UPDATE● Die nächste Straftat: Unterschlagung! Bianca Döhring will fremde Katzen verschenken!

Bianca Döhring Straftat Unterschlagung Mallorca Palma Katzen Entführung Freigänger Katze gesucht vermisst entlaufen entführt Diebstahl Raub verschleppt Kidnapping Tierarzt

Bianca Döhring plant ihr nächstes Verbrechen

Dies­mal will sie sich fremde Katzen (fremdes Eigen­tum), die sie durch Füt­terun­gen zu sich gelockt hat, aneignen und zum Teil an Dritte ver­schenken oder verkaufen. Das ist eine Straftat nach § 246 StGB (Unter­schla­gung). Völ­lig unge­niert erzählt sie davon in diesem Video.

Die Eigen­tümer der Katzen ahnen nichts davon, dass die bekan­nte Krim­inelle Bian­ca Döhring aus Pal­ma de Mal­lor­ca die Tiere ver­schlep­pen will. Offen­bar glaubt die geis­teskranke Frau Döhring, weil sie die Freigänger-Katzen ab und an gefüt­tert und ange­lockt hat, gehören sie jet­zt ihr.

Katzen-Entführung auf Mallorca

Doch wer zuge­laufene Tiere find­et ist anzeigepflichtig, d.h. er muss dem Ver­lier­er oder dem Eigen­tümer – oder bei Nichtken­nt­nis dieser Per­son, die zuständi­ge Ord­nungs­be­hörde – unverzüglich seinen Fund melden. Macht er dies nicht, macht sich der Find­er ggf. wegen Dieb­stahl nach § 242 StGB bzw. wegen Unter­schla­gung nach § 246 StGB straf­bar, denn die für die krim­inelle Bian­ca Döhring ver­meintlich her­ren­losen Tiere sind rechtlich eben nicht her­ren­los, son­dern wie sich aus § 965 BGB ergibt, weit­er­hin Eigen­tum des ursprünglichen Halters.

Bian­ca Döhring ist darüber hin­aus nach § 966 I BGB verpflichtet die Tiere solange zu ver­wahren, bis sich der recht­mäßige Eigen­tümer meldet und die Tiere abholt. Ver­wahrung meint in diesem Sinne eine tierg­erechte Hal­tung, ins­beson­dere das Füt­tern der Tiere und die notwendi­ge tierärztliche Ver­sorgung. Diese Ver­sorgung hat Bian­ca Döhring bere­its im Video verneint. Als mit­tel­lose Dauer­ar­beit­slose kann und will sie den kranken Katzen nicht helfen.

Bitte um Hilfe!

Wir sind sehr ges­pan­nt, was nun mit den Katzen passiert. Wir bit­ten allen Nach­barn von Frau Döhring und Bürg­er von Pal­ma, die Erken­nt­nisse über den Verbleib und Aufen­thalt der Tiere haben, sich umge­hend bei uns zu melden! Schreiben Sie bitte eine E‑Mail mit allen wichti­gen Angaben an: [email protected].

16.09.2021
Tag & Nacht an der Katzenfront: BiBi bettelt um Hilfe und beleidigt Follower

guest
34 Kommentare
älteste
neuste
Inline Feedbacks
View all comments
Ramona
Ramona
15. September 2021 07:44

Die Döhring wird immer dreis­ter und scheint echt die Kohle nötig zu haben. Stoppt endlich ein­er diese kranke Trul­la!!! Gut aber das der Blog dran ist und die Ver­brechen zumin­d­est öffentlich macht.

Katzenfan
Katzenfan
15. September 2021 08:34

Ich bin entset­zt, was Bian­ca da macht. Als Ein­wohn­er von Mal­lor­ca weiß man eigentlich, dass es eine ganz bekan­nte Katzen­fin­ca namens „CatsKar­ma” dort gibt. Diese informiert wie vorge­gan­gen wird. Außer­dem wer­den die Tiere dort unter­sucht, ggf. geprüft, ob sie nicht wirk­lich Freigänger-Katzen sind. CatsKar­ma ver­mit­teln sog­ar Katzen nach Deutsch­land, allerd­ings auch nicht umson­st. Die Ansprech­parn­terin auf Mal­lor­ca ist Insel bekan­nt und Frau Sina Hoff­mann; eine Deutsche und hat eine Lizenz, ihre Katzen-Fin­ca betreiben zu dürfen.

Bitte meldet eure zuge­laufe­nen Katzen unter: https://linktr.ee/CatsKarma

Und zu Dir Bian­ca Döhring: Lass gefäl­ligst die Katzen zufrieden!!!!

