. Juni 2017 08:10

Das Gesprächsver­hal­ten ist vom Tele­fon­sex den BiBi aus­geübt hat. Da man den anderen nicht sehen kann wird ver­bal Inter­esse geheuchelt um den Kun­den in der Leitung zu hal­ten und an den teuren 0900derter Num­mern zu ver­di­enen. Von BiBi aus­geübt bis das geset­zlich ver­boten wurde. Es gab auch eine Web­seite wo sie diesen „Tele­fon­ser­vice” noch nach dem geset­zlichen Ver­bot noch ange­boten hat (es muß extra darauf hingewiesen wer­den wieviel diese Anrufe kosten, was bei BiBi natür­lich nicht war).

Robina Hütchen
Robina Hütchen
Antwort an  Jens W.
12. Juni 2017 07:26

Video Bian­cas Beziehung.

Im Rat­tenkostüm auf der Beziehungscouch und schwafelt und schwafelt sie. Män­dert. „und haste nich gese­hen”, „ich steh ja auf”, „ganz schräge Kiste”, „ich steh ja auf enthaart, so über­all”, „siehst du da vorne die geilen Dreck­säue”, „siehst zu dass du von mein­er Bet­tkante kommst, du Heul­suse”,.….

Ich glaube Bian­ca KEIN WORT. Sie hat sich, auch da, wieder in ihren Fan­tasien schlechter Groschen­ro­mane ver­loren und war sich der Aufmerk­samkeit bewußt. Diesen Immo­bilien­mak­ler gab es nie in Bian­cas Lügen­leben – ich ver­wette mein Müs­li drauf.

Checker
Checker
Antwort an  Robina Hütchen
12. Juni 2017 10:32

Mag sein, aber dann erzählt sie die Sto­ry nicht zum ersten Mal. Die über­legt keine Sekunde. Ander­er­seits würde es zu ihrem Lügenge­bäude passen, dass sie sich einen Prinzen erfind­et, der erst durch sie zum optis­chen Prinzen wurde(schaut her, ich kann Leute motivieren) und den sie von der Bet­tkante gestoßen hat(eine Bian­ca wird nicht verlassen!)…und das ihre Nach­fol­gerin ihr natür­lich optisch und modisch nicht das Wass­er reichen kon­nte. Außer­dem dürfte ihr klar gewe­sen sein, dass man im Haus früher oder später über Beziehun­gen sprechen wird und da legt man sich halt eine Sto­ry zurecht.
Ob da ein wahrer Kern drin­steckt oder nicht…übertrieben hat sie garantiert. Son­st wäre es nicht Bibi. 😉

Blanca Röhring
Blanca Röhring
12. Juni 2017 08:19

Die echt­en Online-Peti­tio­nen an den Bun­destag sind hier zu find­en: https://epetitionen.bundestag.de
Die open-peti­tion dienen BLöD nur dazu ihren Ver­fol­gungswahn zu unter­stre­ichen und die Namen und Adressen von con­tras zu recher­chieren. Mut­maßlich hat sie dafür diesen Daniel Pietkows­ki engagiert. Leute, die dann dort con­tra-Mei­n­un­gen mit echter Wohnadresse angeben dür­fen sich bes­timmt bald über Racheak­tio­nen und Abmah­nun­gen und Andro­hun­gen von Zivil­ver­fahren durch ihre grosse Anwalt­skan­zlei freuen um Erpresst und als Zahlschweine ausgenom­men zu wer­den. Alter­na­tiv wer­den sie als Steine aus dem Weg geräumt 😉

Jens ( der kriminelle Bulli)
Jens ( der kriminelle Bulli)
Antwort an  Blanca Röhring
12. Juni 2017 14:48

Na dann bekomme ich ja hof­fentlich bald mal Post von ihr darauf warte ich schon so lange 🙂

Monika
Monika
12. Juni 2017 14:56

Die Petion­s­seite wurde sehr bere­inigt. Es gibt kaum noch Con­traein­träge. Bei so einem frag­würdi­gen Vere­in würde ich keine Unter­schrift täti­gen. Diese Geschäfts­ge­bar­den sollte man auch mal durch­leucht­en. Sehr unglaub­würdig alles.

Fozzy
Fozzy
12. Juni 2017 15:25

Auch auf der Petion­s­seite schafft es die Köni­gin von Biancis­tan die frei Mei­n­ungsäußerung zumin­d­est zu beschnei­den, indem sie ihrer Peti­tion für weit­ere Pro- und Con­tra Argu­mente sper­rt.

comment image

Oelspur
Oelspur
12. Juni 2017 15:28

Was ist das für eine arm­selige Seite,wenn ein Frau bes­tim­men kann welche Mei­n­ung veröf­fentlicht wer­den darf,und man nix dage­gen sagen darf.
Ich werde vielle­icht bald eine Peti­tion starte,wo ich den Bun­destag auffordere,das Internt abzuschalten.Nordkorea lässt grüßen.

Checker
Checker
12. Juni 2017 17:52

Haha­ha, jet­zt ist die Debat­te zur Diskus­sion geschlossen und sämtliche(auch die berechtigte/neutrale Kri­tik) gelöscht. Auch aus den Kom­mentaren wurde jegliche Kri­tik ent­fer­nt.

Hat da eine feindliche Über­nahme von open­pe­ti­tion durch Biancis­tan stattge­fun­den? Jeden­falls gilt dort jet­zt offen­bar biancis­tanis­ches Recht…Kritik an der Queen(oder ihren Aus­sagen) wird nicht geduldet.

Die frei­heit­sliebende Inter­net­bevölkerung reagiert mit Liebe­sentzug. Seit 18h keine neue Unter­schrift mehr. Spürt ihr auch den eisi­gen Wind, der ger­ade durch’s Inter­net weht?

Im Namen aller selb­st­denk­enden Unterze­ich­n­er frage ich: Kann man eigentlich seine Unter­schrift zurückziehen? =)

Hatermeister
Hatermeister
12. Juni 2017 20:32

Das die Peti­tion jet­zt zen­siert wird, ist ein großer Erfolg für alle Hater! Ver­mut­lich gab es noch keine Peti­tion die so schnell auf Zen­sur geschal­tet wurde.

Heute gab es noch keine neue Unter­schrift. Wer unter­schrieben hat um einen Kom­men­tar schreiben zu kön­nen oder auch nicht, sollte jet­zt mit der Begrün­dung der Zen­sur sich an die Web­seite wen­den und auf Lösung sein­er Unter­schrift beste­hen. Dann läuft der Zäh­ler rück­wärts!