Foto: Reportage über Sina Hoff­mann auf YouTube – https://youtu.be/RvkivKbpFZ8

CatsKarma YouTube Marvie Noelle Bianca Döhring.jpg
Robina Hütchen
Robina Hütchen
Antwort an  Katzenfan
15. September 2021 15:16

wie recht du hast.

bian­ca hat (auch da wieder­hole ich vor langer zeit im chat doku­men­tiertes) schon bei bb behauptet, dass sie keine tiere mag.

auf ihrem neuen, in sich absur­den trip zur „mod­er­nen schamanin”, „küm­mert” sie sich um „übersinnliche” katzen, krafttiere.
dumm&dümmer sollte wis­sen, wieviel heimat­lose und weil nicht kas­tri­ert, katzen es auf „ihrer” insel gibt. bian­ca geht lieber u.a. zur fuss­mas­sage und früh­stück­en, als mut­ter wal­bur­ga um geld für zuge­laufene tiere, chip­pen, impfen etc zu bitten.

nein, wie check­er schrieb.…sie macht „ach-so-süß- kätzchen­pics” und gibt der katze milch und fühlt sich als retterin.…..wie dum­mverblödet (ich bin froh, sie nicht im land zu wis­sen) darf man noch sein?

was wurde aus dem kraft­ti­er huhn? ich frag das immer wieder, denn dies von ihr gesi­et­zte kraft­ti­er hat wohl fed­ern gelassen.….

Crazy Cat Lady
Crazy Cat Lady
Antwort an  Katzenfan
16. September 2021 10:20

Bian­ca Döhring ken­nt CatsKar­ma bere­its und stand mit Sina Hoff­mann bere­its in Kon­takt. Allerd­ings hat sich Bian­ca Döhring so ver­hal­ten wie man es von ihr immer ken­nt: Die Tipps und Ratschläge haben nicht dem entsprochen, was sie hören wollte. Also ist sie aus­fäl­lig gewor­den, zweifelt die Komptenz der Experten an und hat auch auf Insta­gram über CatsKar­ma gehet­zt. Wie immer wollte sie dann von ganz vie­len gehört haben, die ihre Mei­n­ung bestätigt haben. 

Die Screen­shots stam­men aus den Sto­ries vom Insta­gram-Account der Bian­ca Döhring, abgerufen am 27. August.

Bianca-Döhring-schimpft-über-CatsKarma-auf-Instagram.jpg
Checker
Checker
Antwort an  Crazy Cat Lady
16. September 2021 12:32

Lol, da hat sie also die Ansage gekriegt, sie solle zum Wohle der Tiere doch BITTE die schwarze und den Tiger behal­ten. Das passt Bibi natür­lich gar nicht…weil die sind optisch 08/15 und damit medi­al nicht so zu ver­w­erten, wie „Mietzi”(bei der sie nach mehreren Monat­en noch nicht weiß, wie sie den Namen eigentlich schreiben will. Muss man wohl erst noch ein Mark­t­forschung­steam zu befragen.).

Aber wieder ihre alte Strate­gie: Jede noch so kleine Kri­tik oder Ratschlag zum per­sön­lichen Angriff hochstil­isieren und andere Schlechtreden(gerne auch mit frei erfun­de­nen Sup­port anonymer Per­so­n­en) um sich dann selb­st in den Mit­telpunkt zu schieben.

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Crazy Cat Lady
16. September 2021 12:43

Typ­isch Bian­ca Döhring! Ich möchte mal wis­sen, mit wem sie es sich auf der Insel noch nicht ver­scherzt hat?

Sie lässt sich grund­sät­zlich nichts sagen und pfeift auf die Mei­n­ung ander­er. Bestes Beispiel ist ja auch das kurze Video, wo sie ihre Mut­ter ange­ht, „Ich mache das so, wie ich will”, welch­es ja auch hier im Blog zu find­en ist.

Hatermeister
Hatermeister
Antwort an  Crazy Cat Lady
16. September 2021 13:56

Die extremkrim­inelle Cyberdöhring ken­nt man inzwis­chen auf Mal­lor­ca. Sina Hoff­mann hat sie gle­ich durch­schaut oder ihren Namen gegoogelt. Beein­druck­end wie viele Men­schen sich immer sofort bei der Cyberdöhring melden… 🙂 🙂 🙂 🙂

VERBRAUCHERSCHUTZ Mallorca
VERBRAUCHERSCHUTZ Mallorca
Antwort an  Crazy Cat Lady
16. September 2021 14:42

Sina Hoff­mann hat einen guten Ruf auf Mal­lor­ca und ist seit 15 Jahren dort aktiv. Sie braucht auch keine Bian­ca Döhring mit ihrer Null Reich­weite für falsche Unter­stützung, weil Sina von Mavie Noelle, ein­er 13 Jähri­gen Youtu­berin, mit 790.000 Abon­nen­ten unter­stützt wird. Das Video von Mavie hat Katzen­fan bere­its hier verlinkt. 

Was glaubt die Döhring eigentlich wer sie ist?! Selb­st eine 13 Jährige ist Dir, Bibi, im Niveau über­legen. Gott, so bescheuert kann man doch mit fast 43 nicht sein.

NurEinGast
NurEinGast
15. September 2021 08:58

Naja, ganz so ist es nicht, dass es Besitzer geben muss. Es gibt viele, sehr viele, vielzu­viele Straßenkatzen auf Mal­lor­ca. Durch die Pademie kon­nten die Straßenkatzen nicht kas­tri­ert werde, daher haben sie sich sehr vermehrt:

https://www.mallorcazeitung.es/umwelt/2020/10/20/corona-laesst-strassenkatzen-population-auf-54066202.html

Raphaela
Raphaela
15. September 2021 10:23

Also wie kranke, ver­hungerte Straßenkatzen sehen die Tiere am Ende des Videos nicht aus. Bibi soll die Miet­zies endlich frei und zu ihren Besitzern zurück lassen.

Ein treuer Leser
Ein treuer Leser
15. September 2021 12:46

Ob das wirk­lich Katzen­milch ist, die Miet­zi im Video trinkt?
Katzen sind Lak­tose Intol­er­ant und dür­fen keine nor­male Milch trinken.

Bian­ca ist wirk­lich das Aller­let­zte. Sie will auch noch bes­tim­men, welche Katzen wohin kommen. 

Wann wird diese Per­son endlich aus dem Verkehr gezo­gen? Schluß mit Social Media. Allmäh­lich muß man nicht nur Andere vor Bian­ca schützen, son­dern Bian­ca auch vor sich selbst.

Nicole Hahn
Nicole Hahn
15. September 2021 13:15

Kein Mann, keine Kinder, kein Erfolg, kein Job, kein Plan, aber selb­ster­nan­nte Katzen­mut­ti. Es geht Bian­ca nicht um die Tiere. 

Auf Insta­gram heißt es neben dem Katzen­video, wer mehr über ihre Geschichte erfahren will, klickt auf ihre Seite. Diese Frau ist ein­fach nur skrupellos.

Stephanie
Stephanie
15. September 2021 21:22

Jet­zt muss Burgel auch noch Tier­arztrech­nun­gen zahlen, weil ihre Tochter Katzen ret­tet. Haupt­sache das Kind ist beschäftigt.

Checker
Checker
Antwort an  Stephanie
16. September 2021 11:04

War ja, wenn ich mich richtig erin­nere, vor allem Wal­bur­ga, die Katerchen ange­lockt hat. Sie war zu der Zeit länger auf Malle. Bibi schien da eher weniger einen Ver­trag mit zu haben. Aber vielle­icht wird Mut­tis Tier­liebe auch für den cash flow aus­genutzt. Frei nach dem Motto:„Ich brauche Geld für die Tiere, die du ange­füt­tert hast.”…

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Checker
16. September 2021 12:46

Die plöt­zliche Tier­liebe nehm ich ihr auch schon von Beginn an nicht ab, wirkt für mich kom­plett aufgesetzt.

Robina Hütchen
Robina Hütchen
Antwort an  Fozzy
16. September 2021 14:43

in ihrem heuti­gen kurzin­stavideo urteilt aus­gerech­net dieses ver­dummte ekel­we­sen über andere, die ad hoc keine katzen­jun­gen zu sich nehmen kön­nen und daher bei bian­ca nicht „hier” rufen/schreiben.

bian­ca und meine ver­ach­tung für dich, ken­nt keine gren­ze mehr, füt­tert die katzen seit geschätzt 7 wochen an. hal­lo bian­cad­ummkopf? gle­ich oder zumin­d­est zeit­nah küm­mern. jedes kleinkind weiß um den gesund­heit­szu­s­tand von streunerkatzen. 

ich bin mir nicht sich­er, was noch kom­men sollte um meinen ekel vor dir im einiger­maßen im zaum zu hal­ten. dein täglich ver­ant­wor­tungslos­es impfgeschwurbel? deine krankhaften lügen? deine selek­tive wahrnehmung in allem? deine skru­pel­losigkeit, alles und jet­zt auch tiere betreffend?

auch da wieder­hole ich mich: ich hoffe, dein kar­ma gibt dir viele „pay­back-punk­te”, sehr viele

VERBRAUCHERSCHUTZ Mallorca
VERBRAUCHERSCHUTZ Mallorca
16. September 2021 01:48

Ich habe es in 5 Minuten Google raus­ge­fun­den, was zu tun ist. Mal­lor­ca Tier­schützer schreiben:

(…) Wer den heimat­losen Tieren wirk­lich helfen will, sollte den näch­st­gele­ge­nen Tier­schutzvere­in über die kleinen Stre­uner informieren. Diese kön­nen die Katzen an fes­ten Fut­ter­plätzen ver­sor­gen und sie kas­tri­eren lassen, um die Stre­uner­pop­u­la­tion einzudämmen.”

Was Bibi tut, hil­ft gar nichts, son­dern ist falsche Tier­liebe. Zumal noch nicht mal fest­ste­ht, ob es über­haupt Stre­uner sind. Ruf den Tier­schutzvere­in auf Mal­lor­ca an, Bian­ca Döhring: (+34) 971 67 28 05 – ab 8 Uhr ist das Büro beset­zt, Tier­hil­fe Mal­lor­ca, 32, 07150 Andratx

Botulina
Botulina
16. September 2021 07:16

Wer hätte es gedacht, dass „BiBi-Katzen­pro­fil­bild-Has­serin” doch mal noch ihr Herz für Tiere ent­deckt. BiBis erste erkennbare men­schliche Regung in all den Jahren…

Auch wenn sich BiBi hier gewohnt ungeschickt anstellt, möchte ich doch die Bemühun­gen wertschätzen, so dass wir Gnade vor Recht erge­hen lassen soll­ten – ein­fach der Katzen zuliebe.

BiBi scheint hier das erste Mal in ihrem Leben - unab­hängig aus welchen Beweg­grün­den auch immer – tat­säch­lich zu ver­suchen, etwas Gutes zu bewe­gen und ich finde, wir soll­ten sie hier unter­stützen, die passenden Schritte zu ver­an­lassen. Da ist der Hin­weis von Katzen­fan schon mal super 🙂

Da BiBi hier ja nicht mitli­est, hoffe ich den­noch, dass sie den Tipp beherzigt, mit ein­er pro­fes­sionellen Katzen­ret­tung Kon­takt aufzunehmen und in Koop­er­a­tion mit dieser, die entsprechen­den Dinge zu veranlassen.

Sofern gek­lärt ist, dass es sich bei den Tierchen um her­ren­lose Straßenkatzen han­delt – was diese aller Wahrschein­lichkeit nach sind, denn ein ganz­er Wurf junger Katzen (so stellt es sich zumin­d­est laut ihrer Videos dar) lässt sich ver­mut­lich nur schw­er­lich „anfüt­tern”, wenn diese Tiere ein Zuhause hätten…

Wenn BiBi sich nicht beratungsre­sistent anstellt, so ist diese Organ­i­sa­tion sich­er gerne behil­flich, was die Organ­i­sa­tion von notwendi­ger ärztliche Ver­sorgung etc. ange­ht und BiBi kön­nte als Pflegestelle fungieren, so lange, bis die Miezen ein neues Zuhause haben.

Jede Tier­schut­zor­ga wird dafür dankbar sein, wenn sich externe Pflegestellen find­en und so zum Einen mehr andere Tiere auf der Fin­ca direkt ver­sorgt wer­den kön­nen und zum Zweit­en, BiBis aufge­ga­belte Katzen nicht in den Käfi­gen der Fin­ca unterkom­men müssen, son­dern bis zur Ver­mit­tlung in weit­ge­hend nor­maler Umge­bung in Frei­heit verbleiben kön­nen.

Voraus­set­zung ist natür­lich eine gewisse Zuver­läs­sigkeit und Koop­er­a­tions­bere­itschaft. Also kein bossy-besser­wis­serisches Auftreten (das mögen Tier­schützer noch weniger, als „nor­male Men­schen”), keine Märchen und eigene Opfer­geschicht­en. Son­dern Demut gegenüber Men­schen, die sich ehre­namtlich und uneigen­nützig engagieren, sowie Lernbereitschaft.
(BiBi, das lohnt sich, ein­mal etwas durchzuziehen und dabei nicht nur nach dem Mot­to „BiBi first” aka „Selb­stliebe ist das ober­ste Gebot”) zu handeln.

Eine Tier­schut­zor­gan­i­sa­tion ken­nt sich aus, wie eine Ver­mit­tlung am besten abläuft, hat die notwendi­gen Kon­tak­te, auch wenn es um die Organ­i­sa­tion von Flug­pat­en geht, um die Miezen aus dem Straßenkatzen-über­füll­ten-Spanien (aktuell zusät­zlich Coro­na gebeutel­ten Spanien), in andere Regio­nen zu vermitteln.

Wenn die Katzen bere­its jet­zt erkrankt sind (Augen), so darf dies­bezüglich keine Zeit ver­loren wer­den, denn wenn sich Par­a­siten oder Katzen­schnupfen erst ein­mal fest­ge­set­zt haben, so dro­hen den Kleinen ern­sthafte und bleibende Schä­den wie Erblind­en etc. und damit auch immer höhere Tier­arztkosten, je länger man zuwartet.

Vielle­icht lässt sich durch Verzicht von ständi­gen Cafe- und Barbe­suchen, Cof­fee- und „Avo­cado­Toast-in-Aluschale-to-Go”, über­raschen­der­weise ein ganz ordentlich­es Sümm­chen eins­paren, um dieses dann wiederum in die Ver­sorgung der Miezen zu investieren, so lange, bis diese ein neues Zuhause haben.

Und – auf diesem Wege lassen sich vielle­icht sog­ar nette Kon­takt schließen (Achtung – wie man in den Wald hinein­ruft, so schallt es her­aus…!), die über dus­slige „Welch­es ist das ange­sagteste Cafe” oder das „süßeste kleine Läd­chen” hinausgehen.

Aber dabei nie vergessen – nicht Du bist der Chef BiBi, son­dern die Leute die Ahnung haben und sich mitunter bere­its seit zig Jahren mit der Ret­tung von Straßen­tieren beschäftigen.

Bleib dran BiBi – der Katzen zuliebe. TUN heißt die Devise, sich „sel­ber” mal nicht so wichtig nehmen (Du wirst Dich wun­dern, wie gut sich das anfühlt).
Dann kannst Du wirk­lich mal stolz auf Dich sein.

Checker
Checker
Antwort an  Botulina
16. September 2021 10:47

Ich ver­mute mal, Tier­schützer wür­den Bibi sehr schnell durch­schauen und ihr unan­genehme Fra­gen stellen. Sie benutzt die Tiere halt nur zur Selb­st­darstel­lung. Warum ihr ihre lack­ierten Fin­gernägel oder das Durcht­esten teur­er Kakaosorten wichtiger sind als das lei­d­freie Über­leben ihrer ange­blichen Krafttiere…oder wieso sie „Katerchen” offen­bar nicht hat frühzeit­ig kas­tri­eren lassen, dürfte für den einen oder anderen schiefen Blick sorgen.
Das Bibi sich da als Opfer auf­spie­len oder in den Mit­telpunkt stellen kann, darf sie direkt mal vergessen. Sobald die im Boot sind, geht es tat­säch­lich um die Tiere. Ob Bibi das will, wer­den ihre näch­sten Schritte zeigen…

Ein echter Döhring-Versteher
Ein echter Döhring-Versteher
Antwort an  Botulina
16. September 2021 10:53

Herz für Tiere”
„men­schliche Regung”
„das erste Mal in ihrem Leben” … „etwas Gutes”
„wir soll­ten sie hier unterstützen”
 
Bot­u­li­na, das ist Satire oder pure Naivität!
 
Bian­ca gibt pro Monat hun­derte Euro für Juice-Plus, Öle, Sal­ben, Dr. Juch­heim, Kakao, Voodoo-Kurse zu Wucher­preisen aus, sitzt täglich im Restau­rant, fährt arbeit­s­los mit ihrem Smart zu Konz­erten … ABER HAT KEIN GELD FÜR EINEN TIERARZT! Für jeden Voodoo-Scheiß­dreck aber schon!
 
Lässt Du Dich so leicht von der ver­arschen? Bian­ca will ihr schlecht­es Image auf­polieren und nach neuen Abon­nen­ten fis­chen. Als sie wochen­lang Urlaub bei Mut­ter Burgel in Han­nover gemacht hat, waren ihr die Katzen scheiß egal.

Botulina
Botulina
Antwort an  Ein echter Döhring-Versteher
17. September 2021 01:01

Nee, wed­er Satire noch Naiv­ität – ich hat­te ja geschrieben, dass mir die Beweg­gründe völ­lig wumpe sind, sofern am Ende dann doch noch etwas Gutes daraus entste­hen kön­nte (qua­si als Beifang 🙂 ).
Mit ging es mit meinem Kom­men­tar lediglich um das Wohl der Tiere, und daher Tipps, wie man es bess­er machen kön­nte, dur­chaus legit­im sind.

Und mal ehrlich, zu BB-Zeit­en hätte BiBi im Leben nicht darüber nachgedacht, Katzen/ (egal welche Tiere) zu füt­tern oder diese zu ver­mit­teln – auch wenn es nur zur Imagepflege gewe­sen ist. Ich finde schon, dass das für BiBi-Ver­hält­nisse ein enormer Schritt hin zu men­schlich nor­malem Ver­hal­ten ist.

Dass BiBi zur Wohltä­terin wer­den kön­nte, hätte ich nie zu unter­stellen gewagt. 🙂

Ich hat­te sog­ar darüber nachgedacht, in meinen vor­ange­gan­genen Kom­men­tar noch einzufü­gen, dass ich – sofern BiBi sich an doch mal zurück­nehmen könne und aus­nahm­sweise mal etwas von Men­schen annehmen würde, die Erfahrung in solchen Din­gen haben – ich ihr sog­ar einen 14-tägi­gen Freib­rief für stus­sige Schwurbeleien geben würde, ohne in diesem Zeitraum Der­ar­tiges zu exposen.

Zu diesem Zeit­punkt wusste ich ja noch nicht, dass sie bere­its in ihren Sto­ries von Ende August, CatsKar­ma öffentlich gedisst hatte… 
Obwohl diese, wie aus dem Auszug Crazy Cat Lady her­vorge­ht, echt kon­struk­tiv und fre­undlich auf BiBi reagiert hatten…

Und was macht die dus­slige Mop­per-BiBi? Mobbt öffentlich eine engagiert arbei­t­ende, ehre­namtliche Organ­i­sa­tion. Weil die Ini­tia­toren BiBi gute Tipps gegeben haben, diese aber nicht nach BiBis Gus­to aus­fie­len. Echt das Allerletzte.
Ja, dass die Sache – wie es scheint – tat­säch­lich bere­its beim Erstkon­takt bei BiBi wieder schiefge­ht, hätte ich tat­säch­lich nicht erwartet – in diesem Punkt darf­st Du mich gerne naiv schimpfen. 🙂

Da BiBi hier ja nicht mitli­est – junge Katzen benöti­gen, wie schon von @checker erwäh­nt, keine men­schliche 24/7 „Katzen-Mut­ter”. Was sie aber benöti­gen, ist die Gesellschaft von mind. einem anderen Kätzchen – und das nicht erst in ein paar Wochen…

Und es tut mir in der Seele weh, dass die Aufmerk­samkeit für den schwarzen Kater nun – wie es scheint – durch 2 Siam-Mis­chling „Design-Katzen” erset­zt wird. Und nein, das über­rascht mich nicht…

BiBi, spring ver­dammt nochmal ein einziges Mal über Deinen Schat­ten. Nimm die Ratschläge an, die Dir CatsKar­ma gegeben hat und die Dir jede andere Tier­schut­zor­gan­i­sa­tion genau­so geben würde…

Öfter mal Rad­fahren spart Sprit und ist gut für Gesund­heit und Fig­ur. Es soll außer­dem so total crazy motorisierte Fort­be­we­gungsmit­tel geben, die einen fes­ten Fahrplan haben, wesentlich größer als ein Smart sind und viele Men­schen auf ein­mal trans­portieren kön­nen (beson­ders wer ein so gutes Immun­sys­tem wie BiBi hat, läuft bei deren Benutzung auch nicht Gefahr, sich mit ein­er nicht exis­ten­ten Krankheit anstecken…).
Und – Über­raschung – es bedarf nicht ständig teur­er Fusspflege, Maniküre etc. – Nag­el­lack gibt es nun endlich auch preiswert für DIY in jed­er Drogerie zu kaufen. Ver­rückt, oder?

Checker
Checker
16. September 2021 15:18

Tjo, offen­bar hat sich kein­er wegen den Katzen bei ihr gemeldet. Sind also alles schlechte Men­schen laut Bibi. Andere Gründe kann es gar nicht geben.

Bibi hinge­gen ist eine echte Samari­terin. Sie hat für nichts anderes mehr Zeit als für das eine Katzenbaby(ihr neuer Grund keinen Con­tent zu liefern). Und sie will sich den Spiel­ge­fährten auch noch reinholen…aber erst wenn die foto­genere Katze auch kas­tri­ert, entwurmt, ent­milbt und geimpft ist…oder mit anderen Worten: Sie hat die bei­den Katzen getren­nt, und will die eine jet­zt noch ein paar Wochen unter Würmern und Mil­ben lei­den lassen, weil ihr 2 Katzen(geschweige denn 5) ein­fach zuviel Arbeit sind. WOW. Aber andere als schlechte Men­schen geißeln.

Und nein, Bibi, ein paar Bil­ligspielzeuge aus dem Super­markt machen dich nicht zu einem guten Men­schen. Die Katzen„babies” sind gar nicht mehr so klein und brauchen keine 24/7 Betüddelung…und außer­dem ist es keine „Siamkatze”(das sieht man auf den ersten Blick) son­dern ein­fach nur ein Mis­chling, der irgend­wann im Stamm­baum ver­mut­lich mal eine Siamkatze hatte.

Und last but not least, was Bibi als „super Lösung für die Katzen­toi­lette” beze­ich­net, ist schlicht und ergreifend über­flüs­sige Umweltver­schmutzung. Nicht nur fliegt da auch immer jede Menge sauberes Katzen­streu mit weg(macht nix, ist ja billig)…nein, außer­dem wird auch noch ein zusät­zlich­er Beu­tel verwendet(vermutlich aus Plas­tik). Klar, kann man machen…ist halt was für ver­wöh­nte Städter, die sich bloß die FIn­ger nicht schmutzig machen wollen.

untätige Justiz
untätige Justiz
Antwort an  Checker
16. September 2021 16:38

Ich habe lei­der nicht ver­standen: erwartet sie wirk­lich, dass sich jet­zt ihre Fol­low­er aus Ham­burg oder Han­nover melden? Diese sollen eine, zwei oder drei kranke Katzen aus Mal­lor­ca mit Ryanair nach Han­nover ver­fracht­en? Und wer dazu nicht bere­it ist, ist ein schlechter Mensch?

Hey Bibi, endlich gren­zt du dich mal vom Drachen­lord ab. Du erin­nerst dich, das ist der Mann, gegen den du mas­sives Cyber­mob­bing betrieben hast und über ihn Lügen im Inter­net ver­bre­it­et und sog­ar behauptet hast, dass die Kripo deinetwe­gen gegen ihn ermit­teln würde. Er hat sich um sein Meer­schweinchen und das Pferd Blu nicht so rührend geküm­mert, wie du dich um die eine Katze.

Und ein­mal mehr zeigt sich, wie Die Simp­sons ein­fach alles vorherge­se­hen haben: https://www.youtube.com/watch?v=Q60wHn1-rgE Bibi ist momen­tan etwa auf 2/3 dieses Video­clips, die Zukun­ft wird wahrschein­lich ähn­lich verlaufen 🙂

Jens W.
Jens W.
16. September 2021 15:22

Für Bian­ca sind die Katzen ein Zeitvertreib, weil sie nie­mand ein­stellen will als Straftä­terin und sie wegen ihren Hirn­schadens nicht arbeit­en kann. Für mas­sig Katzen­spielzeug hat sie Geld aber nicht für einen Tierarzt.

Jens
Jens
16. September 2021 16:15

Ich freue mich das Bibi jet­zt Katzen­mut­ti ist. Ich denke da wird das nix mehr mit der Chakren Akademie. Ich frage mich nur wer das alles finanziert mit der Katze. Ich meine Bibi arbeit­et doch nicht.

Robina Hütchen
Robina Hütchen
16. September 2021 17:52

welch dra­mad­ummkopf. es soll viele frauen geben, die sich z.b. um ihre zwill­ings- men­schen­babys küm­mern, plus ihre haustiere, plus ältere kinder, plus job. aber bian­ca berichtet von der, wie sie es aus­drückt, front.….weil sie sich (längst über­fäl­lig!) um EIN katzen­junges „küm­mert”.

wie unglaublich lächer­lich sie doch ist.

Chris
Chris
16. September 2021 20:14

Ich finde das alles sehr merk­würdig, mit ihren Ablenkungsmanövern,
erst ihre blö­den Öle, dann die Coach­ing Akademie, dann ihre spirituelle
 Energiekraft und jet­zt die Katzen, sie gar nicht mag,
hat sie selb­st bei BB gesagt. 

Was ist mit ihren Cyber­mob­bing, ich glaube sie hat mächtig
Arg­er bekom­men, wie kann man auch Richter, Gerichte, Polizei usw.
beleidigen. 

Ich würde gern ein­mal in ihren Kopf schauen, da ist sich­er nur
noch Chaos. Die bekommt ihr Leben nicht mehr auf die Reihe,
arme Mama.

Schluss mit Lustig
Schluss mit Lustig
17. September 2021 00:00

Jet­zt ver­sucht sie mit heimat­losen Kit­ten Sym­phatiepunk­te zu gewin­nen! Selb­st da wirkt sie aggressiv…überfordert und däm­lich wie immer! Nimmt die Katzen auf, aber hat kein Geld für den Tier­arzt übrig! Dann gib sie nem Tier­heim endlich ab, die sich um einiges bess­er sor­gen kön­nen wie DU Vol­lver­sagerin des Lebens! Mit Tieren bei dir hört der Spaß auf! Du kannst dich nicht mal sel­ber lei­den, wie dann ein anderes Tier?! Du gehörst dich wegges­per­rt in ne Psy­chi­a­trie! Weil du eine psy­chis­che Erkrankung vom aller­fe­in­sten hast! Mein Kind würd ich nicht mal für 2 Min in deine Obhut geben! Lei­der kön­nen sich die Katzen nicht wehren! Vor allem du sagtest ja damals vor großem Pub­likum, dass du keine Tiere magst! Und ich mag keine Men­schen die Tiere nicht mögen! Ich has­se sie eher gesagt!

Sonnenblume
Sonnenblume
17. September 2021 03:23

Bibi hat sich eben nicht geän­dert. Der Kom­men­tar zur Katzen­ret­terin Sina Hoff­mann vom August diesen Jahres, zeigt Bibis typ­is­ches Ver­hal­ten. Sofort wird Sina und ihr Vere­in schlecht gemacht, weil Sina ihr die Mei­n­ung zur Katzen­hil­fe sagte. Bibi fand das doof. Es ist die uns bekan­nte Art Men­schen zu belei­di­gen und Bibis Unfähigkeit zur Selbstkritik.

Täter auf freiem Fuß
Täter auf freiem Fuß
20. September 2021 00:26

Nix los bei Bibi, keine Katzen News, kein Jus­tizskan­dal mehr und keine Öl Wer­bung. Miet­zi scheint Bibi sehr zu fordern.

Ein treuer Leser
Ein treuer Leser
Antwort an  Täter auf freiem Fuß
20. September 2021 21:36

Da scheint irgend­was wieder mal nicht richtig rund zu laufen.

Fozzy
Fozzy
Antwort an  Ein treuer Leser
21. September 2021 09:09

Die ganze Aufmerk­samkeit gilt weit­er­hin nur ihrem Katzenkind! Dies will uns Bian­ca Döhring zumin­d­est weis­machen. Wer soll bitteschön glauben, dass sie sich rund um die Uhr nur um ihre Miet­zi küm­mert bzw. küm­mern muss? 

Da sie ja sowieso von zu Hause aus „arbeit­et”, sollte es doch kein Prob­lem sein, zwis­chen­durch weit­er­hin für ihr Hör­buch oder ätherische Öle zu wer­ben oder sinnlos­es Schwurbelzeug zu posten.

Nein, wer Bian­ca Döhring über die Jahre genau beobachtet hat, ist dieses anschein­liche Fokusieren auf die Katze ein reines Ablenkungs­man­över. Irgend­was ist da wieder ein­mal los im Hin­ter­grund, worüber uns Bian­ca Döhring natür­lich nichts mit­teilen wird. Wie wir sie ken­nen, wird sie irgend­wann ein­fach weit­er­ma­chen, sei es mit dem alten Kram oder ein­er neuen Abzocke. Kann mir irgend­wie nicht vorstellen, dass sie ihre Coach­ing Akademie abge­hakt hat, da kommt bes­timmt noch was. Und was ist aus der großar­tig angekündigten neuen Koop­er­a­tion gewor­den, war das mal wieder nur heiße Luft?

Bianca Döhring - Katzenkind.jpg
Robina Hütchen
Robina Hütchen
Antwort an  Fozzy
21. September 2021 12:01

nun ja, .…dieses alberne ange­bliche 24/7 küm­mern um „miet­zi” (wie gehts den anderen katzen, dem huhn) ist wieder gequir­rl­ter non­sens. sie postet pal­men meer, organ­ic break­fast, da dürfte das tier nicht dabei sein. um eine kleine katze, deren geschwis­terkatze man draußen weit­er ver­mil­ben und dem schick­sal über­lässt, muss man sich nicht rund um die uhr küm­mern und sie zuschrillen.
die katze tut mir sehr sehr leid.….., aber bian­ca muss ja zu zer­e­monien und früh­stück­en (sie selb­st bekommt nichts geback­en, außer schlechtem bana­nenkuchen) fahren, da bleibt kein geld für weit­ere tier­arztkosten, damit miet­zi nicht alleine in der bude veg­etieren muss.

Checker
Checker
Antwort an  Robina Hütchen
22. September 2021 14:22

Bibis hat jet­zt halt einen „Oh wie süß, Tierbabys”-Account. Hat bei anderen funktioniert…wurde von Bibi kritisiert(als es ger­ade „in” war, dass zu kritisieren)…und dann ver­spätet kopiert. Was soll sie auch machen? Mit Exper­tise kann sie nicht punk­ten. Mit Sym­pa­thiew­erten kann sie nicht punk­ten. Mit Kreativ­ität und eigen­em Con­tent kann sie nicht punk­ten. Gegen eine Zusam­me­nar­beit mit ihr wehren mögliche Geschäftspart­ner sich.
Bleiben halt nur andere Lebe­we­sen, die sich gegen die medi­ale Auss­chlach­tung ihrer­seits nicht wehren können…